Hilfe!!! was ist mit meinen Aquariumwasser ????

:oops: Seit 3 Wochen haben wir extreme Probleme mit unseren Fischen.
Zuerst hatten wir eine temperatur von 31 C.alle fische schwammen oben.nach einen Wasserwechsel von 60l normalisirten sich die Werte.,seit dem dunkeln wir das Zimmer ab und können die Werte bei 26c halten.dennoch schwimmen die Fische immer wieder oben und schnappen nach luft.In den letzten 10 Tagen habe ich 4 wasserwechsel machen müssen.die werte sind
no3 15
no2 0
gh 12
kh 6
ph 6,6

heute morgen hingen schon wieder alle Fische oben ,werte alle ok auser der ph wert .ich habe erst mal die co2 anlage ausgestellt.seit 10 tagen gebe ich denitrol hinzu . Woran kann es liegen ???
 
Hallo und erstmal herzlich Willkommen hier!

Wie sieht denn der genaue Besatz aus und wie groß ist dein Becken?

Gruß, Micha
 
Hallo,
190 l.
6 Antennenwelse
2 hexenwelse
5 prachtschmerlen
6 prachtbarben
4 mosaikfadenfische
1 kampffisch
2 frösche

das Becken läuft seit 8 monaten

grus bicmic
 
Ich denke das deine Fische etwas mehr Sauerstoff brauchen,was bei den Temperaturen ja normal ist.
Ich weiß ja nicht was du für einen Filter hast,aber falls möglich häng den mal ein bisschen höher,damit mehr Oberflächenbewegung da ist.Allerdings mag das dein Kafi nicht so gerne.
 
Hallo,es handelt sich um ein tigon 190 mit einen festen innen filter,in moment ist alles wieder ruhig .ich habe heute morgen als erstes einen grosen wasserwechsel gemacht von 80 l. und habe die co2 anlage ausgestellt .
gruss bicmic
 
Hallo!

Ich denke, dass Dein Problem mit der hohen Temperatur in Verbindung mit dem starken Besatz und der CO2-Düngung zu tun hat.

Dein Besatz im allgemeinen ist aber, nebenbei, recht suboptimal, das kann auf Dauer nicht klappen.

Die Prachtschmerlen werden viel zu groß für 190l.
Die Prachtbarben sind Flossenzupfer und sollten daher nicht mir Kampffischen und vor allem Fadenfischen vergesellschaftet werden.
Den Fröschen, als sehr langsame Fresser würde ich keine Vergesellschaftung mit gierigen Fressern des Bodenbereichs, wie Prachtschmerlen, Prachtbarben und ferner auch Ancistren zumuten.

Gruß!
Martin
 
Hallo

wenn deine Werte KH und PH stimmen, dann hast du 50 mg/l CO2
im Wasser. Kein Wunder, das deine Fische nach Luft schnappen.
Normal sind Werte zwischen 15-20 mg/l
Schon mal richtig, das du die Anlage abgestellt hast. Vielleicht kannst
auch noch etwas belüften, ggf Filter etwas plätschern lassen.
Wenn sich dann alles normalisiert hat, kannst du mal wieder mit weniger
CO2 anfangen und Nachts abschalten.
Bei enem optimalen CO2 Gehalt sollte bei dir der Ph-wert nicht unter
7 fallen.

Herbert



Herbert
 
Der Fischer schrieb:
Dein Besatz im allgemeinen ist aber, nebenbei, recht suboptimal, das kann auf Dauer nicht klappen.

Die Prachtschmerlen werden viel zu groß für 190l.
Die Prachtbarben sind Flossenzupfer und sollten daher nicht mir Kampffischen und vor allem Fadenfischen vergesellschaftet werden.
Hallo,
möchte hier noch ergänzen, dass auch die Hexenwelse nicht wirklich für Dein Becken geeignet sind, da diese bis zu 25 cm lang werden...
Viele Grüße
Chris.
 
A

Anonymous

Guest
bicmic schrieb:
4 mosaikfadenfische
Bei den Mosaikfadenfischen ist es normal, da die zu den Labyrinthfischen gehören, ist es normal das die immer wieder zu der Wasseroberfläche gehen, um dort nach luft zu schnappen.
greetings
 
Hallo,

9 Sorten Fisch im Becken, das die Mosaikfadenfische oben schwimmen ist schon klar.

Die eindeutige Frage meiner Frau war warum schnappen die Fische nach Sauerstoff an der Oberfläche. Na weil Sie den da oben bekommen !?. Es geht doch darum was zu tun ist und nicht darum das die Hexenwels in den nächsten 12 Jahren irgentwann mal bis zu 25 cm lang werden, oder ob da ne Prachtschmerle zuviel drin ist wenn dann mal alle ausgewaschsen sind.

Also weiß einer woran es liegt - oder wie man das Problem lösen kann - was ist mit dem Filter - welche Zusammensetzung ist für Sauerstoff die beste !
 
A

Anonymous

Guest
das mein ich doch die tun es aus instinkt, in den Labyrinthfischen ist irgendwas, hab da mal das gelesen, warum weiß es nur net mehr :wink:
der rest, hm, filter höher hängen, damit es plätschert? so kann man Sauerstoff ins Wasser bekommen.
 
Sorgt einfach dafür dass der Filter-Auslauf "plätschert", dadurch wird das Wasser mit Sauerstoff angereichert (und CO² ausgetrieben).
Das ist halt n Gradwanderung. Sauerstoff einbringen und CO² Düngung wiedersprechen sich irgendwie. Aber wenn die Fische zu wenig Sauerstoff haben, dann gehts nunmal nicht anders.
 
Hi bicmic

du solltest deine co 2 Anlage so einstellen das du bei einem Ph Wert von 6.9 -7.0 liegst siehe Tabelle, dann gehts den Pflanzen wie den Fischen gut. Dein O 2 Gehalt sollte nicht unter 5 mg/l sinken! Dann sollten deine Fische auch nicht mehr an der Oberfläche notatmen! Ich denke du solltest den Ph Wert mal messen und dann je nach Wert wieder CO 2 dazugeben.Mehr Oberflächenbewegung ist gut für den Sauerstoffgehalt treibt aber auch CO 2 aus! Einfach mal ausprobieren und die Fische beobachten. Achso und bitte die CO 2 Anlage bei nacht aus , weil da die Pflanzen kein CO 2 verbrauchen und es deshalb sich im Wasser anreichert.

http://www.dennerle.de/HG07UG07.htm
 
Oben