Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Bis 200L Eheim Vivaline 180 l

Dieses Thema im Forum "Mitglieder Aquarien" wurde erstellt von Kleiner Schussel, 3. März 2019.

  1. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo Stefan,
    der Dauertest ist sogar schon gelbgrün, als Maßnahmen gegen die Pinselalgen hab ich das CO2 erhöht und die Eisendüngung eingestellt. Die Probleme fingen ja an als ich Probleme mit der CO2 Anlage hatte.
    Das mit den Pinselalgen scheint ja auch besser zu werden, dafür sind da jetzt massiv Grünalgen. Die Eisendüngung gab ich jetzt mit 1/3 der alten Dosis wieder angefangen.
    Zum PO4 Wert kann ich leider nix sagen, NO3 ist nach wie vor zwischen 10 und 20. Die Pflanzen wachsen ja nach wie vor, nur die Algen leider schneller. ..
    Gruß,
    Svenja
     
  2. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    hier mal der neueste Stand der Dinge.
    Am Samstag(also 1 Woche nach Wasserwechsel und Düngung (Nitrat und Eisen)) habe ich das Wasser mal im Laden auf Nitrat, Eisen und Phosphat testen lassen. Mit dem Ergebnis das quasi nichts davon vorhandenen war. Eisen und Nitrat hatte ich so erwartet - Phosphat so nicht.
    Der Rat vom Verkäufer war in der Mitte der Woche nochmal nachzudüngen und zusätzlich noch Phosphat dazuzunehmen.
    Das werde ich jetzt mal versuchen.
    Habe heute einen größeren Wasserwechsel gemacht und die am schlimmsten veralgte Wurzel rausgenommen.
    Aus Mangel an passendem Ersatz sind da jetzt Steine aus der Restekiste hingekommen, ist auch OK.
    Und da auch einiges an (veralgten) Pflanzen mit rausgeflogen ist, ist erst mal mein "Allheilmittel" für solche Fälle, Hornkraut und Schwimmpflanzen rein gekommen.
    Zum Glück hatten die sich im 126er schon ganz gut vermehrt.
    Jetzt hoffe ich das es besser wird.
    Gruß,
    Svenja
     

    Anhänge:

  3. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo svenja,
    Doch sieht gut aus, du hast ein Händchen fürs einrichten.
    Meine becken sind wohl annähernd algenfrei, aber irgendwie langweilig im Gegensatz zu deinen.
    Ist aber schon interessant, kein no3, kein po4 und trotzdem algenprobleme.
    Ich habe gestern 3 stunden, an drei Aquarien, wasser getestet und ich hab da zum teil schon ganz andere Werte.
    Vielleicht liegt es ja doch an meinen vielen Pflanzen.
    L.g. Wolf
     
  4. Tanuebi

    Tanuebi Mitglied

    Moin Svenja,

    also diesmal sieht man tatsächlich (noch) ne ganze Menge Algen im Becken.
    Für mich ist es immer sehr interessant zu sehen, dass auch trotz des Algenproblems die Pflanzen bei euch "grün" sind. Bei mir ist ja nach ein paar Tagen immer alles matschig braun, also ein völlig anderes Bild.

    Bin mir aber sicher, dass Du das gut in den Griff kriegen wirst.
    Bislang ist es Dir ja immer gelungen.
     
  5. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    hier mal eine kurze Zwischenmeldung, ich scheine mich auf dem richtigen Weg zu befinden.
    Die Grünalgen sind ganz eindeutig auf dem Rückzug, die Pinselalgen scheinen zumindest nicht mehr zu werden.
    Nicht trotz, sondern wegen. Aller Wahrscheinlichkeit nach war meine Düngung nicht ausreichend, denn nach nur 1,5 Wochen mit zusätzlicher Phosphat- und Magnesiumdüngung sowie 1x die Woche zusätzlichem Düngen sehe ich schon eine Verbesserung.
    Jetzt hoffe ich das es dauerhaft besser wird.
    Gruß,
    Svenja
     

    Anhänge:

