Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Die Gretchenfrage oder Fischfrage? ;)

Dieses Thema im Forum "Beginner Forum" wurde erstellt von foobiwan, 18. Dezember 2011.

  1. Hallo miteinander.

    Ich will mich mal eben schnell vorstellen und gleich eine erste Frage an euch stellen.

    Zu meiner Person. Mein Name ist Stefan, ich bin 40 jugendliche Lenze alt und ich komm aus der Nähe von Pforzheim. Letztens verhinderte ich, das mehrere Fische hinüber gegangen sind. Wie das? Nun bei einem bekannten ging der Aussenfilter kaputt und der Wasserverlust gepaart mit der Unlust sich weiter zu kümmern resultierten darin die Fische halt entweder abzugeben, oder über den Jordan mit ihnen.

    Auf Grund meiner Tierliebe und weil mich ein AQ schon lange gereizt hat, übernahm ich das AQ. Natürlich hab ich nach dem schnellen Transport zu mir so ziemlich alles falsch gemacht was man nur tun kann. Ich hab das alte Wasser entsorgt, den kompletten Kies weggeschmissen usw.

    Die Fische im Eimer, das Aquarium bei mir stehend, schön gereingt und von allem alten Schmutz entsorgt bin ich dann losgezogen und wollte mir einen Filter plus Kies kaufen. Der Händler hat sich die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen und mir erstmal ein Buch in die Hand gedrückt in dem die Grundlagen erklärt wurden.

    Dann hat er mir gesagt ich bräuchte keinen neuen Filter sondern nur eine neue Dichtung für meinen Eheim. Ok, also Geld gespart. Dann ging es los. Er fragte mich natürlich was genau an Fischen da drin sei. Wieder hatte ich keine Ahnung, das schlimme daran war: Mein Vorgänger auch nicht ..... :frech:

    Mit Hilfe des Händlers läuft das Aquarium nun, die Pflanzen gedeihen prächtig, die Fische leben noch alle. :thumleft:

    Nachdem ich nun die ganze Zeit Online und in Büchern bemüht war die Fische zu identifizieren, was mir bei den meisten gelungen ist, hab ich einen den ich zwar vermutlich gefunden habe, mir aber nicht sicher bin.

    [​IMG]

    Hat einer von euch Experten eine Ahnung was genau das für einer ist? Nach Bildern die ich im Internet gefunden habe, würde ich vermuten es sei ein Labidochromis mbamba Bay ...

    Oder liege ich damit total daneben?

    Gruß Stefan.
     
  2. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Jo,
    da liegst du ganz daneben, das ist ein Zebrabuntbarsch (Amatitlania nigrofasciata).
    Wenn deine anderen Fisch nicht auch Barsche sind, o. diesen ebenbürtig, ist es ein Wunder das e überhaupt noch andere gibt. :wink:
     
  3. Ohh. Danke für die Infos. Die Bilder die ich zum Zebrabuntbarsch gefunden hatte sind halt deutlich abweichend. Die Tiere auf den Bildern und beim Händler wirken silbrig und haben auch nicht die grünen Flossen.

    Hab aber aufgrund deiner lateinischen Bezeichnung auf Youtube ein Video gefunden das ebenfalls dieses dunklere Farbschema zeigt. :thumleft:

    Mit im Becken (200L) sitzen:

    5x Guppy (1m/4w)
    5x Black Molly (keine Ahnung ob m und w)
    4x Zebraschmerle
    2x größer und mit Zebrafärbung,
    1x kleiner mit Zebrafärbung
    1x mit eher marmorierter Oberfläche
    3x Antennenwelse
    1x Engelswels

    und idiotischer Weise einen viel zu großen (15cm), sich ständig versteckenden grünen Fransenlipper der aber zum Glück am Montag in die Zoohandlung kommt. Die nehmen ihn auf und kümmern sich um ihn. Gott sei Dank.

    Das Vieh ist viel zu groß für mein Aquarium. Das die Zebraschmerle und der Engelswels auch falsch sind weis ich schon. Deswegen hab ich ein 460 Liter Becken geordert wo beides aufgestockt und artgerecht gehalten werden kann. So lange bis das neue Becken da ist und eingelaufen, müssen die alle im 200er miteinander klar kommen.

    Wenigstens bin ich nicht alleine mit dem Virus infiziert worden. ;)
    Mein Dogo findet es auch ganz toll das sich endlich mal was bewegt.

    [​IMG]

    Zum Glück sitzt Sie nur da und beobachtet aber versucht nicht die Fische zu jagen.
     
  4. Hej, eine kurze Zwischenfrage: versucht der Barsch nicht z.B. die Guppen anzuknabbern?

    Gruß,
    Vex
     
  5. Hallo Vex,

    nein. Nicht die Bohne. Der Barsch lässt die anderen Bewohner in Ruhe. Zieht höchsten mit dem Engel durchs Aquarium. Aber auch da, keine hektischen Bewegungen oder Aktionen.

    Auch beim Füttern geht alles gesittet ab. Da sind die Zebraschmerlen eher die aggressiven.

    Gruß Stefan.

    P.s. Ich hoffe das bleibt so ;)
     
  6. Sorry das ich euch nochmal nerve, aber beim rausfischen des großen ist ein weiterer Fisch zu Tage gekommen.
    Seit der große grüne Fransenlipper aus dem Becken ist, ist auch deutlich mehr Leben in der Bude.

    Bei dem hier bin ich wieder einmal ratlos:

    [​IMG]

    Schonmal danke für die Hilfe im vorraus.
     
  7. Ich tippe mal auf die Yasuhikotakia splendida. Heißt glaub ich auf deutsch Jaguarschmerle. Ziemlich selten und teuer...
    Den Zebrabuntbarsch würde ich abgeben und dafür was anderes Schönes anschaffen, aber das ist Geschmackssache.
    Aber ein paar schöne große Schmerlen sind wirklich nicht zu verachten :) viel Spaß damit!
     
  8. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Das ist auf jeden Fall auch eine Schmerle.
     
  9. Das ist ein schöner Fisch :shock:
    Kann man die auch in einem 200l halten? in meinem hätte ich nach dem bisschen aufstocken wohl noch platz für ein pärchen, aber ich bin mir nicht schlüssig welches (sollen die ersten werden die ich mir selbst aussuche und nicht den Tieren zuliebe aufnehme)

    Soll eben Farbenprächtig und nicht zu klein sein und von Kampffischen halte ich pers nicht viel

    Aber toll zu wissen das es noch andere ebensretter ausser mir gibt die sich sowas antun *Handreich*
     
  10. Hi,

    ich würde eher sagen, dass es ne Mausschmerle (Botia morleti) ist. Die ist nicht so teuer :wink:

    Kampffisch ist eh nichts für dein Becken.

    Versuch doch erst mal die Fische, die nicht reinpassen loszuwerden. Vorher sollte da nichts neues rein :wink:

    Gibts dein Becken auch mal von vorne?, aus reiner Neugierde :?:
     

Diese Seite empfehlen