Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

ca. 200L Aquarium auf Ikea Besta Unterschrank?

Dieses Thema im Forum "Beginner Forum" wurde erstellt von iZz0s, 26. Februar 2010.

  1. Hallo :)

    Da ich momentan mein Zimmer rennoviere und die wunderbare Idee hatte, mein Aquarium wieder auf vordermann zu bringen (stand die letzten Jahre im Keller) wende ich mich an euch :)

    Die Maße des Aquariums ist ca. LxBxH = 120x35x40, das ganze wollte ich auf einem Ikea BESTA Regal abstellen.

    Hier ein Link dazu: http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/20102154

    Theoretisch sieht die Konstruktion, alleine schon durch die Querstrebe garnicht so schlecht aus denke ich. Verstärken wollte ich das ganze dann noch mit Winkeln, und zwar 2 Stück von innen pro Ecke (Ohne die Regalböden wären das 16 Winkel)

    Ich habe an so genannte Stegwinkel gedacht: http://www.bonus-discount.de/carl-waren ... 421e94.png

    Könnte das funktionieren ?


    Das Besta Regal würde am besten zu meiner restlichen Ausstattung passen und deswegen würde ich diese Möglichkeit gerne vorziehen, ggfs. noch die Rückwand durch eine stärkere ersetzen.

    Würde mich sehr über eure Antworten freuen !
     
  2. Hallo "Izz",
    da wäre ich mir nicht sicher.
    Das Becken bringt ja schließlich eine "Hausnummer" von um die 300 kg auf die Waage, und das dauerhaft, über Jahr und Tag. Ich kenne zwar nicht diesen Schrank "persönlich", dafür aber viele andere Ikea-Sachen. Die meisten sind aus sehr "mehligem" Presspan - also verleimter Holzstaub zwischen zwei Schichten von Plastikfolie.
    Der Schwachpunkt bei dem Schrank sind sicher die Steck / Schraubverbindungen. Wenn Du ihn also benutzen willst, würde ich jedenfalls die Rückwand verstärken, außerdem die senkrechten "Trennwände", und zwar so, dass die Verstärkungen wieder exakt aufeinander stehen. Das Ganze würde ich nicht mit den von Dir verlinkten Winkeln machen. Die mögen zwar hunderte von Kilo tragen können, der Schwachpunkt daran ist aber die Schraube bzw. das Schraubenloch im "Mehl". Besser ist es hier, Dreiecksleisten aus Holz zu kaufen, mit einer Schenkellänge von 2 cm aufwärts, und die in alle Ecken über die gesamte Länge einzukleben, mit einem guten, vorschriftsmäßig angewendeten Holzleim.
    Das wäre glaube ich noch der beste Weg, aus dem Schrank einen Aquarienschrank zu machen.
    Schöne Grüße,
    Susanne
     
  3. Hi "iZz0s",

    ich habe eines meiner AQs auch auf einem Schrank aus Schweden stehen.
    Ich würde an deiner Stelle die Rückwand mit einer 16 mm Spanplatte „aufdoppeln“, die verstellbaren Böden, sowie Deckel und Böden mit kleinen Winkeln oder (wie Susanne schon schreibt) Dreieckprofilen fixieren/ verstärken und oben drauf eine Küchenarbeitsplatte schrauben.
    Ich denk dass sollte dann halten. Die Arbeitsplatten verteilt nicht nur das Gewicht besser auf dem Schrank, sie ist auch deutlich resistenter gegen Wasserspritzer als die IKEA-Oberflächen. Es gibt sie auch in ähnlichen Brauntönen, so dass es kaum auffällt.
    Die Winkel, die du verwenden willst, halte ich allerding für übertrieben. Die Last, die die aufnehmen könnten hält das Holz (Pressspan) niemals aus...
     
  4. Hallo Izz!
    Ich habe mein AQ 112l auf einer Kommode von Ikea stehen Serie Malm, die ist schon zimlich massiv, aber wir haben trotzdem noch ne dickerer Holzplatte als Rückwandverstärkung angebracht. Bei Deinem Becken ist es noch mal mehr Gewicht. Ich würde auf keinen Fall ohne zusätzliche Verstärkung ein AQ auf das Regal stellen. So wie AndyT es schreibt hört sich das doch schon mal super an :wink:
     
  5. Das hält die nie die spanplatte.
    außerdem steht dorten max 30 kg belastung regalboden.

    dein aqua bringt um die 250 auf die waage
     
  6. Die 30 kg beziegen sich auf die Einlegeböden und die liegen original nur auf vier kleinen Stiften auf.
    Das AQ soll ja nicht IN sonder AUF das Regal und die äußeren Platten sind deutlich Stabiler als die Einlegeböden!
     
  7. Hm, auch wenn ich die hier geäußerten Vorbehalte gegen "Presspappe" verstehe, muss das kein Ausschlusskriterium sein. Juwel-Unterschränke bestehen ja auch aus nichts anderem. :?
     
  8. Hallo :)

    Ich hab mich leider vertan bei der Angabe des Aquariums, weiß nicht wie ich auf die 120cm kam -.-

    Es ist ein 112L Aquarium, also 80x35x40 ;)

    Dennoch dieselbe Fragestellung, ob das Besta Regal das abkann :)

    Alternativ gibt es bei uns im Zoogeschäft Unterschränke, einer für z.B. 90 € und mit Türen. Das fände ich auch interessant, nur sind die wirklich stabiler ?
     
  9. Hallo.

    Verstärke die Rückwand und gut ist.

    Mein Becken (120 x 50 x 50) steht auf einem ''Spanplattenschrank'' (Eigenbau).
    Alles nur verleimt, nix geschraubt.
    Rückwände sind aus 8 mm Sperrholz.



