Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Fisch Besatz Problem

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Gamster, 3. März 2019.

  1. Hallo

    Ich erstelle zum ersten mal hier ein Beitrag und falls es das falsche unterforum ist entschuldige ich mich dafür.

    Es geht darum ich habe ein 180l Süßwasser Aquarium seit ungefähr 1 Jahr, davor hatte ich, durch mein Vater und Opa, auch schon andere Becken in diesen grössen.
    Vor 2 jahren hat mein vater seine 2 becken abgegeben, eins davon an meine schwester mit den fischen.
    Meine schwester hat sich noch Fische dazu gekauft wollte es aber kurze zeit später nicht mehr und ich habe dann die Fische übernommen weil es keine andere möglichkeit gab.
    Dann wurde mein altes Becken undicht und ich musste alles umsiedeln in das besagte 180l Aquarium.
    Viele der Fische haben leider diesen ganzen stress und das mehrfache umsiedeln nicht verkraftet und sind gestorben.

    Jetzt kommen wir zum eigentlichen problem, übrig geblieben sind 1 Sumatrabarbe, 5-6 Antennenwelse, 1 kleiner Panzerwels und ein Yellow labidochromis caeruleus Barsch Männchen.
    Ich weiss ich hab hier im forum gelesen das ein 180l becken viel zu klein ist für so ein Barsch aber abgeben geht nicht weil ihn keiner haben will weil er nur 1 Auge hat, keine ahnung wie er das Auge verloren hat und weg schmeissen oder die toilette runter spülen, sowas mache ich nicht.

    Ich hätte schon gerne noch n paar andere fische im becken oder vieleicht 2 weibchen dieser Yellow art.
    Gibt es vieleicht die möglichkeit noch andere kleine fische oder so dazu zutun?

    Grüsse
     

    Anhänge:

  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ich hoffe, Marco meldet sich zu deiner Frage. Der ist unser Ostafrika-Experte.

    Gruß
     
    Gamster gefällt das.
  3. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    also zunächst einmal ist der Yellow kein Barsch, sondern ein Buntbarsch/Cichlide. Barsche sind Fische der gemäßigten Zonen der nördlichen Hemisphäre.

    Nun aber zum Problem: Ich würde davon abraten, weitere Yellows dazuzusetzen. Das Becken ist nun mal leider zu klein und daher für die dauerhafte Malawihaltung nicht geeignet. Das käme eigentlich höchstens als Aufzucht- oder Quarantänebecken in Betracht. Andere (kleinere) Fische hinzuzusetzen halte ich auch für keine gute Idee. Auch wenn Yellows zu den friedlichsten Malawis zählen und das hiesige Exemplar auch noch ein Handicap hat, kann man nicht ausschließen, dass andere Fische gejagt werden.

    Malawis sind nun mal für etwas speziellere Tiere, die daher auch etwas spezielle Bedingungen (in erster Linie im Vergleich zum "Standard" überdurchschnittlich große Aquarien) benötigen. Zudem würde ich immer dazu raten, Malawis nicht mit Fischen aus anderen Regionen zu vergesellschaften.
     
    Gamster gefällt das.
  4. Ok ich danke euch, ich werde das dann so lassen bis der Yellow leider stirbt und dann überlegen welche fische ich mir holen werde.
     

Diese Seite empfehlen