  6. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo Svenja,
    Ich hatte in meinem 70 auch von allem zu wenig und po4 gar keins, aber keinerlei Probleme mit Algen.
    Inzwischen dünge ich natürlich nach und mein Fischbestand ist durch 10 junge A.gardneri , die ich in einem anderen Becken gezogen habe, erhöht worden. Alle werde ich aber nicht behalten.
    Mit was düngst du Magnesium? Ich habe mir neulich bittersalz besorgt.
    Ja, man kann deutlich eine besserung sehen und ich finde das Becken einfach toll.
    L.g. Wolf
     
  7. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    hier mal der aktuelle Stand.
    Das mit den Grünalgen wird, das mit den Pinselalgen nicht so richtig.
    Ich hab gestern spontan die linke Wurzel rausgeworfen weil ich das Elend nicht mehr sehen wollte.
    Gut das ich noch eine im Fundus hatte die da auch noch hinpaßt.
    Dumm nur das ich im Moment keine neuen Pflanzen besorgen kann. :(
    Schätze aber das ich nächstes WE ein paar Ableger limnophila Aquatica aus dem 126 er abzweigen kann.
    Der Plan im Moment ist aufkommende Pinselalgen direkt mit EasyCarbo einzunebeln und Ostern mal was an den Filtermaterialien zu ändern
    Positiv ist das die Eriocaulon sich ganz gut machen. Und die Rotala h'ra kommt noch dem Algenrückschnitt auch wieder ganz gut.
    Leider sind in den letzten Wochen 3 Dornaugen verstorben. Keine Ahnung woran's gelegen hat.
    Gruß,
    Svenja
    P.S.:mad:wolf,ich nutze den jbl Dünger
     

    Anhänge:

  8. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    die Wurzel mit einem Unkraut-Flammenwerfer behandeln.
    Dann ist sie so gut wie neu!

    Gruß
    Stefan
     
  9. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    es gab mal wieder eine etwas größere Umbauaktion. Die rechte Seite passte irgendwie nicht mehr so recht zum Rest.
    Also hab ich im Fundus mal geschaut was noch so da ist (@stefan, ich hab noch nie einen Dekogegenstand weggeschmissen, egal wie veralgt) und hab da eine Wurzel gefunden die in Frage kam.
    Die Idee war es ein bißchen so aussehen zu lassen wie Mangrovenwurzeln die ins Wasser ragen.
    Das befestigen war nicht so einfach, ich habe sie jetzt quasi mit Saugnäpfen festgeklemmt und hoffe das hält bis sie sich genügend vollgesogen hat.
    Soweit gefällt mir das Ergebnis.
    Die Bepflanzung hab ich noch durch Rotala Mexicana sp Bangladesh und Myriophyllum roraima ergänzt. Letztere als in vitro, in der Hoffnung das die Dornaugen die nicht gleich wieder ausbuddeln....
    Jetzt hoffe ich das alles wächst und dadurch die Grünalgen zurück gehen werden.
    Würde mich wie immer über Meinungen freuen.
    Gruß,
    Svenja
     

    Anhänge:

  10. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo svenja,
    Wie immer toll eingerichtet, ich erkenne sofort, dass es eins von dir ist.
    Ich bin gespannt wie es sich entwickelt. Was ist mit deiner gitterpflanze, geht die in Pause, oder legt die gerade erst los?
    L.g. Wolf
     
  11. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo Wolf,
    Achja, die Aponogeton... da, sie noch nie geblüht hat und bis gestern einfach einen schlechten Standort hatte hoffe ich das sie jetzt wieder richtig zum wachsen kommt. Da es sich aber um einen Ableger ohne Knolle handelt würde trockenlegen eh nicht geh
     
  12. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo Svenja,
    Die Knolle hab ich mir vor zwei Monaten gekauft und sie recht gut ins licht gesetzt. Sie schiebt gerade die zweite Blüte.
    L.g. Wolf 1587315189040-1379847796.jpg
     
    fischolli gefällt das.
  13. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    mal wieder Neues von der Problemfront.
    Die Pinselalgen sind Dank des EasyCarbo auf dem Rückzug.
    Dafür sind die Grünalgen wieder auf dem Vormarsch. Ich denke durch die viele Umbauerei und die dabei verlorengegangene Pflanzenmasse ist das alles aus dem Gleichgewicht geraten.
    Die vorhandenen Pflanzen wachsen zwar nicht schlecht, aber wegen der Algen kürze ich immer wieder was weg.
    Ich hoffe ich finde nächstes Wochenende die Zeit neue Pflanzen zu besorgen. Gut wären Hygrophila Difformis oder auch Ceratopteris thalictroides, wobei die Auswahl momentan eher mau ist.
    Müßte eh mal meine CO2 Flasche wieder holen...
    Naja, momentan fehlt mir der Elan um mich wirklich drüber zu ärgern o_O
    In diesem Sinne,
    Gruß,
    Svenja
    P. S. : die Dornaugen buddeln immer noch Krater an die Pflanzen Wurzel und schütten den Sand zwischen den Steinen auf - vorne ist der irgendwann weg
     

    Anhänge:

  14. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo Svenja,
    ja jetzt versteh ich, was du mit Problemen in deinem anderen Thread gemeint hast.
    Wobei Grünalgen wahrscheinlich noch am besten zu bekämpfeen sind.
    Ich bin mal gespannt ob du irgendwann junge Dornaugen hast, wenn die so viel Spaß bei Dir haben.
    Zu Deiner Algenbekämpfung drück ich Dir die Daumen.
    L.G. Wolf
     
  15. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo Wolf,
    jo, das mit den Grünalgen seh ich auch so. Über kurz oder lang bin ich die immer irgendwie losgeworden.
    Was die Dornaugen angeht, Nachwuchs von denen ist wohl meist Zufall und was ich so gelesen habe war da wohl auch immer ein Innenfilter im Spiel.
    Also wird das wohl nix.
    Auch wenn sie sich wohlfühlen.
    Gruß,
    Svenja
     
  16. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo Svenja,
    ich habe einen Bekannten, der immer wieder mal Nachwuchs hat. So wie ich gelesen habe, brauchen die Weibchen enge Stellen, wo sie die Eier abstreifen können, also Steine oder so.
    L.G. Wolf
     
  17. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    so, jetzt war Schluß mit lustig... :mad:
    Schweren Herzens hab ich die Rotala h'ra und die veralgten Pogostemon Stellata rausgeschmissen.
    Komischerweise sind an den Pogostemon erectus und helferii so gut wie keine Algen, ebenso bei den Hygrophila corymbosa compact und der noch recht neuen Rotala mexicana sp Bangladesh.
    Zum Glück hatten sie am Wochenende Ceratopteris calicthroides im Laden.
    Dazu noch Rotala Rotundifolia und Hygrophila rosae australis. Alles schnellwachsend und somit hoffe ich das sich die Grünalgen dann mal auf den Rückzug begeben.
    Zu den Dornaugen, wär schon Klasse da mal Nachwuchs zu haben, halte ich aber trotz dem für sehr sehr unwahrscheinlich.
    @Wolf, hält Dein Bekannter die im Artbecken oder mit Gesellschaft?
    Gruß,
    Svenja
     

    Anhänge:

  18. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo Svenja,
    Er hält sie im Gesellschaftsbecken, er sehr groben kies darin, in dem sich die kleinen super verstecken können.
    L.g. Wolf
     
  19. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    kurzes Update.
    Die neuen Pflanzen wachsen recht gut.
    Die Grünalgen bleiben so ziemlich auf einem Level, ich habe die Hoffnung das sie zurück gehen wenn die anderen Pflanzen weiter so gut wachsen und noch mehr Masse bilden.
    Zudem hab ich die Düngung etwas erhöht.
    Ich bin vorsichtig zuversichtlich.
    Gruß,
    Svenja
     

    Anhänge:

  20. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo Svenja,
    Ich drück dir die Daumen und warte auf die nächsten Bilder.
    L.g. Wolf
     

Diese Seite empfehlen