Bis 200L Der 2. Anlauf - diesmal in größer

Hallo,
so, habe mich jetzt beim letzten WW mal des Lilaeopsisteppichs angenommen.
Tatsächlich lies der sich kompakt als ein Stück rausnehmen, wie Rollrasen...
Drei kleine Streifen habe ich davon abgetrennt und wieder eingepflanzt, bin gespannt wie der jetzt weiterwächst.
Dazu hab ich noch die Pogostemon erectus ausgedünnt und etwas breiter verteilt.
Die neuen Pflanzen (Ludwigia Palustris und die Pogostemon Stellata) wachsen gut.
Und darum hab ich mich wegen der Blaualgen jetzt doch zu einer H2O2 Behandlung entschlossen.
Am Samstag gab's die erste Dosis von 35 ml.
Ich hoffe sehr das es die Blaualgen verschwinden lässt.
Denn ansonsten läuft das Becken wirklich gut.
Gruß,
Svenja
 

Anhänge

Wolf

Mitglied
Hallo,
Doch das Becken gefällt mir wirklich gut. Mal schauen ob ich auch mal Platz für die erctus finde und die lilaedingsbums. Die würden mir auch gefallen.
L.g. Wolf
 
Hallo,
kurze Zwischenmeldung.
Die Pflanzen wachsen hervorragend, besonders über die Pogostemon Stellata frei ich mich.
Die Blaualgen sind leider noch da, morgen wir das wieder abgesaugt und dann versuch ich nochmal eine höhere Dosis H2O2, diesmal auch direkt auf die Reste der Blaualgen.
Gruß,
Svenja
 

Anhänge

Wolf

Mitglied
Hallo Svenja,
das könnte aber schlimmer sein, auf dem Bild sieht es doch schon richtig gut aus. Die Pogostemon rechts hat gezackte Blätter, dann muss ich mal schauen was ich da habe. Ob meine auch Zacken hat, oder ob mir da wieder ein Mist angedreht wurde. Ich habe erst die Woche alte Aquariumbilder angeschaut und ich hatte mal wirklich wunderschöne, wenn es welche waren. Ich hatte damals auch hier nachgefragt, was es ist, vielleicht finde ich den Thread ja nochmal.
L.G. Wolf
 

ignarus

Mitglied
Hallo Svenja,
dein Aquarium ist wunderschön!
Die Cyanobakterien sind zwar lästig, aber mit absaugen und einnebeln bekommst Du das bestimmt unter Kontrolle. Zudem kann ich dir raten nützliche Bakterien zuzufügen damit die mit den Cyanos konkurrieren und Besiedlungsflächen besetzen (als Biofilm). Das meiner nach beste mir bekannte Bakterienpräparat ist von Microbe-Lift das Special Blend. Das stinkt zwar fürchterlich, aber hat bei mir immer gut funktioniert. Ich nehme das für die Einlaufphase und wenn Probleme bestimmte Probleme auftauchen, die durch ein Bakterienungleichgewicht oder Störung verursacht werden. Man pflegt halt nicht nur Fische, Wirbellose und Pflanzen, sondern auch Bakterien.
 
Hallo Wolf,
Ob meine auch Zacken hat, oder ob mir da wieder ein Mist angedreht wurde.
die Stellata sind aber auch echte Sensibelchen.
Wenn denen nicht alles passt, oder sie zu dicht stehen, dann wachsen die auch schon mal mit kleineren, kürzeren Blättern und wirken dann ganz anders.
Oder wenn sie wachsen und dann die Düngung nicht stimmt verkrüppeln die Spitzen, wenn's dann wieder passt treiben sie dann an den Spitzen neu aus, was dann seltsam aussieht, genau so reagieren sie auf Dunkelkur weshalb ich das hier vermeiden will.
Sind schon spannende Pflänzchen.
Gruß,
Svenja
 

Wolf

Mitglied
Hallo Svanja,
ich muss mal auf dem Rechner etwas suchen, aber ich habe bestimmt interessante Bilder von der Stellata und ja die ist wirklich interessant.
L.G. Wolf
 

Wolf

Mitglied
Hallo Svenja,
ich konnte es nicht lassen und habe die Bilder gesucht. Ich würde mich freuen wenn Du mir sagen könntest ob die rötlichen schon eine Stallatus waren, oder aber was anderes. Ich bin mir da nicht sicher und weiss auch nicht mehr von wem ich sie bekommen habe.