    [​IMG]
     
  10. Hi!

    Ich hab hier nun einfach ein schwarzes Juwel Untergestell gekauft, im Endeffekt wäre das wohl auch günstiger (Bei dem BESTA müsste ich noch Türen + Rückwand anrechnen) und es passt ebenso in meine Einrichtung :)

    Ich denke damit sollte ich auf der sicheren Seite sein :)

    Desweiteren muss ich morgen nochmal zum Zoogeschäft und wollte mich informieren was ich für den Anfang alles brauche, z.B. an Zubehör, hab z.B. noch von Eheim einen Außenfilter, aber auch schon in die Jahre gekommen.

    Alternativ wollte ich mir evtl. von JBL den CristalProfi e700 kaufen, hab da sehr gutes gehört :)

    Was bräuchte ich noch? z.B. zum testen der Wasserwerte etc.

    Danke!
     
  11. Ich bins nochmal ;)

    Beim sauber machen hab ich entdeckt das dieses alte Aquarium von Juwel ist, steht z.B. auf der oberen Abdeckung :)

    Und es ist soweit komplett und die Röhren leuchten auch noch ;)

    Können eig. die Verfugungen mit der Zeit kaputt gehen? oder muss ich mri da keine Sorgen machen ?
     
  12. MOOSKUGEL

    MOOSKUGEL Moderator AQL-Team

    Moin (hier könnte dein Name stehen),
    den Filter einfach mal in Badewanne/Dusche stellen, Schläuche dran, in einen Eimer mit Wasser hängen und 'nen Probelauf starten.
    Wenn das Becken längere Zeit trocken stand, würde ich mir die Silikonnähte genauer ansehen (Risse/Brüche, ist die Naht noch fest mit dem Glas verbunden) und in Dusche/Wanne/Waschküche/wo auch immer, das Becken mit Wasser befüllen und schauen ob es noch dicht ist.
    Je nach dem, mit was es besetzt werden soll, wäre noch ein Heizstab einzuplanen.
    Einen ersten Überblick über deine Wasserwerte liefert dir ein Besuch auf der Seite deines Versorgers im WWW. Fast alle haben da eine Trinkwasseranalyse hinterlegt, wenn nicht, dann mal dort anrufen.

    Gruss Heiko
     
  13. Hi!

    Noch eine Frage :)

    Hat der JBL auch so einen Kohlefilter? Unser alter Eheim Filter hat wohl extra so Kohlesteine und weiße Steine (die sich aber wohl verbrauchen) + natürlich normalen Filter.

    Demnach weiß ich nicht welche Anlage ich da vorziehen soll, ich hätte kein Problem die JBL zu kaufen wenn man viel von dieser Anlage hält.


    Zur Trinkwasseranalyse: Wir müssten bei RWE bzw. RheinEnergie sein, komme aus dem Raum Köln bzw. aus Frechen.

    Folgendes hab ich gerade gefunden:
    http://www.rheinenergie.com/download/pr ... habbel.pdf
     
  14. MOOSKUGEL

    MOOSKUGEL Moderator AQL-Team

    Hallo,
    über Aktivkohle filtert man nur, wenn man nach Abschluss einer Behandlung die Rückstände/Reste von Medikamenten aus den Wasser holen möchte.
    Einzig und allein deine Entscheidung :lol: Welcher Eheim (Nummer) war es noch mal :?:
    Ist mittelhartes Wasser in dem man so ziemlich alles halten kann.

    Gruss Heiko
     
  15. Okay, Vielen Dank schonmal für die Hilfe :)

    Der EHEIM, den wir noch haben, ist ein EHEIM 2013 ... und zur Alternative steht ein neuer JBL E700 oder E900.
     
  16. Hi ;)

    So ich war nun heute beim Zoogeschäft und hab mir Wasseraufbereiter, Aquarium-Starter, 5in1 Wassertest, JBL S100 Heizstab und eine E900 Pumpe geholt, alles von JBL.

    Dazu kam noch 2 Säcke Kies Sand und ein Paket Nährboden.

    Muss ich den ganzen Nährboden auf dem Aquarium Grund verteilen? Wenn ja, wie dick das ganze?

    Danke :)
     
  17. Hi,

    der Nährboden ist nicht unbedingt nötig. Der darin enthaltene Dünger verbraucht sich ja, und dann musst du sowieso anders düngen.

    Es geht auch ohne Wasseraufbereiter und Aquariumstarter, dann dauert das Einfahren halt ein bisschen länger.
    Vielleicht kannst du ja die Chemie umtauschen und das Geld in Pflanzen investieren.
     
  18. Hi!

    Okay, hab den Nährboden weggelassen und das Aquarium zu ca. 65% gefüllt, unten liegen 20kg schwarzer Quarzkies.

    Ich wollte jetzt den Heizstab einbauen und die Filteranlage aufbauen und dann anschließen, hab mir ja die E900 nun zugelegt.

    Anschliend dann die erste Inbetriebnahme :)
     
  19. So, bin endlich fertig geworden :)

    Der Filter und der Heizstab laufen nun und das Licht hab ich mal von 08:00 bis 12:00 und dann von 13:00 bis 19:00 Uhr eingestellt.

    Den ersten Streifentest (Ohne irgendwelche chemischen Zusätze) hab ich auch mal gemacht.

    Werte:
    NO3 mg/l ..... nahezu 0
    NO² mg/l ..... nahezu 0
    GH ..... > 14°d (noch zuviel?)
    KH ..... > 6°d
    PH ..... > 8,0
     

Diese Seite empfehlen