Bis 200L Der 2. Anlauf - diesmal in größer

Hallo,
gestern hab ich das Becken umgestaltet.
Die linke Wurzel, von der man eigentlich nicht viel gesehen, die aber viel Bodenfläche ein genommen hat, hab ich entfernt und gegen eine wesentlich kleinere, aber interessantere Wurzel ausgetauscht.
Dadurch habe ich viel Fläche für die Bepflanzung gewonnen.
Die Mini Echinodoren hab ich weiter auseinandergesetzt, ebenso die Pogostemon erectus. Zusätzlich habe ich Ammania gracilis gepflanzt.
Nächste Woche nehm ich mir dann die rechte Seite vor. Die Pogostemon Stellata haben leider unter der H2O2 Behandlung gelitten. Mal schauen was ich da unternehme.
So sieht's also jetzt aus.
Gruß,
Svenja
 

Anhänge

Wolf

Mitglied
Hallo Svenja,
wo hast du blos immer so viel Holz her, sammelst Du das im Wald? Ne sieht gut aus und Platz für Pflanzen brauchst ja doch noch;).
L.G. Wolf
 
Hallo,
also was das Holz angeht, sammeln wär wohl billiger...
In diesem Fall sind das aber eigentlich 2 kleine Wurzeln die ich zusammengeklebt habe, die waren nicht so teuer.
Diese Woche hab ich beim Wasserwechsel die durch die H2O2 Behandlung angeschlagenen Pogostemon Stellata rausgenommen. Zum Glück hätte die Größte viele kleine Seitentriebe gebildet von denen ich einige wieder eingepflanzt habe. Allerdings sind die noch so klein das man sie noch nicht auf dem Bild sehen kann.
Im Hintergrund hab ich Rotala Macrandra gepflanzt, Danke nochmal an Wolf dafür.
Hoffe sie wachsen gut an und behalten ein wenig Farbe.
Die Ammania gracilis ist auch schon ein wenig gewachsen und hat Farbe angenommen.
Ich hoffe es wird weiter gut laufen.
Gruß,
Svenja
 

Anhänge

Wolf

Mitglied
Hallo Svenja,
Sieht gut aus, gefällt mir gut.
Tja wenn ich denke was die zwei kleinen Hölzer und die zwei Döschen mit Pflanzen beim Fressnapf gekostet haben, alle Achtung.
L.g. Wolf
 
Hallo,
nachdem H2O2 wegen der Blaualgen nichts gebracht hatte gab's eine Woche Dunkelhaft.
Den anschließenden großen Wasserwechsel hab ich gleich mal wieder zur Umgestaltung genutzt.
Die Wurzel mit den vielen Anubias mußte weichen, ähnlich wie die die ich zuvor schon ersetzt hatte hat sie viel unnützen Platz verbraucht. Also hab ich mir die Wurzel aus dem Nano geholt und hier eingesetzt. Einen Teil der Anubias habe ich wieder verwendet. Die Tage muß ich nochmal ein paar Pflanzen reinsetzen. Das Kubaperlkraut sah nach der Dunkelkur nicht mehr gut aus, da muß Ersatz her.
Wenn ich's bekomme möchte ich auch noch mal Pogostemon helferi reinsetzen.
Und falls die Rotala Macrandra sich nicht erholt, müßte ich da auch noch mal über Plan B nachdenken.
Ansonsten hoffe ich jetzt ein wenig Ruhe vor den Blaualgen zu haben.
Wenn nicht.... vielleicht klappt ja Olli's Joghurtmethode.
Gruß,
Svenja
 

Anhänge

Wolf

Mitglied
Hallo Svenja,
Das alte Bild hat mir aber auch gut gefallen.
Ich denke, dieses wird auch gut werden, braucht halt noch ein paar Tage, bis alles wieder richtig läuft. Ich drücke dir die Daumen, dass du Algenfrei bleibst.
L. G. Wolf
 

fischolli

Mitglied
Moin,

ganz ehrlich? Das ist keines der typischen "Svenja-Wunderbecken" bei denen ich immer vor Neid erblasse. Sieht eher wie ein Pflanzen-Präentations-Becken aus, in dem möglichst viel verchieden Sorten präsentiert werden sollen.

Aber, mal abwarten, wie es sich entwickelt.

Gruß
 

Wolf

Mitglied
Hallo Olli,
Ja im Moment sieht noch nicht so gut aus, aber ich denke das wird schon und werden wir wieder neidisch.

