Erstanschaffung Eheim Viva Line 180

Hallo zusammen,

mich bin hier neu eingetroffen, weil ich mir gerne ein Aquarium anschaffen würde.

Vielleicht fange ich einfach mal mit meiner Vorstellung und ein paar Eckdaten an. Das Becken Eheim Viva Line 180 steht schon fest. Es würde an einem sonnenarmen Ort stehen. Die Fragen drehen sich bei mir eher um den Bodengrund.:) Brauche ich nur eine Schicht oder stimmt es, dass man bei Pflanzen eher unter dem Kies oder Sand noch eine andere Schicht installieren sollte?
Meine Wasserwerte liegen bei 16 bis 19 °dH, also im Bereich hart.
Fische hätte ich am liebsten Aequidens pulcher und Gürtelstachelaale, ich würde noch andere Fische hinzufügen, aber da bin ich noch ziemlich offen.

Ich finde es ziemlich cool, wenn mir einfach ein erfahrener Aquarianer, seine Meinung dazu sagen würde oder mir ein paar Tipps und Ratschläge geben könnte.

Viele Grüße
Tobias
 

fischolli

Mitglied
Moin und herzlich willkommen hier.

Zu deinen Wunschfischen muß jemand anderes etwas sagen. Aber, du mußt keinen Depotdünger unter dem Sand/Kies einbringen. Je nach Bepflanzung kannst du die Pflanzen auch gezielt düngen oder über die Wassersäule mit Flüssigdünger versorgen. Immer vorausgesetzt, dass Grünzeug bei deinen Wunschfischen überhaupt Sinn macht und nicht als Futter dient.

Gruß
 

Wolf

Mitglied
Hallo Tobias,
Da kann ich nicht mehr viel dazu sagen, da es Olli schon ziemlich auf den Punkt gebracht hat. Ich mach mir im Vorfeld Gedanken mit was für Pflanzen ich einrichten möchte, eher Rosettenpflanzen, die den Dünger gern an den Wurzeln möchten, oder mehr mit Stängelpflanzen, die ich einfach über die Wassersäule düngen kann. Wenn man einen Langzeit Bodendünger verwendet, dann sollte man mit Pflanzen nicht sparen, da man sonst sehr schnell Algen bekommen kann, wenigstens die ersten Wochen und Monate.
Wenn Olli schon nichts zum Besatz sagen kann? Dann hast du schon was extremes herausgesucht.

L. G. Wolf
 
Kleiner Nachtrag, meine Pflanzenauswahl lag bei folgenden Pflanzen:
Eleocharis mini
Gartiula viscidula
Pogostemon erectus
Vesicularia ferriei
 

Mezzomixen

Mitglied
außergewöhnlich sind die Fische doch jetzt gar nicht oder
Morgen

Die Aequidens pulcher werden zu groß für dein Becken.
Es mag anfangs funktionieren wenn du sie als noch recht kleine Tiere einsetzt. Sobald sie sich aber als Paar zusammenfinden und brüten dürfte es finster für andere Fische werden, da sie bei der Beckengröße auch nicht ausweichen können. Zusätzlich vermehren sie stark. Als Tipp. Such die Fische, die du pflegen willst, mal bei eBay Kleinanzeigen. Wenn es viele Anzeigen von privaten Anbietern gibt, die diese Tiere loswerden wollen frag dich warum.
Zu den Gürtelstachelaalen kann ich nichts sagen.

Grüße
Mezzo
 

Z-Jörg

Mitglied
Moin Tobias,
mit zu erwartenden 16cm werden A. pulcher tatsächlich zu groß für 180l und mit Stachelaalen würde ich sie auch nicht zusammen setzen, da beide Arten eher bodenorientiert sind.
Und bei den Stachelaalen gibt es auch Arten die 60cm lang werden können...
 

Mezzomixen

Mitglied
Habt Ihr denn einen alternativ Besatz für mich?
Hallo

Da gibt es unzählige Möglichkeiten. Schau dir am besten mal Seiten wie www.aqaurium-guide.de an. Dort kannst du sicher einiges finden, was zu deiner Beckengröße passt. Wenn du Buntbarsche möchtest, die zur Größe passen, gucke dir verschiedene Apistogramma-Arten an.

Und wie sieht es aus mit dem Bodengrund? Soul oder Sand?
Such dir am besten zuerst die Fische aus, die du pflegen willst. Soil passt (auf Grund seiner Eigenschaften) nicht zu allen Fischen.

Grüße
Mezzo
 
Oben