Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Gebrauchtes Aquarium kaufen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Moderlieschen, 22. Juli 2013.

  1. Hi Petra,

    ich habe Deinen Thread auch gespannt verfolgt und finde es faszinierend, was Du da geschaffen hast! Freu mich auch auf Fotos.

    Jetzt mal eine ganz dumme Frage - auch an alle anderen Groß- bzw. Viel-Aquarienhalter - wie praktizierst Du den Wasserwechsel? Ich habe nur ein kleines Aquarium und laufe vom Wohnzimmer zum Badezimmer mit Eimern - aber wie macht es ein Profi?

    LG Alora
     
  2. Hi,
    mit nem Schlauch der bis zur Dusche/Badewanne/WC/Waschbecken reicht. Soll auch Leute geben die es über das Fenster Ablaufen lassen.
     
  3. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Alora,

    wenn dein Aquarium höher als Dusch-/Badewanne/Gartentür etc. steht, kannst du dir ganz einfach die Physik zunutze machen und das Wasser durch einen Gartenschlauch weglaufen lassen. Dabei kannst du auch noch eine normale Mulmglocke an das eine SChlauchende friemeln und beim Wasserablassen gleich noch den Dreck wegsaugen. (Auf Wunsch reiche ich ein Foto nach).

    DAnn gibt es diverse Adapter für quasi jede Art von Wasserhahn. Die verbaust du auf der anderen Seite des Schlauches und kannst anschließen über den das frische Wasser wieder einfüllen.

    Keine Eimerschlepperei, keine Wasserflecken auf dem Fußboden (ausser direkt vorm Becken :lol: )

    Gruß
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Alora,

    wenn dein Aquarium höher als Dusch-/Badewanne/Gartentür etc. steht, kannst du dir ganz einfach die Physik zunutze machen und das Wasser durch einen Gartenschlauch weglaufen lassen. Dabei kannst du auch noch eine normale Mulmglocke an das eine SChlauchende friemeln und beim Wasserablassen gleich noch den Dreck wegsaugen. (Auf Wunsch reiche ich ein Foto nach).

    DAnn gibt es diverse Adapter für quasi jede Art von Wasserhahn. Die verbaust du auf der anderen Seite des Schlauches und kannst anschließen über den das frische Wasser wieder einfüllen.

    Keine Eimerschlepperei, keine Wasserflecken auf dem Fußboden (ausser direkt vorm Becken :lol: )

    Gruß
     
  5. mausilibaer

    mausilibaer Moderator AQL-Team

    Hi Olli,
    Mann, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen, gemulmt wird bei mir immer noch mit Eimerchen...
    Foto würde mich interessieren weil ich jetzt eigentlich keinen vernünftigen Adapter von dreiviertel Zoll auf diese normale Aquarienschlauchgröße kenne.
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi Tom,

    hier ein Bild von meinem Wasser-Ablass-Equipment:



    Wie du siehst, hochprofessionell verarbeitet und multifunktional verwendbar. :lol: Spaß beiseite, ich hab mir mal für irgendwelche Basteleien so ein Stück Rohr gekauft, in das ich dann den Gartenschlauch reingeprökelt habe. Das Rohr hab ich genommen, um eine gezielte Führung beim Absaugen zu haben, weil die schläuche sich ja gern im Wasser verkrümmen. Dann hab ich mit einem Schlauch-Zwischenstück so einen Filteransaugbogen drauf gesetzt, damit ich das einfach ins Becken hängen kann beim Wasser ablassen.

    Den kann ich dann einfach abmachen und die Mulmglocke einstecken. Wie man vielleicht auf dem Bild erkennt, ist deren Stutzen schmaler als das Rohr oder auch der Gartenschlauch. Also hab ich einen für die Glocke passenden Schlauch genommen und auch einfach ein Stückabgeschnitten. So passt der in das Rohr/Schlauch und schließt gut ab.

    Ich hoffe, das ist einigermaßen erständlich, sonst nachfragen.

    @ Mod

    Vielleicht diesen Teil in den Bereich Technik verschieben, hat mit Petras Becken ja nix zu tun, sorry.

    Gruß
     
  7. mausilibaer

    mausilibaer Moderator AQL-Team

    Hallo Olli,

    vielen Dank. Werde mich mal in den Bastelkeller hocken und mal versuchen ein gut funktionierendes "Schnellstecksystem" zusammenzufummeln. Werde das Ergebnis, wenn Petra das in ihrem Fred erlaubt, mal hier bringen.
     
