Düngung

Hallo.ich betreibe ein Süsswasseraquarium.360 l ,ca 35 lumen/l.Ich dünge mit profito Volldünger und profito Ferro.zusätzlich gebe ich noch einen npk Dünger nach Herstellervorgaben hinzu.Beleuchtungsdauer 9 stunden.phosphat ist trotz npk Dünger nicht messebar.Hat jemand Verbesserungsvorschläge oder Tipps?Danke schonmal im vorraur.lg
 
Hey,das ist ein guter Einwand.ich habe 8* javafarn ,zwei Sorten Bodendecker,ein paar Schwimmpflanzen und im Hintergrund zwei Sorten Rotala,sowie 6* Anubias.Der Einfachheit halber sende ich noch ein Foto von meinem Becken
 
OK leider funktioniert das hochladen des Fotos nicht(ist angeblich zu gross)ich hoffe meine Beschreibung der Pflanzen ist einigermaßen hilfreich.
 
Also ansich keine grossen Probleme ,bis auf eine grosblattrige Pflanze im Hintergrund (den Namen kenne ich leider nicht ).Deren Blätter werden löchrig , durchsichtig und sterben ab.Als Bodengrund habe ich den ADA Amazonia light Powder.Wassertemperatur liegt zwischen 25 und 27 Grad.
 
Hallo,
Wäre jetzt doch gut zu wissen was für eine Pflanze das ist. Und wenn sonst keine Probleme da sind braucht die vielleicht einfach andere Bedingungen als der Rest und dann würde ich die einfach rausschmeißen und durch was anderes ersetzen.
Aber alles Spekulation...
Gruß,
Svenja
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
und dann würde ich die einfach rausschmeißen und durch was anderes ersetzen.
...sagt ausgerechnet Svenja, die der Ehrgeiz gepackt hat, jede einzelne Pflanze in ihrem Becken zu "retten"

@ Benz: (Hast du auch einen richtigen Namen?)
Fotos kannst du z.B. wie folgt verkleinern:
mit Paint öffnen
Größe ändern anklicken
im neuen Fenster "Pixel" anklicken
den größeren der beiden Werte auf 1200 ändern
speichern
 

fischolli

Mitglied
Moin,

für Verkleinerung Fotos: Entweder lädst dir Irfan View runter, ist ein sehr gutes Bildbearbeitungs-Tool und kostenlos. M.E. noch einfacher geht mit dem Tool von TRaumflieger.de TOP, da kannst in einem Rutsch auch noch etwas nachschärfen, was bei Verkleinerungen oft Sinn macht.

Dein Pflanze mit den grossen Blättern ist eine Stängelpflanze oder eine Rosettenpflanze? Bei Stängel kippst ja ansich genug Dünger rein (wobei sich mir nicht erschließt, warum du einen Volldünger (=NPK) und noch zusätzlich einen weiteren NPK-Dünger reinkippst. Die aufgezählten Pflanzen sind alle nicht so nährstoffhungrig oder wären mit Bodendüngung besser bedient.) Wenn das eine Rosettenpflanze ist, shieb der mal eine Düngekugel unter die Wurzeln.

Frage wär auch., was hast denn an Besatz drin? Zufällig ein paar Ancistren?. Wenn dein grosse Pflanze eine mit weichen Blättern ist wie Echinodorus, haben Ancistren die zum Fressen gern. DA gibt's auch schöne Löcher.

Aber, Bilder sagen mehr als tausend Worte, also versuch das noh mal mit den Fotos.

Gruß
 
Danke erstmal für deine Antwort,ich habe die Beschreibungen der einzelnen Dünger Mal hochgeladen ,und bei dem Volldünger steht nicht Nitratt Po4 und Kalium konkret bei.deshalb würde mir empfohlen zusätzlich npk ,sprich die Makronährstoffe nachzudüngen.Die Pflanze die ich meine ist eine Stengelpflanze ,sie befindet sich ganz hinten links auf dem Foto.Als Bodendünger habe ich das Ada Amazonia light.Ich denke nicht,dass es an mangelnder Bodendüngung liegt ,da dieser gerade Mal 2 Monate alt ist .
 
Zuletzt bearbeitet:

fischolli

Mitglied
Hi,

also, in der Beschreibung zu dem Provito steht, dass zusätzlich bestimmte Stoffe drin sind. Dazu enthält der schon scheinbar ausreichend Fe, wenn man der Beschreibung glauben darf, dass es keiner zusätzlichen Fe-D+ngung bedarf. Ich würde nur noch den Provito düngen und die anderen mal weglassen. Den NPK-Dünger kannst ja dann mit dem Ferro benutzen, wenn der Provito alle ist.

Du schreibst von einem Bild, ich seh keins. Dann beantworte och mal die Frage nach dem Besatz.

Gruß
 
Also die Fische werden wohl nicht dran gehen ,habe nur ein paar kleine Neons ,Regenbogenfische ,ein paar Algenfresser,Schwertträger ,mollys und ein paar Schmetterlingsbuntbarsche.
 

fischolli

Mitglied
Hi,

schönes Becken. Allerdings bisschen wilde Fischsuppe. An grossen Pflanzen sehe ich bei dir nur die beiden Amazonas-Schwertpflanzen (Echinodorus bleheri) oder ich bin echt schon blind. Diese gelben Blätter deuten in der Tat auf Nährstoffmangel hin, ob nun Kalium oder Fe kann man schlecht sagen. FE lässt sich generell nur ganz kurz nach der Zugabe nachweisen, ist bei mir genauso.

Ich bleibe dabei, gib denen mal eine Düngekugel oder auch so ein Düngestäbchen für Zimmerpflanzen direkt an die Wurzeln. Die gelben Blätter entfernst am bestn, die nehmen der Pflanze nur Kraft weg.

Gruß
 
OK dann werde ich das Mal probieren.Ich dachte eigentlich ,dass in diesem Spiel genug Nährstoffe drin sind.Danke für deine Hilfe.
 

black-avenger

Mitglied
Ich bleibe dabei, gib denen mal eine Düngekugel oder auch so ein Düngestäbchen für Zimmerpflanzen direkt an die Wurzeln.
In dem Punkt bin ich mittlerweile recht gespaltener Meinung, seitdem ich neulichstens mein Becken umgegraben hab. Die Bepflanzung bestand bei mir ja nahezu ausschließlich aus Wurzelzehrern. Meine Cryptocoryne wendtii hatten teilweise bis zu 60cm langes Wurzelwerk ausgebildet, wild quer durchs Becken.

Obwohl in unmittelbarer Nähe zu den Cryptos Düngekugeln waren, hab ich keinerlei Konzentration von Wurzeln um die Bereiche feststellen können, oder dass andere Cryptos ohne Düngekugeln versucht hätten da ihre Wurzeln hin zu schieben. Die Düngerkugeln wurden nicht nur nicht umwachsen, sondern irgendwie schien es die Pflanze mit ihrem Wurzelwerk überhaupt nicht zu interessieren.

Möglicherweise hab ich eine falsche Vorstellung wie das mit den Pflanzenwurzeln und den Kugeln funktioniert, aber was für einen Sinn macht es für die Pflanze ca 95-98% ihres Wurzelwerks von der Düngerquelle weg zu entwickeln, anstelle zumindest irgendwie merklich da drumrum konzentriert Wurzeln zu schlagen.

Grüße
Thomas
 
Oben