Hallo nochmal,
wir waren gerade etwa zwei Stunden unterwegs. Vorher sprudelte der Filter in seiner neuen Position schön vor sich hin. Jetzt wo wir nach Hause kommen, ist kaum noch Wasserbewegung da. Welche Ursache kann das haben? So lange läuft der Filter ja noch gar nicht.
 

wola51

Mitglied
Moin.

Vielleicht etwas vor der Ansaugungöffnung. Ansonsten mal reinschauen, ob sich da ein Schwamm oder Vlies zugesetzt hat. Bei Bedarf unter lauwarmen Wasser kurz ausspülen.
 
Moin,
Problem behoben. Der Filter war schon nach so kurzer Zeit komplett dicht. Damit hatten wir jetzt nicht gerechnet. Aber nun sind wir schlauer.
Macht es Sinn, den Aquaball noch um einen Korb zu erweitern?
 
Guten Morgen,
seit gestern fährt auch das große Becken ein. Gestern war das Wasser noch ganz klar und heute schwebt ein weißer Nebel durch das Becken (vermutlich die Starterbakterien).
Wir haben echt viele Pflanzen gekauft, aber die haben sich im Becken total verloren. Da müssen wir sicherlich noch einmal nachlegen.
Das Becken ist von Juwel und hat damit diesen eingebauten Filter. Wir finden die Strömung relativ stark, aber Blasen, wie in dem Eheim gibt es keine. Kommt dann trotzdem genug Sauerstoff iins Wasser und ist die stärkere Strömung schwierig für die Fische?

In dem kleineren Becken ist das Wasser auch noch nicht klar und die Pflanzen und Gegenstände sind mit einem weißlichen, glibbrigen film überzogen. Sind das die Bakterien? Geht das irgendwann wieder weg?
Nitrit ist dort jetzt erstmal bei 0,01 geblieben und die KH ist jetzt auch auf 4 runter gegangen.
Liebe Grüße, Katja
 

Shai

Mitglied
Moin Katja,
Wir finden die Strömung relativ stark, aber Blasen, wie in dem Eheim gibt es keine.
Blasen brauchst Du eigentlich so gut wie nie, das der EHEIM Blasen produziert liegt vermutlich an dem Schlauch der da montiert ist.
Das gibt es für die Juwel Filter als Zubehör, aber wie gesagt bei nem Becken mit Pflanzen und einer Oberflächenbewegung braucht man (in der Regel) keine zusätzliche Sauerstoffzufuhr.
Ich würde sogar hingehen und beim EHEIM das Ding schließen oder abmachen, das treibt Dir nämlich auch CO2 aus.

Wie hast Du den Ausströmer positioniert? Wenn Du den nach vorne zur Scheibe drehst, leicht zur Oberfläche geneigt, sollte sich die Strömung ganz gut verteilen. Wenn Du den zur Rückwand drehst drückt sich die ganze Kraft natürlich sofort nach "unten" - aber beides würde wohl gehen.
Ich hab mir von Juwel dieses Ausströmer-Set geholt und hab die Strömung nun parallel zur Rückwand weggeführt damit es vorne im Becken etwas ruhiger ist - trotzdem ist noch genügend Strömung da, das sieht man gut wenn man füttert.

Sind das die Bakterien? Geht das irgendwann wieder weg?
Ja das wird ein Bakterienrasen sein und der wird auch wieder verschwinden.
Schnecken und Garnelen fressen den in der Regel gern, du kannst den wenn es zu viel wird aber auch mit einem kleinen Schlauch vorsichtig absaugen.


Mach doch mal ein Foto, (vom ganzen Becken) - dann kann man das auch evtl. leichter beurteilen.


Grüße,
Lars
 
Hallo Lars,
vielen Dank für deine Antwort.
Auf dem Bild ist das 126l Becken, das seit letzter Woche einfährt zu sehen.
Von dem größeren mache ich später noch ein Foto.
Liebe Grüße
 

Anhänge

  • IMG_20210303_092041.jpg
    IMG_20210303_092041.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 32
  • IMG_20210303_092107.jpg
    IMG_20210303_092107.jpg
    3,1 MB · Aufrufe: 31
Das ist das größere Becken. Der Stein kommt noch von der wurzel runter, aktuell treibt sie noch auf.
 

Anhänge

  • IMG_20210303_140721.jpg
    IMG_20210303_140721.jpg
    2,6 MB · Aufrufe: 25

Shai

Mitglied
Hey,

also das sieht tatsächlich wie ein harmloser Bakterienrasen aus, der geht normalerweise von alleine weg. Wenn es stört dann kannst du den auch wie gesagt vorsichtig absaugen.

Beim 1. Becken würde ich die Luftblasen abstellen, ein bisschen Oberflächenbewegung reicht eigentlich.

Das zweite ist noch recht trüb, bei dem was man sieht würde ich vielleicht mehr Pflanzen einsetzen, kann aber auch täuschen. ;-)

Grüße,
Lars
 
Hallo Lars, hallo Wola,
wir haben noch Pflanzen nach gekauft. Beim Einzetzen kamen sie und gestern dann auch recht wenig vor. So sieht es jetzt aus.
Die Werte sind aktuell
GH 5
KH 3
Ph 4
NO2 0,01
Warum ist denn der ph-Wert so niedrig? In dem kleineren Becken lag er heute bei 7.
Liebe Grüße, Katja
 

Anhänge

  • IMG_20210303_191920.jpg
    IMG_20210303_191920.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 19
  • IMG_20210303_191925.jpg
    IMG_20210303_191925.jpg
    2,6 MB · Aufrufe: 19
  • IMG_20210303_191933.jpg
    IMG_20210303_191933.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 18
  • IMG_20210303_191941.jpg
    IMG_20210303_191941.jpg
    2,6 MB · Aufrufe: 19

wola51

Mitglied
Moin Katja.

Sieht schon deutlich besser aus. Das sollte reichen.
Den ph-Wert verstehe ich auch nicht. Vielleicht ein Messfehler?
 

ignarus

Mitglied
Der pH Wert ist ein Messfehler. So niedrige pH Werte sind unter Aquariumbedingungen nur mit massivsten Maßnahmen möglich.
 

ignarus

Mitglied
Okay, dann messe ich gleich nochmal ganz akribisch nach. Ich hab mich auch wirklich sehr darüber gewundert.
Nicht schlimm. Beim Messen muss man sehr akribisch sein und auch gute Tests haben. Wenn die Ergebnisse inkorrekt sind dann sind auch die Schlussfolgerungen/Maßnahmen falsch. Lieber kein Ergebnis als ein falsches Ergebnis.
 
Oben