Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Hilfe trübes wasser

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von henningmx5, 2. Juli 2009.

  1. hallo, hab schon einige jahre ein aquarium, aber noch nie probleme gehabt mit trüben wasser. habe dann vor ca.1 monat mein auqarium neu gemacht, schwarzer kies, blaue beleuchtung, und plastik pflanzen. seitdem ist mein wasser troz mehrmaligem wasserwechsel, filterreinigung, einsatz von wasserreinigern von tetra trüb. überall im wasser befinden sich kleine weiße teile, wasser sit dementsprechend sehr milchig. hab schon den kompletten kies ausgetauscht weil ich dachte, das es vom kies kommt, also den teuersten gekauft, wieder aquarium neu gemacht, wieder trüb. letzte theorie ist, das es daran liegen könnte das ich keine echten pflanzen mehr drin habe sonder, die echten durch plastik pflanzen ersetzt habe. bitte um hilfe !!!

    Lg Henning
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hey,
    Also hab ich das richtig verstanden, du hast jetzt echte Pflanzen drine?
    Hilfreich wären noch angaben, Größe des Beckens, welcher Filter?
    Warum hast du eine blaue Beleuchtung?
    Wielange ist es her, dass du dein Aqua neu gemacht hast?
    Es ist oft in neu eingerichteten Aquarien so dass sie trüb, milchig sind, sollte sich aber nach einigen Tagen legen!
     
  3. also im moment hab ich nur 2 platik pflanzen drin mehr nicht, keine echten

    habe ein 160 l becken

    filter hats bis jetzt immer getan hatte vorher 10 jahre das aquarium immer klares wasser gehabt, erst nach dem umbau vor einem monat ist es trüb, wenn ich das wasser wechsel ist es für ein tag klar und dann wieder genauso milchig.

    blaue beleuchtung einfach nur dekorativ keinen besonderen sinn :)
     
  4. Hallo,

    Meiner Erfahrung nach brauchen Aquarien ohne Pflanzen etwas länger zum einlaufen als Aquarien mit Pflanzen. Vielleicht, weil auf gekauften oder umgesetzten Pflanzen auch schon ein paar Biofilme sind, ich weiss nicht.

    Du hast das Aquarium neu eingerichtet und offenbar seitdem ständig dran rumgefummelt. Lass das und lass vor allem den Filter und den Bodengrund mal wochenlang in Ruhe. Sonst kriegst Du das nie stabil.

    Sind da schon / immer noch Fische drin? welche?

    Gruß
    lightblue
     
  5. ja mit den fischen ist auch so eine geschichte, habe mit 10 regenbogen fische geholt innerhalb von einer woche 8 tot, 5 panzerwelse innerhalb von einer woche 5 tot. hatte vom alten auqarium noch 4 buntbarsche, haben parasiten bekommen und nur einer hat es überlebt ^^

    also kurz zusammengefasst. hab 3 panzerwelse ( noch vor dem umbau ) , 1 feenbuntbarsch und 3 rote chiliden, und 2 regenbogen fische

    ja also bestimmt jeden dritten tag lass ich die hälfte des wassers ab, damits wieder einigermaßen ok aussieht, naja paar stunden später
    sind wieder ganz viele kleine weiße schwebeteilchen drin
     
  6. Hallo nochmal.

    Les Dich bitte dringend mal in die Grundlagen ein.

    beginner-forum-f1/leitfaden-fuer-anfaenger-der-aquaristik-t1803.html

    Ansonsten:
    Regenbogenfische möchten dicht bepflanzte Becken.

    Chicliden und Barsche brauchen das nicht, brauchen aber Reviere, Höhlen, Sichtschutz. Wenn man alle Fische zusammen in ein kahles Becken tut, leben sie bestimmt nicht lange.

    Daran sind Deine Fische aber wohl nicht sofort gestorben. Sondern an Vergiftungen als Folge von dem Fehler, die Fische sofort in ein frisches Becken umzusetzen.

    Wasserwechsel musst Du deswegen jetzt alle Tage machen, jo. Ich würde aber bis auf weiteres sowieso zu Plastikfischen raten. :?

    Gruß
    lightblue
     
  7. also nach dem umbau hab ich meine alten fischen direkt reingetan, davon ist keiner gestorben, nach einer woche habe ich dann neue geholt und NUR die neuen sind gestorben

    aber jetzt mal weg von den toten fischen, wie bekomm ich das wasser klar ?
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Mach doch bitte mal ein Bild von deinem Aqua und poste es hier!
     
  9. C:\Users\Administrator\Desktop\IMG_0090.JPG
     
  10. Hallo nochmal


    Das ist deine Festplatte, ja. Die können wir aber nicht sehen. Unter diesem Anwortfeld gibt es einen Balken neben den "Optionen". Da steht "Dateianhang hochladen". Dann da bitte weitermachen.

    Bis die Fische an ihren eigenen Ausscheidungen und den Stoffwechselprodukten eingehen, dauert es im neuen Aquarium und im Frischwasser ein Weilchen oder ein paar Tage. Die Barsche waren eben nicht soo empfindlich, sind aber auch geschwächt und haben eben Parasiten bekommen statt an der Vergiftung zu sterben.

    Wenn Du klares Wasser weg von den Fischen willst > Plastikfische

    Wenn Du klares Wasser mit ohne tote Fische willst, musst Du Dich ein wenig mit den Grundlagen beschäftigen. Ansiedlungsflächen für Bakterien schaffen und die in Ruhe lassen. Das dauert eben. Bis dahin setzt man keine Fische ein oder macht täglich Wasserwechsel, füttert in der Zeit wenig und vor allem kein Trockenfutter.