  8. Moin,

    tatsächlich betreibe ich das "Mulmen" auch immer noch mit der Eimermethode.
    Und so doof finde ich das gar nicht.

    Hier in den Becken liegen immer irgendwelche Schneckengehäuse oder kleine Holzteile rum.
    Die gängigen Mulmsauger haben in aller Regel so 10-12mm Durchlässe.
    Egal wie schlau ich mich anstelle, der Flaschenhals am Mulmsauger ist doch oft irgendwie verstopft.

    Wenn ich mit dem Eimer mulme halte ich nur kurz den Schlauch zu und kann den Mulmsauger so wieder gängig machen.
    Die Schnecke/das Holzteil wird nicht mehr angesaugt und fällt wieder runter.

    Mit einem langen Schlauch kann ich das nicht.

    Ganz sysmpatisch finde ich auch, dass ich bei meinen Sandbecken den mit abgesaugten Sand erst einmal im Eimer habe und nicht direkt im Abwasserkanal.
    Geruchsverschlüsse und Trapse von sanitären Installationen soll man ja auch nicht überfordern, sie quittieren dieses irgendwann mit verstopfen.

    Beste Grüße
    Martin
     
  9. FKS

    FKS

    doch. Schlauch in der Hand halten und bei Bedarf kurz abknicken.

    ps: ich mache aber auch fast alles mit Eimer, weil man viel Effektiver mulmt (mit dem Gartenschlauch wird man diesbezüglich schnell faul und hängt den einfach nur rein). Außerdem hat man keine Chance eingesaugte Larven/Jungfisch/etc zu retten.
     
  10. mausilibaer

    mausilibaer Moderator AQL-Team

    ... und deswegen wird bei mir das Abwasser nicht direkt auf die Terasse geleitet sondern in einen Mörtelkübel, der relativ gerade steht so dass das da rausfliessende Wasser kaum ein Getier mitzieht. Aus diesem Mörtelkübel wurden schon einige überraschende Nachwüchse gefischt.
     
  11. FKS

    FKS

    Ja. Ich mache das auch mit nem Eimer in der Duschwanne so. Leider interessieren sich gerade freischwimmende Bärblinge & Co sehr für oben abfließendes Wasser. Die haut's dann weg. Aber ansonsten eine durchaus brauchbare Maßnahme.
     
  12. Hallo Frank,

    Grundsätzliche Zustimmung.
    Für den WW habe ich hier nen 3/4" Gardena Schlauch. Den zu knicken kann man knicken.
    Jedenfalls in dem Zeitabschnitt wie es hier beim mulmen erforderlich wäre.

    Mit anderen Schläuchen sieht das völlig anders aus.

    Beste Grüße
    Martin
     
  13. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo!

    Aus den bereits genannten Gründen benutze ich auch die Eimermethode,
    wobei der "Eimer" ein auf Rollen stehendes 140l-Fass ist. :mrgreen:

    Gruß
    Stefan
     
  14. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    bei sehr feinem "Larven-Zeugs" würde ich auch den Eimer benutzen, keine Frage. Bei jungen Apistogramma und Harnisch-Welsen muß man nicht so zimperlich sein. Das mit dem Abknicken geht halt bei der normalen Gartenschlauch-Dicke (und von der war die Rede in meinem Beitrag) gut.

    Bei der gezeigten Mulmglocke ist das Thema Sand absaugen auch nicht das Problem, selbst bei superfeinem Hornbach-Farb-Sand. Dazu findet man hier zig Threads, wo empfohlen wird, direkt mit dem Schlauch abzusaugen. Bei der Methode geht m.E. richtig viel Bodengrund in den Abfluss. Warum man mit einem Schlauch dran weniger effektiv mulmt als bei Ablauf in einen Eimer mußt du mir bitte nochmal erklären, Frank.

    Aber, jeder so, wie er mag. :dance:

    Gruß
     
  15. FKS

    FKS

    eigene Erfahrung. Reine Faulheit. Wenn man eh schon mit Eimer und kurzem Schlauch rum fummelt, macht man es wohl effektiver. Wenn ich mal mit dem Gartenschlauch ran gehen, werde ich bequem und hänge den nur noch ein. Das muss natürlich nicht so sein. Ich spreche da nur für mich.
     
