Geschlecht Fadenfische

Moin!
Ich habe hier vor einiger Zeit großartige Tipps zum Fischbesatz bekommen. Nun wollte ich das Forum gleich nochmal für die nächste Frage nutzen.
Und zwar ist das Aquarium mittlerweile gut eingelaufen, es sind bereits die Perlmutt-Fadenfische, blaube Neons und L236-Welse eingezogen.

Jetzt ist es so, dass sie ich die Fadenfische regelmäßig jagen, vor allem der eine größere die beiden kleineren, aber zuletzt auch untereinander. Bisher hat keiner Blessuren, auch die Fäden sind noch ganz. Dennoch mache ich mir Gedanken. Nun ist meine Frage, ob es vielleicht an einer "unpassenden" Geschlechtszusammensetzung liegen könnte. Vielleicht wurde in der Zoohandlung ja nicht darauf geachtet, dass es ein Männchen und zwei Weibchen sein sollten...?

Ich habe bereits versucht, das Geschlecht der drei Fische zu bestimmen - für mich sieht es nach dem gleichen Geschlecht aus....
Hier die Fische, ich hoffe, dass man trotz der unscharfen Bilder etwas erkennt:
Fisch 1:

IMG-20210214-WA0000.jpg

Fisch 2:
IMG-20210214-WA0005.jpg

Fisch 3:
IMG-20210214-WA0006.jpg


Hat jemand eine Idee? Wenn die Bilder viel zu unscharf sind, kann ich mich auch an neuen versuchen...
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
Ich tu mir da richtig schwer. Kann es sein, das die noch sehr jung sind.
L. G. Wolf
 

JoKo

Mitglied
Hi,

Ich erkenne kein Männchen, was aber auch einfach daran liegen kann, dass die Tiere noch zu jung sind um das sicher zu erkennen. Wie gross sind sie? Der Vergleich mit dem Neon im Bild kann täuschen, sieht aber eher klein aus.

Abgesehen davon ist es normal, dass sich die Tiere gegenseitig auch mal jagen. Wenn man diese Art das erste Mal hat, kann das auch mal "gefährlich" aussehen.
1m mit 2w wäre ok. Wie gross ist das Becken? Gibt es Versteckmöglichkeiten? VIele Pflanzen bis an die Wasseroberfläche?
 
Moin!
Ja, das kann natürlich sein, dass die zu jung sind. Wär natürlich nur auch ungünstig, wenn man das erst erkennt, wenn die ausgewachsen sind...
Die beiden kleineren sind so etwa 5-6 cm, der größere 6-7cm.

Wenn das so in Ordnung ist, kann ich das durchaus auch akzeptieren. Wie gesagt, bisher haben sie keine Blessuren davongetragen, "jagen" sich vor allem. Aber das z.T. immer wieder mit wenig Pause.

Ich denke, es gibt ausreichend Versteckmöglichkeiten. Ich kann aber auch gern noch ein Foto einstellen, um es besser zu beurteilen.

Soweit schonmal danke!
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
Von der Menge an Pflanzen wäre es schon o. K., allerdings wäre es vielleicht besser mehr schnell wachsende Stängelpflanzen einzusetzen. Du scheinst mir da ein leichtes Algenproblem zu haben.
L. G. Wolf
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
Ah genau, das wollte ich gestern schon schreiben. Im übrigen könnten sie gegen deine Algen auch etwas helfen.
L. G. Wolf
 
Danke für den Hinweis! Habe die`Schwimmpflanzen im Zooladen nicht gesehen.
Tatsächlich bin ich wg. der Algen auch bereits auf der Suche, was ich da tun kann. Hab ich das richtig erkannt, dass das "Pelzalgen" sind? Die haben sich vor so 1-2 Wochen angefangen zu bilden.
Hm... schnell wachsende Stängelpflanzen? Müsste ich mal in der Zoohandlung nachfragen. Meine bisherigen Nachforschungen haben mich erst einmal auf den Nitratwert gebracht. Den habe ich bei der letzten Messung nicht wirklich messen können. Nun habe ich gelesen, dass sich diese Algen auch aufgrund von zu niedrigem Nitratwert bilden können. Klingt das sinnvoll?
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
Von pelzalgen habe ich jetzt noch nie gehört, aber wenn du sie so nennen möchtest, hinkommen würden sie ja vom Aussehen. Das ganz normale Grünanlagen. Die können auch bei einem Ungleichgewicht von den Nährstoffen kommen, oder aber durch zuviel Licht.
Schau mal in deinem Zoogeschäft nach limnophila sessiliflora, hygrophila difformis, ludwigia repens, Hornkraut, nixkraut, oder Eichblatt. Das sind alles relativ schnelle und einfache Pflanzen.
Schwimmpflanzen haben sie oft im Becher, einfach mal nachfragen.
L. G. Wolf
 

