Fadenalgen

ignarus

Mitglied
Für mich sieht es so aus als ob beides da ist: Fadenalgen und Utricularia gibba. U. gibba hat diese kurze Verzweigungen und ich meine die auf den Bildern von 18:22 Uhr zu erkennen.
@TheHunter, schau mal wenn Du magst ob Du unterschiedliche längliche, grüne Algenfäden im Becken hast und ob Du noch mehr davon bergen kannst?
Am besten so viel es geht von den Algen mechanisch entfernen wenn Du mal Zeit dafür hast.
 

Wolf

Mitglied
Hallo Friedrich,
Auf den letzten Bildern sind aber definitiv Fadenalgen. Ich meinte ja auch auf dem ersten Bildern die gibba zu sehen.
Eigentlich leicht zu testen, die gibba bricht doch einfacher als die Fadenalgen, oder hab ich das nicht mehr richtig im Kopf und ich meine sie ist von der Farbe her heller.
L. G. Wolf
 

ignarus

Mitglied
Eigentlich leicht zu testen, die gibba bricht doch einfacher als die Fadenalgen, oder hab ich das nicht mehr richtig im Kopf und ich meine sie ist von der Farbe her heller.
L. G. Wolf
Ja, bricht extrem schnell. Wenn man mithilfe der Pinzette daran zieht bricht die sofort bevor man die rausgezogen bekommt.
 

Wolf

Mitglied
Ja, und genau das ist ja das Problem, die aus dem Becken zu bekommen. Allerdings halten die sich aber nicht ganz so fest.
L. G. Wolf
 

TheHunter

Mitglied
Moin,

Nee dann habe ich wohl doch Pinselalgen denn meine brechen überhaupt nicht und ich kann meterweise algen am stück rausziehen....

So wie werde ich die jetzt los? Nitrat hat nix gebracht...

Gruss Jan
 

Wolf

Mitglied
Tja Jan,
Wenn ich das nur wüsste, dann hätte ich auch keine mehr. Ich habe die nämlich jetzt auch in den beiden kleinen Becken. Ich geb das Nitrat düngen noch nicht auf. Gut so heftig wie bei dir ist es lange nicht und ich meine fast es wird besser.
L. G. Wolf
 
Hallo Jan,
zuerst dachte ich das könnte Cladophora sein, aber da Du sie meterweise rausziehen kannst eher doch nicht.
Wenn ich das richtig verstanden habe düngst Du immer noch ordentlich Nitrat ohne das der CO2 Wert passt?
Gruß,
Svenja
 

TheHunter

Mitglied
Hallo,

Nein mit Nitrat habe ich aufgehört weil meine CO2 Anlage kaputt ist. Aber auch ohne Nitrat wachsen die genauso wie mit 20mg drinnen... Versuche mal irgendwie meine CO2 wieder hinzukriegen bin aber immernoch planlos. Hier wurde ja auch ein Leck als unwahrscheinlich beschrieben.

Gruss Jan
 

Shai

Mitglied
Moin,

ich hab gelesen das Aspirin (~1 Tablette je 25l ) helfen kann wegen der Salicylsäure.
Natürlicher soll es mit Weidenzweigen funktionieren, die enthalten das ebenfalls bzw. Salicin (?) - Sorry bin kein Chemiker ;-)

Eigene Erfahrung hab ich damit allerdings nicht, ein wenig Holz für ein paar Wochen klingt zumindest nicht schädlich?


Grüße,
Lars
 

fischolli

Mitglied
Dann kannst gleich ALgExit nehmen. Das basiert auf Salicylsäure. Wirkt hervorragend, aber die Pflanzen bekommen auch einen Hau weg.
 

Shai

Mitglied
Hallo,

Die ist da aber nicht drin.

Gruß
Stefan
Hallo Stefan,

Danke für den Hinweis, richtig hilfreich wäre der Beitrag natürlich gewesen wenn Du es auch gleich die korrekte Bezeichnung geliefert hättest ;-)

Laut Google ist es also "Acetylsalicylsäure".
(für mich als nicht Chemiker oder Pharmaexperte klingt das alles gleich ;-))


Grüße,
Lars
 

Starmbi

Mitglied
Hallo,

Aspirin ist Salizylsäure die mit Essigsäure verstert wurde.
Ich habe extra nichts gesagt weil einige dann (genau wie Du;)) gesagt hätte: Klingt ähnlich; kann man auch nehmen.

Wenn Du Dir aber die Eigenschaften der 2 Stoffe ansiehst, wirst viele Unterschiede sehen.
Das fängt schon damit an, dass Salicylsäure z.B. als fruchtschädigend gekennzeichnet ist.

Gruß
Stefan
 
Oben