  16. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    so, da bin ich wieder. Um eine neue Festplatte reicher und unendlich viele Daten ärmer (z.B.alle Fotos vom Aufbau meiner Becken) :cry:

    @ Alora: WW/Mulmen habe ich tatsächlich bis vor kurzem in allen Becken auch noch, gleich wie du,tapfer mit der Eimermethode gemacht.
    Aber jetzt wurde es mir dann doch zuviel. Und so habe ich mir nun endlich den Schlauch und den Anschluss an den Wasserhahn/Dusche geleistet. Einfach herrlich! WW macht sich sozusagen selbst und ich kann währenddessen gärtnern, mulmen oder was auch immer.
    Da ich kaum Gefälle zwischen Becken und Ablauf habe, dauert das zwar relativ lang, aber es funktioniert zumindest.
    Allerdings mit dem Mulmen direkt beim Wasserablassen klappt es nicht so richtig. Der Sog reicht einfach kaum aus. Also Eimermethode.

    Bei der Eimermethode krümmt sich aber, wie Olli schon geschrieben hat, der Schlauch im Becken. Dann sind die Arme (zumindest im neuen Becken, na ja im 450er auch) definitiv zu kurz. Da muss ich noch irgendetwas basteln. Mulmglocke mit Schlauch dran klappt auch nicht, weil ich mit dem Arm nicht bis zum Eimer runter komme und auch das Gefälle wieder nicht stimmt.

    Nur her damit. Würde mich freuen. Die beiden "Dicken" sch... was das Zeug hält. Eigentlich müsste man da täglich mit dem Staubsauger durch. Bin dankbar für jede Idee, bei der ich mir nicht Arme und Rücken breche, oder ins Becken kippe...tja, die schräge Frontscheibe...ich wußte doch gleich, dass die doof ist :?

    Grüße Petra
     
  17. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi Petra,

    willkommen zurück in der virtuellen Welt.

    Wenn es keine Mulmglcke sein soll und dich der gekrümmte Schlauch nervt, kannst du dir doch trotzdem so ein Rohr besorgen (gibt es als Meterware) und davon ein langes Stück an den Schlauch fummeln. Zum oberflächlichen Dreck-Absaugen richt das ja und du kannst das so lang machen, dass du überall gut hinkommst. Ich hab bei mir halt nur so ein 10 cm langes Stück dran, mir reichte das damals aus.

    Gruß
     
  18. Hallo,
    bei mir sieht das dann so aus.
    Kabelrohr/Leerrohr 16mm innen
    Schlauch von Mulmglocke außen 15mm 8)
    hält ohne kleben, nur Schlauch durchschieben und geht genau so schnell wieder auseinander.
    Da doch ein bisschen unhandlich für meine kleinen Becken. :lol:

    :roll: ist so aber auch nicht im Einsatz gewesen, da ich das originale 35cm Rohr gestern anderweitig verbaut habe.
    Der Aufbau für das Foto ist ca 1m lang. :shock:
    So hoch sind meine Becken dann doch nicht. :mrgreen:
     

    Anhänge:

  19. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Olli,

    ja, wie ich schon sagte: Ich muss mir da noch was basteln. Jetzt musste ich ja erst mal feststellen, dass es so nicht funktioniert, ohne sich irgendwas zu verrenken :wink:
    Als Kind hatte ich so einen praktischen Schlauch mit einem bauchigen Glasteil vorne dran. Das ging damals super. Aber so ein Teil habe ich nie mehr gesehen.
    Na ja, Schläuche sind da, irgendein Rohr werde ich noch finden.
    Und irgendwie bekomm ich die Teile auch noch miteinander verbunden. Da haben wir ja nun ganz andere Probleme gemeistert :wink:

    Grüße Petra
     
  20. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    ich nochmal.

    Ich wollte euch ja noch mitteilen, wie ich mir den zukünftigen Besatz vorstellen könnte.
    Damit aber dieser Thread nicht endlos wird und weil es ja momentan auch weniger um ein Problem geht, wechsle ich mal in den Talk-Bereich. Ich talke da mal so vor mich hin und lasse meinen Gedanken freien Lauf :wink:

    Aber Achtung! Ich habe mir lange Gedanken gemacht und dementsprechend lang wird der Beitrag :mrgreen:
    Ihr müßt ihn ja nicht lesen...aber wer Lust hat...

    Grüße Petra
     

Diese Seite empfehlen