    Gruß
    lightblue
     
  11. so jetzt aber
     

    Anhänge:

  12. Hallo,

    wie sind denn deine Wasserwerte momentan? Vorallem der Nitrit-Wert? Sooo trüb siehts ja eigentlich nicht aus, könnten Mikroorganismen sein, die das Wasser etwas milchig wirken lassen. Das Becken braucht halt Zeit zum Einlaufen..

    Das Becken sind noch arg kahl aus, etwas mehr Grünzeug würde nicht schaden. Warum hast du Plastikpflanzen eingesetzt, anstatt echte Pflanzen?

    Grüße,

    Nadine
     
  13. vorher hatte ich viele echte pflanzen, aber ich fands halt nicht schon da, die pflanzen veralgt waren oder löcher hatten, da hab ich mir beim umbau gedacht, ich nehm plastik pflanzen, weil man diese gut säubern kann und keine löcher bekommen. ich kann mir auch nur als letzte möglichekit vorstellen, das es vllt dran liegt das ich nur die plastik pflanzen haben und keine echten

    ich muss mich korrigieren, der umbau war vor 2 monaten, es läuft jetzt seit einem monat ohne das ein fisch gestorben ist, demzufolge denke ich dass das wasser jetzt stabil ist.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hey,
    sorry aber bei so einem Anblick blutet mein herz, dass natürlich neben der Freundin auch für Aquaristik schlägt! :mrgreen:

    Setz doch bitte bitte echte Pflanzen ein. Aquaristik ist doch auch dein Hobby für das du bereit bist dich damit zu befassen oder?
    Schmeiß dieses Plastik Glump raus und bring leben in dieses Aqua. Dass deine echten Pflanzen damals veralgt sind hatte bestimmt gründe und dass sie immer löcher hatten auch. Aber das ist es doch was die Aquaristik ausmacht, dass man ausprobiert und Lösungen sucht damits besser aussieht und man ein Biologisches Gleichgewicht in diesen Glaskasten bringt. Aber mit solchen Plastikteilen wirst du nie Erfahrungen sammeln. Ausser im wöchentlich Plastikpflanzen abschrubben. Ohne echte Pflanzen wirst du erst recht Algen bekommen und deine Fische werden sich auch nicht wohl fühlen. Probier es einfach nochmal, und wenn was nicht funktioniert frag einfach, wir beißen nicht!
    Bis auf ein paar ausnahmen! :lol: *duckundweg* :D
    Und wenn du mal ein wenig gespür dafür bekommst, was deine Pflanzen brauchen und wie man sie erfolgreich pflegt ist das Erfolgserlebnis auf jeden fall größer als das wöchentlich Algenabschrubben an diesem Plastikscheiß! :stille:
    Les dich ein wenig ein, in Pflanzenpflege und es wird klappen. Du wirst sehen! :thumright:
     
  15. Da kann ich meinem Vorposter nur zustimmen. :)

    Echte Pflanzen würden dem Becken definitiv gut tun und so schwierig ist die Pflege echter Pflanzen auch wieder nicht. Such dir für den Anfang einfach zu pflegende Pflanzen aus und besorg dir einen guten Pflanzendünger, dann klappt das auch mit dem grünen Daumen. :D

    Grüße,

    Nadine
     
  16. Hallo Henning

    Die Distanz zum ersten Erfolg mit einem Aquarium mit echten Pflanzen und glücklichen Fischen ist etwa 10-20 Euro weit entfernt und beschreibt ein Buch für Einsteiger in der Aquaristik und heisst z.B:: "Mein Aquarium" mit der ISBN Nummer 3-8338-0449-1. Hiermit wurde ich zu Beginn gut geholfen. :thumleft:
     
  17. danke für eure hilfe :)

    aber ich weiß jetzt leider immernoch nicht wie mein wasser wieder richtig klar wird :)
     
  18. Hi,

    auch wenn dus nicht wahr haben willst, es gibt keine patent-sofort-wasserklar-Lösung. Entweder du beschäftigst dich ein wenig mit der Materie oder Plastikfische.

    Steht ja jetzt alles schon mehrfach da:

    1. Einstiegerleitfaden lesen
    2. Pflanzen
    3. Nitritwert messen und ab >0,3 Wasserwechseln
    4. Filterreingung unterlassen

    Das wird der einfachste und schnellste Weg sein, ohne Pflanzen würd ich dir mit Rücksicht auf deinen Besatz und deinen Kenntnissstand nicht raten.

    So, jetzt mach

    grüsse
     
  19. Hi abermals.

    Oft hilft es bei leistungsstarken FIltern (im Verhältnis zum Becken), die FIlterleistung etwas zu reduzieren. Dann werden Schwebeteilchen nicht dauernd aufgewirbelt sondern sie haben die Möglichkeit sich zu setzen.
    Aber Schwebeteilchen gezielt rauszufiltern ist nicht wirklich per Knopfdruck möglich.
     
  20. also, hab jetzt die plastikpflanzen rausgeschmissen
    und mir echte geholt, sieht schon besser aus.
    naja hälfte des wassers abgelassen, 3 tage klar, und jetzt wieder überall weiße schwebeteilchen ahhhh
     

Diese Seite empfehlen