L. G. Wolf
 
Hallo,
da habt Ihr natürlich recht, im Moment sieht das ziemlich zerrupft aus.
Ist ja auch kein Wunder nachdem was ich da in letzter Zeit mit angestellt habe.
Aber ich denke das wird sich schon wieder entwickeln. Und ich finde es spannend das zu beobachten.
Gruß,
Svenja
 
Hallo,
so, ich hab dann nochmal ein bißchen nachgebessert.
Mit der zusätzlichen Wurzel (die eigentlich auch 2 Wurzeln sind) sieht das ganze find ich schon stimmiger aus.
Naja, das Gummiband und die Klebestelle stören, aber die sollen im laufe der Zeit hinter der Bepflanzung verschwinden.
Wobei die Pflanzen auch noch was wachsen müssen damit das alles wieder passt, aber das braucht halt seine Zeit.
So sieht's jetzt also aus.
Gruß,
Svenja
 

Anhänge

Wolf

Mitglied
Hallo Svenja,
Ja rechts fehlt noch was, aber wie du schon geschrieben hast, das wird schon noch wachsen. Wobei ich hätte vor deine ansaugung was hohes gesetzt.
Ansonsten wie immer, super schön geworden.
Was ist das im Hintergrund mitte. Ist das eine große Konjakpflanze?
L. G. Wolf
 
Hallo Wolf,
ja das ist eine Ammania gracilis, die erholt sich allerdings noch von der Dunkelkur, ein Teil der Triebspitzen ist verkrüppelt.
Und das Ansaugrohr hab ich zwecks Reinigung extra so zugänglich gelassen (man wir ja mit jeder Änderung klüger und bei aller Ästhetik, es muss praktisch bleiben) .
Das soll nachher allerdings hinter den Pflanzen, wenn sie denn gewachsen sind, verschwinden.
Gruß,
Svenja
 

Wolf

Mitglied
Hallo Svenja,
Ich seh da aber nur eine anubia und die Echis. Hast du nicht gesagt, die bleiben klein? Deshalb wunderte ich mich etwas.
Ja die ammania hatte ich auch dieses Jahr mal bestellt, aber gekommen ist eine rotundifolia. Na ja, die macht wenigstens keine zicken und wächst wie Unkraut.
Ich weiß echt nicht mehr, ob ich die ammania schon mal hatte, aber so wie ich mich kenne, bestimmt.
L. G. Wolf
 
Hallo Wolf,
hinter die Anubias habe ich noch einen Ableger der Pogostemon erectus gepflanzt, die braucht erfahrungsgemäß aber ein bißchen länger bis sie richtig in's wachsen kommt.
Den mittleren Pogostemonbusch möchte ich über kurz oder lang durch rotes Tausendblatt ersetzen, aber da hab ich noch nicht genügend Ableger.
Gibt's eigentlich überhaupt eine aquariengeeignete Pflanze die Du noch nicht hattest? :cool:
Gruß,
Svenja
 

Wolf

Mitglied
Hallo Svenja,
Oh ja, sogar jede Menge. Das war in meiner Jugend viel einfacher. Da gab's vielleicht 20 verschiedene Pflanzen beim Händler. Also einige von deinen Pflanzen hatte ich bestimmt noch nicht. z. B. Die erectus.
L. G. Wolf
 

Wolf

Mitglied
Hallo Svenja,
Das ist lieb von Dir, aber zeig mir mal einen Platz in meinen Becken. Die sind alle extrem voll und für einen kleines Aquarium ist sie nichts.
L. G. Wolf
 
Hallo Wolf,
ich finde die gut geeignet für kleinere Becken, wächst nicht wahnsinnig schnell und wird wenn gut Licht drankommt schön buschig. Bei wenig Licht wird sie höher, dafür weniger buschig.
Allerdings neigt sie ein wenig zum veralgen.
Sag einfach Bescheid falls Du doch mal Bedarf hast, da fällt immer mal was ab.
Gruß,
Svenja
 

Wolf

Mitglied
Hallo Svenja,
Das mach ich, denn gefallen tut sie mir schon. Ich könnte mich ja mal von meiner aromatika trennen, aber z. Z. Sieht sie gar nicht mal so schlecht aus.
L. G. Wolf
 
Hallo,
dieses Becken hat sein Gleichgewicht noch nicht wiedergefunden...
Allerdings musste ich hier auch nochmal 2 Dunkelkuren wegen Blaualgen machen.
Das scheint aber jetzt gewirkt zu haben, sie sind bis jetzt nicht wieder aufgetaucht.
Aber die Pflanzen haben gelitten und die Cladophora hat sich breit gemacht. Ich sammel sie beim Wasserwechsel immer fleißig ab und habe den Eindruck das sie langsamer wachsen seit ich auch hier aufgehärtetes Osmosewasser verwende.
Mal sehen wie sich das weiter entwickelt, wenn's nicht besser wird werd ich wohl AlgExit anwenden, was dann ja aber leider wieder die Pflanzen schwächt.
Wie gesagt, mal abwarten.
Gruß,
Svenja
 

Anhänge

Oben