Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

fische schwimmen an der oberfläche und haben schnappatmung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von pitbull.leon, 4. März 2012.

  1. hallo,also die fische schwimmen an der oberfläche und haben schnappatmungen.
    wenn ich ich dann den sprudler anmache und der läuft nee weile,dann geht es wieder.
    habe schon die pumpe sauber gemacht und dann 2 wochen später ein teilwasserwechsel...
    aber ohne erfolg.
    nun habe ich mir aus der zoohandlung "toxivec" besorgt und nach anleitung durch geführt...
    aber sehe da keine besserung. :?

    zu "toxivec" wurde mir vom zoohändler empfolen.

    -ist ein 160 liter becken mit aussenfilter eheim 2217

    wäre es möglich,daß eventuell zu viele pflanzen oder fische im aquarium sind?
    denke ist ein sauerstoffproblem oder?

    bitte mal dringend um ratschläge....
     
  2. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Wenn die Fische oben schwimmen, solltest du als erstes mal einen WW machen u. nicht erst 2 Wochen warten.
     
  3. habe ja nun schon 2x ww gemacht,aber wie gesagt kein erfolg!
     
  4. Hallo

    Wie ist den der Nitrit-Wert und er Rest der Wasserwerte ?

    Da hilft nur TWW von 80 % .

    Gruß Norbert
     
  5. Grüß dich!

    Wie viel Wasser hast du gewechselt, und in welchem Abstand? Wie lange läuft sein Becken schon? Hast du etwas verändert, stellst du eine milchige Wassertrübung fest? Wie ist der Besatz?

    In so einem Fall sind sehr großzügige Wasserwechsel angesagt. Wechsel mal mindestens 2/3 und schau, ob sich das Verhalten deiner Fische direkt nach dem Wasserwechsel verändert.

    Gruß,
    Denise
     
  6. leider kann ich den Nitrit-Wert und die restlichen Wasserwerte jetzt nicht sagen,da ich keine wasserstreifen da hab um dies zumessen. :cry:

    also bei 160 liter becken,wieviel liter soll ich da nun sofort wechseln?
     
  7. FKS

    FKS

    Hallo,
    was für Fische?
     
  8. Hallo,

    und bei welcher Temperatur wird das Becken gefahren?

    Ich habe das gleiche Problem bei einem Becken, das sehr warm gefahren wird. Eine gute Oberflächenbewegung löst hier das Problem innerhalb von Minuten.
     
  9. -habe am freitag den 2.3.2012 so ca 40 liter erneut gewechselt!
    -läuft ca 3- 4 monate
    -keine milchige Wassertrübung festzustellen
    -so ca 25 pflanzen
    -fische ca 35 (junge und ältere)---->
    mollis,schwertträger,plattys,welse,neons,2 frösche,6panzerwelse,zebra/leopardbärblinge

    aber wie gesagt,so schlecht kann das alles nicht sein,denn habe zur zeit nachwuchs .....


    @die Piddi beckentemperatur liegt immer bei 25 grad
     
  10. Hallo

    Zu viele Pflanzen aust du nicht !
    Aber 35 Fische bei 160 l ist für meingeschmack schon mächtig .

    Mache einfach ein Wasserwechsel von 80 % der Becken inhaltes ,dann sollte eigendlich eine Besserung eintreten.
    Dann besorge dir einen Nitrittest (Tropfen-Test)die sind genauer .

    Gruß Norbert
     
  11. MOOSKUGEL

    MOOSKUGEL Moderator AQL-Team

    Moin,
    Filterauslauf so einstellen, dass die Wasseroberfläche bewegt wird.
    Sollte dann noch keine Besserung eintreten, lässt du halt den "Sprudler" dauerhaft laufen oder mittels Zeitschaltuhr in Intervallen.

    Gruss Heiko
     
  12. Mal ne andere Frage.
    Sicher das du den Eheim Classic 2217 hast? Der schafft in der Stunde 1000 Liter, den habe ich an meinem 450 Liter Becken.
    Er schafft Minimum 600 Liter was ja immer noch fast das 4-fache deines Aquarium Inhalts ist. Wenn man bedenkt, dass man dann noch einiges an Liter wegstreichen kann für Pflanzen und Deko usw.