Zum Thema komischer Wuchs

gedreht groß.JPG


gedreht mit Rahmen.jpg


Pogo.jpg



Pogostemon stellatus.JPG
 
Guten Morgen Wolf,
ich bin da jetzt kein Experte, aber so haben die bei mir noch nie ausgesehen. Jetzt hab ich aber ja auch weniger Beleuchtung drüber und nicht die "Bonbon" - Variante.
Schau mal nach limnophila aromatica oder Ammania gracilis.
Gruß,
Svenja
 

Wolf

Mitglied
Hallo Svenja,
die Limnophily aromatica ich jetzt im Moment, werde damit aber nicht glücklich. Die hat aber auch glatte Blattränder wie auch die Ammania. Bei der Suche bin ich aber auf die
Limnophila hippuridoides gstoßen und die könnte es tatsächlich sein.
L.G. Wolf
 
Hallo Wolf,
ich hab auch Bilder gesehen wo die l. aromatica gezackte Blätter hat.
Aber wie gesagt, ich bin da kein Experte und auf Bildern ist das auch schwierig.
Falls die Aromatica bei Dir doch noch geht und Du mal Ableger hast wäre ich interessiert.
Gruß,
Svenja
 

Wolf

Mitglied
Hallo Svenja,
Ich probiere seit bestimmt einem halben jahr an der rum. Die wächst manchmal ein wenig und dann wieder gar nicht. Dann wirft sie unten die Blätter. Das ist eine der schlimmsten Zicken die ich habe. Selbst das CA MG Verhältnis habe ich schon eingestellt, die will nicht. Im 70er unter dem LED wächst sie ganz gut, aber nur grün und im Großen wächst sie schlecht , aber dafür schön rot.
Mit der früheren hatte ich weniger Probleme, nur war die t8 am Limit.
Ich mach dir morgen mal ein Bild von dem Elend.
L.g.Wolf
 

Wolf

Mitglied
Hallo Svanja,
es ist wohl schon etwas spät geworden, aber ich habe dir ja von dem Elend Bilder versprochen.
Einmal vom 560er und dann in grün im 70er.



com1200x800IMG_4432.jpg






com1200x800IMG_4435.jpg




L.G. Wolf
 

fischolli

Mitglied
Hi Svenja,

wie hast du die lilaeopsis als TEppich verankert bekommen? Legst du das drauf, bis die angewachsen sind?. Ich würde die auch gern als Tepiich einsetzen, habe aber Sorgen, dass meine Sewellia die sofrt wieder losreissen.

Gruß
 
Hallo Olli,
Als ich sie gepflanzt habe war das noch kein Teppich...
Bei mir hab ich den Rest in Streifen gerupft, die ließen sich ganz gut in den Sand drücken. Allerdings hab ich in dem Becken auch keine buddelnden Fische.
Pflanzenklammern müßte gehen, oder falls Du keine da hast vielleicht zurechtgebogene Büroklammern als Übergangslösung?
Gruß,
Svenja
 

fischolli

Mitglied
Moin,

alles klar, ich überleg mir was. Dachte, du als unsere Einrichtungsgöttin hättest einen besonderen Trick.

Gruß
 
Hallo Olli,
lose auflegen, mit etwas Gefühl in den Boden rütteln und dann mit kleinen Steinen oder diesen Ton- oder Keramikringen(die oft in den gekauften Pflanzentöpfen drin sind) beschweren. Könnte auch funktionieren.
Gruß,
Svenja
 
Hallo,
also die Cyanos bin ich immer noch nicht ganz los, vereinzelt finde ich beim Wasserwechsel immer noch Nester die ich dann so gut wie möglich ausräume. Bevorzugt an Stellen die ich so gar nicht sehe, z. B. tief zwischen den Blättern der Anubias.
Ich hatte die H2O2 Behandlung letzte Woche mal ausgestzt, diese Woche versuch ich es nochmal. Wenn's so bleibt werd ich damit leben.
Dafür haben sich die Pogostemon Stellata ganz wunderbar entwickelt, leider habe ich vergessen ein Bild vor dem gärtnern zu machen.
Und auch die restlichen lilaeopsis mauretania Bestände treiben schon wieder Ausläufer. Und die Ludwigie mußte ich auch ordentlich kürzen.
Alles in allem läuft's.
Gruß,
Svenja
 

Anhänge

Wolf

Mitglied
Hallo Svenja,
Ja sieht gut aus. Das kleine Papageienblatt, bleibt doch nicht wirklich so klein? Und was ist das für eine echi ganz rechts vorne?
L.g.
 
Hallo Wolf,
das rechts vorne ist eine Echinodorus cordifolia mini, die bleibt so klein und vorne links stehen auch noch welche.
Die A. reineckii mini hab ich gekürzt, die waren sehr buschig gewachsen und zwischen den unteren Blättern waren auch noch immer Blaualgenspots.
Gruß,
Svenja
 
Oben