Starmbi

Mitglied
Hallo,

ohne die Kenntnis des Nitratwertes kannst Du alle hier erwähnten Maßnahmen als sinnlos erachteten!

Mich nervt es langsam, dass hier jedem Mitglied, ohne Kenntnis der Wasserwerte, schnell wachsende Pflanzen empfohlen werden.
Ist hier im Forum im Moment gerade wieder große Mode!
Selbst wenn das Mitglied kein/kaum Nitrat nachweisen kann, wird hirnlos zu schnell wachsenden Pflanzen geraten.

Was macht denn z.B. Marco (@Snowgnome) mit seinem Malawi-Becken fast ohne Pflanzen?

Alle Nährstoffe C, N, P und Licht sollten in einem ausgewogenen Verhältnis vorhanden sein.
  • Nitrat wenig bis nichts: Du brauchst keine zusätzlichen, oder schnellwachsenden Pflanzen. Licht könnte evtl. gedimmt werden.
  • Nitrat zuviel: Einer oder mehrerer der og. Nährstoffe ist zu wenig oder wenige/langsam wachsende Pflanzen können den Nährstoffeintrag nicht bewältigen.
Schwimmpflanzen werden, nicht zu Unrecht, als Nährstoffkiller angepriesen, sorgen aber in Wirklichkeit auch dafür, dass weniger Licht im Becken ist und helfen so Algen zu vermeiden.
Bei niedrigen Nitratwerten wird eher der 2. Effekt zum Tragen kommen.
Leider wird dann eher der 1. Effekt als Erklärung herangezogen.

Gruß
Stefan
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Stefan,
Ich habe nichts von zu viel Nitrat geschrieben, er hat ja keins und schnell wachsende Pflanzen Schatten ja auch ab, genauso wie Schwimmpflanzen.
Ich habe ein Ungleichgewicht und womöglich zu viel Licht in den Raum gestellt.
L. G. Wolf
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Ach so, ich dachte. Denn meist empfehle ich bei Neueinrichtungen auch viele schnell wachsende Pflanzen. Was in der Regel auch gut ist. Leider ist es kein Allheilmittel, da hast du recht. Wenn ich gerade in mein 70er schaue, sehe ich auch Algen und ich bin mir sicher, das die Werte nicht schlecht sind und ich habe nur schnell wachsendes.
L. G. Wolf
 
Moin!

Danke für die Antworten!

Tatsächlich gab es in den letzten 2 Wochen sicherlich insgesamt zu viel Licht für das Aquarium, was an verschiedenen Gründen wie u.a. dem Einstellen des Zeitschaltuhr liegt. `Das sollte sich jetzt ändern.
Zudem probiere ich gerne den Tipp mit den Schwimmpflanzen aus.

Bei den anderen neuen Pflanzen würde ich erst einmal abwarten, wie es sich so entwickelt, da ich eigentlich mit dem Bewuchs soweit erstmal ganz zufrieden bin, die Pflanzen sind ja noch ganz arg am Wachsen.

Nun bleibt für mich trotzdem die Frage nach dem Nitratwert. Wie kann ich den am besten erhöhen abgesehen von der Einstellung des Lichtes? Im Internet ließt man viel von gezieltem Düngen. Haltet ihr das auch für sinnvoll? Oder sollte ich erst einmal das Licht reduzieren und Schwimmpflanzen einsetzen und mal schauen, wie es sich entwickelt?
 

mraqua

Mitglied
Moin,
wenn du Schwimmpflanzen einsetzt wird der Nitrat wert bestimmt nicht steigen. Du sorgst vermutlich eher dafür das deine anderen pflanzen schlechter wachsen.
Wenn du nicht eine übertreiben starke Beleuchtung hast und nicht übertreiben lange Beleuchtest wäre ein Dünger der richtige Weg.
 
Oben