    Ich würde auch erst mal den Sprudler dauerhaft laufen lassen.
     
  13. bin mir sicher das ich den den Eheim Classic 2217 hab,denn so steht es auf dem aufkleber am gehäuse! ;)
    genau das macht er auch,schafft in der Stunde 1000 Liter!
    nur mein problem ist,daß nach 1-2 wochen der druck nachlässt.
    am anfang ist der wasserdruck super (strizt aus dem auslauf heraus) und dann plätschert es nur noch so raus.
    der druck ist einfach weg.
    muß dann laufend die schläuche durchspülen,dann geht es wieder... :thumleft:
    was kann ich da machen,daß es mal länger funktioniert?

    zu meinem anderen problem:

    -also ne vergiftung von Ammoniak kann es nicht sein.habe die wasserwerte im zoogeschäft prüfen lassen.
    nur der ph wert ist zwischen 7,5 und 8,die restwerte wären super.
    -trotzdem habe ich nun ein Wasserwechsel von 80 % des Beckeninhaltes gemacht und lasse den sprudler in abständen
    dazu laufen.

    bis jetzt scheint alles wieder io zu sein.werde dann wieder berichten,wenn es sich erneut verschlechtern sollte.

    danke für die hilfen bis jetzt.
     
  14. Hallo!
    Trotzdem solltest Du Dir über Deinen Besatz Gedanken machen.
    scheint mir zu viel zu sein. Letztlich produziert diese Menge Tiere eine Menge Dreck, da ist das Verstopfen des Filters keine Überraschung.
    Es wäre besser, einige der Tiere abzugeben.
    Ferner wäre es auch eine Idee, das Wasser nachhaltiger zu belüften, nicht mit einer Luftpumpe, sondern mit einen Diffusor ( findest Du hier: http://www.eheim.de/eheim/inhalte/index.jsp?key=liniendetail_25771_ehde).
    Gruß
    Carsten
     
  15. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    mal abgesehen von der grauenvollen Zusammenstellung des Besatzes versteh ich absolut nicht das Geschrei wegen 35 Fischen in so einem Becken. Das wird mit Sicherheit nicht das Problem für den verstopften Filter sein. Und warum, bitte schön, ausser das er keinen Strom verbraucht, ist ein Difusor besser als ein Ausströmer?

    @ TE

    Stell doch bitte mal ein Bild deines Becken hier ein, so ist das alles Rumgerate. Dann führ mal bitte deinen Besatz genau auf (wieviel von welcher Art) und beschreib mal die Befüllung deines Filters genau.

    Gruß
     
  16. :roll:
    was bitte soll das denn heißen?


    -EHEIM MECH Keramikröhrchen als unterste Schicht
    -Filterschwamm blau
    -EHEIM SUBSTRAT pro oder SUBSTRAT
    -Filtervlies weiß
     
  17. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Das nennt man Fischsuppe. Die Frösche sind wahrcheinlich Zwergkrallenfrösche, oder? Frag mal erfahrene Halter, was die davon halten, die mit dem quirligen REst in deinem Becken zu vergesellschaften. Dann hast du Fische, die es gern wärmer mögen (Mollys) mit Fischen, die etwas kühleres Wasser bevorzugen (Zebrabärbling) zusammen. 3 Arten Lebendgebährdende bringen totale Unruhe in so ein Becken, dazu noch die hektischen Bärblinge usw.

    Der Aufbau in deinem Filter ist für mich völlig ok, so ähnlich sieht das in meinen Classic-Filtern auch aus. Wenn das Problem immer in den Schläuchen sitzt, tausche die am besten mal aus. Wenn das einmal anfängt, dass die sich leicht zusetzen, hilft auch Reinigen nicht mehr wirklich. Dann muß man mal ein paar Euro opfern und die austauschen.

    Gruß
     
  18. was ist dran schlimm? :?
     
  19. Moin,

    die Frösche sind weder agile Jäger noch schnelle Fresser. Ergo: dein wuseliger Bestz frisst deinen Fröchen alles Weg, bevor die überhaupt die Chance haben einen Happen abzubekommen.

    By the way: Mit was fütterst du deine Frösche eigentlich?
     
  20. lebende oder gefrorene Bachröhrenwürmer oder rote Mückenlarven.... :autsch:
     

Diese Seite empfehlen