Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Haltbarkeit eines Aquariums

Dieses Thema im Forum "Beginner Forum" wurde erstellt von Warmwasser, 9. Dezember 2018.

  1. Hallo,

    vor etwa 1,5 Jahren stand Sohnemann stolz mit einem Plastikbeutel Guppies vor mir, ein Bekannter hatte sie ihm überlassen :confused:. Die Guppies sind kurzerhand in eine vorhandene große Glasvase eingezogen und es begann eine kurze und wenig erfreuliche Fischpatenschaft. In dem Zusammenhang bekam ich auch ein kleines Aquarium überlassen, was aber keinen Einsatz mehr fand. Das Aquarium steht noch hier und es juckt mich nun doch, mich im Bereich der Aquaristik zu rehabilitieren und das Becken mit "Leben" zu füllen. Ich glaub einmal muss ich das - richtig - probieren.

    Noch bin ich aber in der "Vor-vor-vorplanungsphase" habe einiges gelesen aber zu einer Frage bisher keine Antwort gefunden: Wie teste ich ob das vorhandene Aquarium noch tauglich ist? Bei dem Becken handelt es sich um ein Aquarium der 50 Liter Klasse und besteht aus verklebten Glasscheiben: Rückseite, Seiten, Boden und gewölbte Front.
    Ich habe es vorsichtig Eimer für Eimer mit Wasser befüllt und es ist nichts ausgelaufen oder außen feucht geworden. Aber wie lange noch? Gibt es irgendwelche Kriterien um die Haltbarkeit der Verklebungen zu beurteilen?

    Meine Sorge ist das sich eines Tages eine Scheibe löst und die 50 Liter samt beinhaltender Lebewesen in die Wohnung (unter mir) laufen.

    BTW: Hier gelandet bin ich weil ich auf ersten Blick "Beginner Forum" gelesen hab und dachte da bin ich richtig ... mit meinen blöden Fragen.

    ... und auf Antworten auf genau diese erste blöde Frage würde ich mich freuen
    Arnd
     
  2. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Arnd,

    blöde Fragen gibt's hier nicht...blöde Antworten auch nicht;). Aber eine Garantie für ein ewig haltbares Becken wirst du leider von niemandem bekommen, auch nicht, wenn du ein Neues kaufst.
    Wenn die Verklebungen intakt sind, weder brüchig scheinen, noch sich irgendwo ablösen und das Becken die erste Befüllung gut überstanden hat, würde ich es auch wieder ohne Bedenken in Betrieb nehmen.
    Da du noch in der "Vor-vor-vorplanungsphase" bist, kannst du es ja auch noch ne zeitlang gefüllt stehen lassen, bis es dann Ernst wird. Wenn bis dahin nichts passiert ist, kann dir auch nicht mehr passieren als uns allen hier.
    Es kommt gelegentlich vor, dass mal ein Becken platzt, leckt, kaputt geht. Aber das ist wirklich sehr sehr sehr selten der Fall, auch bei gebrauchten Becken.
     
  3. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo Arnd

    Ein einziges Mal haben sich bei mir bei einem Aquarium die Klebenähte gelöst, und zwar nach etwa zwei Jahren.
    Es handelte sich dabei um ein Billig-Aquarium, Firma weiss ich nicht mehr.
    Den Wohnzimmerteppich hat die Versicherung übrigens voll bezahlt.
    Bei den Juwel Aquarien, die ich jetzt nutze, ist bis jetzt nicht ein einziger Tropfen Wasser ausgelaufen.
    Und mein Vater hatte ein geklebtes Aquarium über ca 30 Jahre, da war auch nie was.
    Wie Petra schon sagte, Garantien gibt es nicht, ich würde bei grösseren Aquarien aber auf jeden Fall das Geld ausgeben und Markenware kaufen.

    Grüsse G
     
  4. Hey,

    ich hatte mich über das Thema auch vor Kurzem einmal mit meinem Aquarienbauer unterhalten.

    Dieser meinte, dass im Regelfall erst einmal ganz leicht Wasser an den Nahtstellen austritt. Man kann dieses dann erst einmal nur ertasten. Man hat dann noch genügend Zeit zu reagieren in aller Regel. Diese Schreckensvisionen, dass das ganze Becken komplett einmal zerplatzt und das Wasser ausbricht in Strömen sollen eher Quatsch sein.... ich kann es nicht beurteilen, aber ich vertraue ihm aufgrund seiner langjährigen Erfahrung.

    Teste das Becken, so wie oben schon beschrieben und lass es ein wenig stehen.

    Viel Glück und Spaß :)
     
  5. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo Klari

    Ich will ja hier keine Angst verbreiten, aber genau das ist bei meinem "Billigteil" passiert.
    Die Nähte der Frontscheibe lösten sich eines Morgens völlig ohne Vorwarnung.
    Ich sass nebenan in der Küche und hörte es plötzlich plätschern.
    Beim Auseinandernehmen stellte ich dann fest, dass ALLE Nähte nichts mehr taugten.
    Die Scheiben liessen sich ganz leicht auseinanderziehen , als ob nur Klebeband dazwischen wäre.
    Also, wie oben schon gesagt, lieber ein paar mehr Euro investieren.

    Grüsse G
     
  6. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Ok,
    da gebe ich dir grundsätzlich Recht, aber warum sollte ein Becken, welches schon Jahre lang gehalten hat, plötzlich aus einander fallen?
     
  7. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo Jörg

    Meine Vermutung: Der Klebstoff zwischen den Scheiben altert, wie jeder Kunststoff, wird mit der Zeit spröde und unelastisch. Wie schnell das geht, ist sicher eine Frage der Qualität.
    Schon die Nähte meines jetzigen Juwel Aquariums sehen völlig anders aus (viel dicker) als bei meinem damaligen "Havarie-Becken".

    Grüsse G
     
  8. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Ich habe hier ein 30 Jahre altes Becken in Betrieb und das Silikon fühlt sich noch genauso an wie bei neueren Becken.

    Gruß
     
  9. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo Olli

    Ja, genauso alt wie das Aquarium von meinem Vater.
    Der Pfusch ist definitiv neueren Datums.

    Grüsse G
     
  10. Hallo,

    vielen, vielen Dank für die vielen Antworten! Das Aquarium steht jetzt gut gefüllt im Keller direkt neben dem Bodenabfluss. Da kann es noch ein paar Tage seine Tauglichkeit beweisen. Alle Silikonnähte sehen (vermeintlich) gut und gleichmäßig aus und füllen sich nicht spröde oder hart an. Ich werde es damit probieren.

    Nach Neujahr werde ich bei der Haftpflichtversicherung nachfragen, ob sie auch bei einem Aquarium bedingten Wasserschaden für die Kosten bei meinem Nachbarn (eine Etage tiefer) zahlen würden. Hoffe er verkauft mir dann nicht zu viel weitere "Versicherungs-Produkte".

    Mit meiner Planung bin ich bereits auch weiter, werde dies aber in einem getrennten Thread vorstellen.

    bis denn
    Arnd
     
  11. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    wenn deine Haftpflicht das nicht deckt, ist sie veraltet und du solltest dir eine mit neueren Bedingungen suchen. Wichtig ist auch deine Hausrat, dass die Wasserschäden deinr eigenen Sachen bei Auslaufen abdeckt. Sollte entweder explizit in den Bedingungen drinstehen, dassAquarien mitversichert sind, ansonsten schriftliche Bestätigung durch einen Nachtrag anfordern. ggfs. musst das extra gegen Prämie mit einschliessen.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen