Ein Unglück kommt selten allein....

fischolli

Mitglied
Moin,

das ist gut, ich würde auch das große Becken behandeln. Beachten mußt du nichts weiter, ich weiß nicht mehr, ob Sera empfiehlt, das Licht auszulassen, mußt mal nachlesen. Den Schnecken macht das nichts. Du kannst sogar mit beiden Präparaten in Kombination behandeln, meine ich. Steht aber auch, glaub ich, in den Beipackzetteln.

Gruß
 

Gudy

Mitglied
Hi,

Moin,

das ist gut, ich würde auch das große Becken behandeln. Beachten mußt du nichts weiter, ich weiß nicht mehr, ob Sera empfiehlt, das Licht auszulassen, mußt mal nachlesen. Den Schnecken macht das nichts. Du kannst sogar mit beiden Präparaten in Kombination behandeln, meine ich. Steht aber auch, glaub ich, in den Beipackzetteln.

Gruß
ich habe es noch nicht geschafft. Irgendwie hab ich Schiss, dass was schief läuft.
Was mache ich denn für bessere Durchlüftung des Beckens? Ich glaube, die Filterauslässe sind, auch wenn man sie ganz auszieht, immer unter Wasser, so dass das Wasser nicht über dem Wasserspiegel reinplätschern kann. Andere Sprudler hab ich nicht. Nur das Teil aus der Quarantäne, auf dem Bild. Soll ich das dann einfach dazu hängen?

Und im Quarantänebecken hab ich zweitäglich etwa 1/3 Wasser gewechselt und nachdosiert. Soll ich das im großen Becken auch machen?

Und noch was: das Medikament himmelt doch bestimmt auch meine guten Bakterien. Muss ich da was beachten ?

Fragen über Fragen. Sorry,ich hab noch nie so großflächig behandelt.

Leider sind bei den Medikamenten keine Beipackzettel dabei. Nur Angaben auf den Packungen, aber die sind recht spärlich.

Ich hoffe, es macht den Schnecken wirklich nix, denn ich habe soeben (mal eine gute Nachricht), wohl Nachwuchs meiner gelben Thylomelania gesichtet. Das wäre so schade, wenn die um geht. Am liebsten würde ich sie umsetzen,aber dann habe ich ja die Seuche vielleicht auch bald im andern Becken. Das will ich natürlich nicht

Grüße
 

Anhänge

fischolli

Mitglied
Nein,

behandeln und 4-6 -tage drin lassen. Dann Wasserwechseln und ggfs. nachdosieren, wenn noch weiter behandlet werden muß

Gruß
 

Gudy

Mitglied
Hallo,

ich hab das Medikament nun im großen Becken. Vorher gefüttert nen WW gemacht. Jetzt ist es die grüne Hölle.
Habe mich, obwohl nun seit ein paar Tagen kein weiterer Fisch erkrankt ist , dazu entschlossen. Denn der letzte kranke Neon erkrankte ja auch erst mir knapp zwei Wochen Abstand zu den anderen. Bevor jetzt immer wieder was krank wird, mach ich Tabula Rasa.
Habe extra noch einen kleinen Sprudelstein im Becken installiert wegen des Sauerstoffs während der Behandlung.
Leider ist beim Baktopur kein Beipackzettel dabei und die Angaben auf der Packung sehr spärlich. Soll ich das Licht ausschalten für die Zeit der Behandlung? Oder weniger beleuchten? Ich hätte nix gegen ausschalten, denn es sieht schlimm aus so grün.
Und füttern während der Behandlung? Normal, wenig,nix?

Grüße
 

Gudy

Mitglied
Hi,

Hi Gudy,


Gebrauchsanleitungen findest du immer im Internet
https://cdn.sera.de/fileadmin/user_...es/02550_02560_02580_baktopur_2011-06_INT.pdf

Ich würde mich genau daran halten und nichts anderes ausprobieren. Wenn es überhaupt funtioniert, dann so, wie angegeben.
dank Dir. Hab's mir noch einmal durchgelesen und dosiere dann entsprechend. Heute am ersten Tag ist alles munter. Ich werde ja auch keinen unmittelbaren Erfolg sehen, denn keiner der Fische hatte weiße Punkte oder Flaum etc. mehr. Ich habs jetzt nur gemacht, weil ich nach zwei Wochen Ruhe wieder einen kranken Fisch hatte und damit der Erreger doch irgendwie noch greifbar ist.

Grüße
 

Gudy

Mitglied
Hi,

kurzes Update. Ich hab mir heute nen Überblick im Becken verschafft. Alle fressen und sind wohlauf. Bei einem der Neons sehe ich was ,das wie eine durchsichtige Blase mit einem weißen Stippen drin aussieht. Ich kann mir vorstellen, dass es sich hierbei um den letzten Kandidaten handelt, der im Quarantänebecken war und den ich einfach im Zuge der Behandlung des großen Beckens wieder in die Gruppe umgesiedelt habe. Bei den andern Neons war das ja auch so, dass die Stellen, an denen sie weiß waren noch länger anders aussahen.

Den Schnecken macht das Mittel nix aus. Sie schnecken rum. Auch das Thylo Baby :):)

Ich hab das Licht im Becken überwiegend aus. Für ein paar Tage kriegen das die Pflanzen bestimmt hin. Vielleicht werden ja auch die Algen weniger :D. Dabei fiel mir auf, dass die Hexenwelse im Dunkeln viel öfter vorne an der Scheibe hängen. Die gibt's also auch noch :D:p
Sonntag würde ich nen Wasserwechsel machen. Soll ich über Kohle filtern? Oder einfach das Medikament über die nächsten WW entfernen?

Grüße
 

Wolf

Mitglied
Hallo Gudy,
Ich denke, du wirst durch einen wasserwechsel nicht alles herausbekommen und eigentlich wird ja immer einen Filterung über Kohle empfohlen. Was steht den in deinem beipackzettel, bzw in der Gebrauchsanweisung?
L.g. Wolf
 

Gudy

Mitglied
Hi Wolf,

Was steht den in deinem beipackzettel, bzw in der Gebrauchsanweisung?
L.g. Wolf

da steht tatsächlich drin, dass zwei Tage nach der letzten Dosierung über Kohle gefiltert werden soll. Natürlich über Sera super Carbon. Und dazu ne Vitaminkur mit Sera fishtamin :D

Alles klar. Dann filter ich über Kohle. Beim Fluval war damals welche dabei. Und Vitamine mach ich dann auch. Ich hab Atvitol, dass ich generell verwende..und dann heißt es Daumen drücken, dass alles wieder gut ist.:)

Grüße
 

Gudy

Mitglied
Achso und zum Borelli gibt's auch Neuigkeiten. Ich habe tatsächlich über privat die Möglichkeit, wieder ein Männchen zu bekommen. Habe den Verkäufer angeschrieben, dass ich gerne eins haben mag, dass ich aber erst nach den Ferien nen neuen Fisch einsetzen mag. Er meint, bis dahin seien bestimmt noch welche da. Da freu ich mich drauf :)

Grüße
 

Gudy

Mitglied
Guten Abend :),

kurzes Update: ich habe nun ein paar Tage über Kohle gefiltert und nun den Kohlefilter wieder entfernt. Bislang gibt es keine weiteren Patienten mit weißen Stellen o.ä. Die Schnecken haben es überlebt und meine Pflanzen auch. Denen scheint die Zeit ohne Licht in Sachen Algen auch ganz gut getan zu haben. Nicht, dass das Becken algenfrei wäre :D. Aber ich hab den Eindruck, es ist weniger.
So weit so gut. Vielen Dank an alle, die Tipps und Tricks parat hatten und mir geholfen haben. Nach meinem Urlaub kümmere ich mich um einen neuen Borelli Mann für meine Witwe, die sich bislang sehr tapfer hält und sich auch mal gegen die gefräßigen Salmler durchsetzt.

Grüße
 
Oben