Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Guppy Männchen schwimmt seitlich

Dieses Thema im Forum "Beginner Forum" wurde erstellt von Tatjrazzi80, 10. März 2019.

  1. Hallöchen,

    Brauche dringend Schwarmwissen....

    Wir haben Mitte Januar unser 60 l. Aquarium mit 6 guppy Männchen, 5 Hengels Bärblinge, 4 Leo Welse und seit 1 Woche 2 Prachtflossensauger ... Ich reinige das Aquarium 1 mal wöchentlich (Boden Grund 1/3 Wasser Wechsel) und alle zwei Wochen einen Teil des eheim Filters gemäss Angaben der Zoo Handlung...

    Wasserwerte sind ok, heute war zum ersten Mal die gesamthärte leicht zu hoch sonst alles um grünen Bereich.

    Pflanzen wachsen und gedeihen, kaum Alge oder sonstige unregelmässigkeiten. Sie bekommen Mücken Larven (aus dem tk aufgetaut)

    Nun torkelt seit Gester ein guppy komisch heute noch viel stärker, schwimmt meist seitlich Nähe der oberfläche und meidet Strömung... Er sieht sonst farblich normal aus, Flosse ok... Es fällt aber auf, das die anderen guppy um ihn rum in seiner Nähe 'nervös' reagieren.... 1 weiterer guppy schwimmt insofern komisch, das seine hinterflosse kaum bewegt, er eher mit dem Kopf nach oben, Rest beinah gerade nach unten., nicht immer aber anders ... Dieser versteckt sich seit heute unter einem stein .... Gefressen haben heute morgen alles normal. Habe das Aquarium heute gereinigt, wasserwechsel wie immer, mit aqua safe ergänzt.

    Werte 2 Std. Später alles im grünen Bereich ...

    Ich habe Angst das der eine oder beide guppys verenden... Habe meinen Sohn (6j),schon darauf vorbereitet, da es eigentlich seine Fische sind ... Liegt es denn daran, dass guppy gemäss der zoo Handlung so über züchtet sind?

    Habe ich was falsch gemacht ?
    Kann mir jemand helfen ....

    IMG_20190310_113913.jpg IMG_20190310_112946.jpg IMG_20190310_115922.jpg IMG_20190310_120040.jpg IMG_20190310_113913.jpg IMG_20190310_112946.jpg IMG_20190310_115922.jpg IMG_20190310_120040.jpg Fotos der Fische, den schwarzen guppy konnte ich nicht fotografieren da der sich verkriecht, der seitlich schwimmende mit Pfeil markiert plus Bilder allg. Vom aquarium
     
  2. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Hi,
    Von dem kranken Guppy den ich sehen kann, wirst du dich in naher Zukunft verabschieden müssen.
    Ich fürchte das liegt an dem bunten Kies in eurem ansonsten sehr schönen und natürlich wirkendem Becken, weil Guppys nicht damit klar kommen, wenn etwas bunter ist als sie selber...
    Nein Quatsch, den Fischen ist die Farbe egal, was ich sehen kann und was du schreibst, hört sich erstmal nicht verkehrt an, ausser dass die Guppys über ernährt sind.
    Wenn Fische überzüchtet sind, dann liegt das nicht an Innzucht, wie es sie bei Säugetieren gibt, sondern daran dass bestimmte Merkmale/Farben weiter gezüchtet werden, ohne auf die Gesundheit der Tiere zu achten.
    Wenn Guppys, in denen von Natur aus nicht viel Leben steckt, auch noch kommerziell vermehrt werden, verkürzt das nochmal ihre Lebenszeit.
    Was wiederum kaum auffällt, wenn sie sich vermehren können und der Nachwuchs die Lücken füllt.
    Ob deine Wasserwerte wirklich ok sind, kann ich natürlich nicht beurteilen.
     
  3. Hallo Z-Jörg,

    Danke für deine Antwort, leider ist unser guppy vor ca. 1 Std. Verendet ...
    Hatte ich befürchtet, dass es dazu kommen könnte... Die Werte entsprechen dem schnell test den wir vom Fachhandel haben. Habe heute kurz vor dem verenden (da ich heute alles gereinigt und den wasserwechsel gemacht habe) einen 3 test gemacht, da war alles, auch die gesamthärte im grünen test Streifen Bereich.

    Mit wurde beim Kauf ja schon gesagt, dass guppy meistens nicht länger als 6 Monate Leben, gerade diese Art, aber das einer bereits nach knapp 2 Monaten verendet macht mich traurig, weil ich alles nach 'vorgabe' Pflege und hege ...

    Der zweite, scheint spannender Weise wieder putzmunter zu sein, seit der andere verendet ist....
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    leider sind diese Guppys völlig überzüchtet, insbesondere diese unnatürlich Flossenverlängerung ist für die Fische mehr Last als Lust. Leider ist es oft so, dass bei manchen Fischarten die komplette Ausfärbung erst dann kommt, wenn es mit ihnen schon wieder bergab geht. Da fallen mir neben den Guppys auch die Zwergfadenfische ein. Ein gesunder Guppy kann durchaus 1 - 1,5 Jahre alt werden. Aber, im Laden weisst du nie, wie alt die Tiere schon sind, wenn du sie mitnimmst.

    Wenn dir Guppys gefallen, solltest du dir mal die Endler-Guppys ansehen. Die sehen noch wie der ursprüngliche Guppy aus, sind sehr agil und es gibt hier sehr schöne Zuchtstämme. Allerdings bitte nicht mit deinen Guppys vermischen, da es dann zu unerwünschten Hybriden kommen kann und wird.

    Gruß
     
  5. Hallo Olli

    danke für dein Feedback, ja das ist durchaus so, man weis nie wie alt die Tiere bereits sind...
    im Fachhandel hat uns der Mitarbeiter leider erst später die Endler Guppys gezeigt, als wir die Guppys bereits zu Hause hatten... er hat uns das gleiche gesagt wie du :) Wir werden, wenn unsere nicht mehr da sind, auf Endler Guppys umsteigen.

    Was auffällt, ist das unsere Guppys vorallem zwei Männchen momentan ziemlich "aggressiv" sind und sich gegenseitig angreifen in dem sie absichtlich in die Kiemen des anderen schwimmen oder am Schwanz "knabbern"... scheinbar gibt es ab und an das verhalten in reinen Männchen gruppen.

    mmal schauen wie es weitergeht. Machen kann ich ja nicht wirklich was dageben.

    GRuss
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ja, ein wohl bekanntes Problem, wenn keine oder zu wenig Weibchen da sind.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen