Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

[Frage] 3D Rückwand

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von vIsIOn, 8. November 2006.

  1. Hallo,

    ich fahre mein Aquarium jetzt schon seit ca. einem Jahr ohne jegliche Rückwand, ein Bild kam für mich nie in Frage! Finde ich einfach lächerlich, Pflanzen zu simulieren wo eigentlich echte stehen sollten.

    Ich habe mir aber hier im Forum jetzt schon einige User-Bilder angeschaut und immer wieder sehe ich eine schöne 3D Rückwand. Habe mich mal bisschen umgeschaut und wirklich welche gefunden, die mir zusagen würden.

    Anfangs dachte ich immer, dass ich meine Filterschläuche, Luftschläuche und Wassereinlauf mit Planzen verstecken könnte. Das sieht aber auch nicht wirklich pralle aus.

    Jetzt habe ich gesehen, dass man diese Sachen alle sehr gut hinter dieser Rückwand verstecken kann, das möchte ich nun auch mal versuchen. Dabei sind aber noch folgende Fragen offen:

    1. Muss ich bei der Rückwand irgendwas beachten?
    2. Kann ich Filtereinlauf und Auslauf problemlos dahinter unterbringen?
    3. Wenn ich das Wasser hinter der Rückwand in den Filter einsauge und der Rücklauf (versteckt) durch die Rückwand wieder ins Aquarium zurück leite, ist dann ein Kreislauf gegeben?
    4. Habe schon Filter hinter diesen Rückwänden gesehen, lohnt sich das für ein 300L Becken? Etwas ein Bio-Filter?
    5. In den meisten Rückwandbeschreibungen steht, dass dort Löcher für Pflanzen sind. Heisst das, dass ich dort Pflanzen drauf wachsen lassen kann, oder diese nur durchwachsen und auf der Wand selber nicht halten?

    Danke für Erfahrungsberichte!

    Gruß
    Patrick
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Frage ist sehr allgemein gestellt. In erster Linie sollte Dir die Rückwand gefallen.


    Das geht nicht bei allen Rückwänden. Juwel z. B. eignet sich hierfür gar nicht. Back-to-Nature je nach Modell. Einfacher und vor allem billiger ist eine selbst angefertigte. Hier kannst Du dann auch leicht, ganz auf Deine Bedürfnisse angepasst, Platz für die Technik einarbeiten.


    Das Wasser sollte jeweils durch die Rückwand hindurch zu- und abgeführt werden, nicht dahinter. Überleg doch bei der ganzen Umbau-Aktion (um eine Neueinrichtung kommst Du nicht herum) gleich auf HMF umzustellen. Den kann man mit einer selber gebauten Rückwand hervorragend verstecken!


    Ein guter Filter lohnt für jedes Becken, bei 300L erstrecht. Ich würde aber den HMF favorisieren.


    Hab ich nocht nicht gelesen.

    Noch Fragen?

    LG[/b]
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Patrick,

    ich bin auch ein total Fan von solchen Rückwänden.

    Bei mir ist das Woodrock- System von Back to Natur zzgl. 2 Seitenmodulen verbaut.

    Ich habe die komplette Technik hinter der Rückwand versteckt, bzw im Filterbecken. Jedoch der Überlauf sitzt dahinter. Aber auch Ansaugkorb, Heizer ect. würden sich dahinter gut plazieren lassen.

    Du musst nur darauf achten das Du das Wasser durch ein Loch hinter die Rückwand saugst und es davor wieder austreten lässt.

    Der Raum hinter der Rückwand lässt sich prima als Filter nutzen, einfach mit Filterwürfeln füllen, und wie Work schon sagte durch die komplette Wand saugen.

    Schau Dir mal die Seite von BTN an, da ist das alles super erklärt:
    :arrow: http://www.backtonature.se/german/tips_filter.html

    Ich möchte ja keine Schleichwerbung machen, jedoch sind m.E. BTN die am qualitaiv und optisch am besten gefertigten Rückwände überhaupt.

    Leider haben sie einen sehr hohen Anschaffungspreis. Ob der gerechtfertigt ist weis ich allerdings auch nicht! :wink:
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen