Für Schnappschüsse...

Hallo Jörg,
Das war die "es gibt was zu futtern" Stimmung, in dem Alter vermutlich noch wichtiger als balzen...:cool:
Und ich hab ihn halt auch gerade im richtigen Licht erwischt.
Schade nur das es so schwierig ist sie zu vermitteln, sonst würde ich nochmal welche aufziehen, ist wirklich toll zu sehen wie die sich entwickeln.
Gruß,
Svenja
 
Hallo Sabrina,
es wäre weniger schwierig wenn ich sie verschicken würde.
Einer hat ernsthaft gefragt ob ich sie ihm per DHL Express schicken würde...
Gruß,
Svenja
 

Shai

Mitglied
Hey Svenja,

wirklich hübsch.
Wenn Du sie nicht vermitteln kannst ist die Lösung doch klar: ein großes Becken! :cool:

Aber ja, Abnehmer finden ist echt nicht leicht.
Als Pärchen bzw Paarweise müsste das aber doch noch einigermaßen gehen, oder?

Grüße,
Lars
 
Hallo Lars,
die Nachfrage ist hier echt mau. Theoretisch könnte ich sie beim Händler abgeben, aber da würden sie im Ramschbecken landen. Das wäre nur die allerletzte Möglichkeit.
Denn ein größeres Becken ist nicht drin.
Ich habe noch die Hoffnung das sie leichter zu vermitteln sind wenn sie noch größer sind.
Gruß,
Svenja
 
Hi Svenja,

ja, das ist natürlich doof dann. Da ist es manchmal auch schade, das wir hier im Forum oft so weit auseinander sind. ;) Hätte da welche von genommen oder auch welche von Lars. ;) Aber mit den Macs hätte das ja eh nicht geklappt. Aber so grundsätzlich. Lach.
 

Shai

Mitglied
Hey,

der kleine Händler bei uns nimmt grundsätzlich keine Fische an, da hab ich zwischendurch echt schon überlegt rum zu telefonieren einen zu finden der die restlichen Borellii nimmt.
Hatte mir aber mit Mitte-Ende Juni auch ne Recht lange Frist gesetzt. Ging dann glücklicherweise doch noch "fix".
10 Weibchen waren es am Ende, gedauert hat es ca. 5 Wochen.

Erstaunlich fand ich wie weit die Leute gefahren sind. Das weiteste waren für z.B. 3 Tiere gut 40 km (eine Strecke).
Reich wird man damit nicht, aber okay der Händler hier nimmt (wenn er sie mal hat) knappe 7 Euro pro Tier, da kann man schwer mehr verlangen.
Aber wenigstens hat keiner von denen die wirklich Interesse hatten versucht zu handeln ;-)


Nochmal würde ich aber wohl auch erst mal nicht Nachziehen, ist zwar super interessant - aber auch schon recht aufwändig und zusammen mit der Vermittlung eigentlich auch "anstrengend".
Zum eigenen Bestand sichern is es halt ungeeignet, behält man nur wenige Jungtiere hat man am Ende vermutlich ne blöde Geschlechterverteilung. Da sind die Corys schon "bequemer".


Grüße,
Lars
 

Z-Jörg

Mitglied
Hallo Lars,
die Nachfrage ist hier echt mau. Theoretisch könnte ich sie beim Händler abgeben, aber da würden sie im Ramschbecken landen. Das wäre nur die allerletzte Möglichkeit.
Denn ein größeres Becken ist nicht drin.
Ich habe noch die Hoffnung das sie leichter zu vermitteln sind wenn sie noch größer sind.
Gruß,
Svenja
Hi Svenja,
bei eBay Kleinanzeigen hast du sie aber nicht inseriert.
Das wäre meine erste Wahl.
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Leute,
Ja die Entfernung zwischen uns ist echt blöde. Den einen oder anderen hätte ich auch gerne genommen.
Da hab ich ja mit meinem Händler richtig Glück, der nimmt mir immer meine Fische ab.
L. G. Wolf
 

Shai

Mitglied
Apropos eBay Kleinanzeigen, in nem andren Forum hab ich letztens gelesen das es irgendwie ne neue Verordnung gibt, die zum 21.04.2021 in Kraft getreten ist.
Danach soll man auch als Hobbyzüchter bei Privatverkauf oder auf Börsen nen Sachkundenachweis nach §2 besitzen müssen. (Händler müssen ja wohl nen §11 Nachweis haben)

Weiß da jemand was?

Viel findet man allerdings auch nicht dazu:


Grüße,
Lars
 

Z-Jörg

Mitglied
Obwohl ich mir eigentlich den Abschweif in die Politik verkneifen möchte, muss ich mal meine meine Meinung anmerken, dass die meisten EU Richtlinien wohl nur für Deutschland gelten.
Wenn ich mir z.B. angucke wie die Tiere in z.B. Spanien gehalten u. verkauft werden, scheint bei uns alles übertrieben zu sein.
 
Hallo,
@Jörg, doch, die stehen in den Kleinanzeigen. Und viel "Konkurrenz " ist da nicht.
@Lars, ich bin für Fische schon weiter gefahren, denn wie gesagt, alles was nicht "Standart" ist, zumindest bei den Apistogramma, ist hier in den Läden kaum zu finden. Vermutlich kennen die meisten auch nur die.
Und die anderen sind die die dann halt auch mal weiter fahren.
Wobei die Borelli eigentlich oft im Laden zu sehen sind - allerdings sehen die nicht immer gut aus und der ein oder andere vertraut da doch eher auf den Hobbyzüchter.
Gruß,
Svenja
 

JoKo

Mitglied
Hi,
Erstaunlich fand ich wie weit die Leute gefahren sind. Das weiteste waren für z.B. 3 Tiere gut 40 km (eine Strecke).
das finde ich jetzt nicht weit. Mal unabhängig von den Kilometern wäre für mich eine einfache Fahrt von 1-1,5h völlig ok. Egal ob das nun für 2 oder 20 Tiere ist.
 
  • Like
Reaktionen: Ago
Oben