Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Besatzfrage

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von Sandra97, 22. Oktober 2013.

  1. Hallo,
    so weit wie auf dem Bild öffnet sie immer ihr Maul beim atmen.Auf zu auf zu.es steht nicht dauerhaft offen.

    Ich werde dann wieder füttern.Mal sehen ob sie da frißt.

    Danke schonmal.

    Liebe Grüße
     
  2. So,gerade gab es Futter.
    Sie hat nicht gefressen.
    Auch hat sie an der Afterflosse jetzt das problem mit dem weißen Rand.
    Lohnt es sich noch zu Behandeln oder soll ich es lassen?
    Liebe Grüße
     
  3. Hallo,

    uh, also für mich sah es schon recht türkis aus - so sahen meine Kleinen auch aus, als ich sie geholt habe. Waren aber da noch Babies. Bei uns in der Zoohandlung schwimmen erwachsene SSB - Die haben nur wenig Türkis. Oder sind die auch eine Sonderfarbe???

    Jedenfalls drücke ich Dir alle Daumen für Deine Kleinen!

    LG Alora
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Sandra,

    wenn du die Möglichkeit hast, würde ich den Fisch separieren. Wenn es Flossenfäule ist, ist die ansteckend. Wenn du Baktopur da hast, kannst du eine Behandlung versuchen, es schadet m.E. nicht, auch wenn es dann nicht hilft. Viel Hoffnung mach ich dir aber nicht mehr.

    Gruß
     
  5. Hallo,
    gerade bin ich Nachhause gekommen.Hab gleich ins Aquarium geguckt und gesehen wie sie tot dalag. Hab sie gleich rausgefangen und beerdigt in der Tiolette.
    Gestern hatte ich noch BaKtopur ins Becken getan.
    Ich werde jetzt einen großen Wasserwechsel machen,so 2/3.damit das Medikament rauskommt und die Bakterien,die es verursacht haben.

    Der Bub ist nun alleine.
    Kann ich ihm ein neues Mädel holen oder soll ich da eine Woche oder so warten?Soll ich da in den gleichen Laden gehen oder kann ich auch in einen anderen Laden gehen und eine neue Frau holen?
    Dem Bub geht es auch super.Er hat gar keine Anzeichen von irgendwelchen Krankheiten.

    Liebe Grüße
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    war ja zu befürchten.

    Grundsätzlich steckt man nicht in so einem Fisch drin, wenn man ihn kauft. Du kannst in einem anderen Laden genauso Pech haben und ein anfälliges Tier erwischen. Hier ist sehr genaues Hinkucken ein Muß. Dafür auch mal etwas länger vor dem Becken stehen bleiben und die Tiere beobachten. Wenn da schon mehrere mit klemmenden Flossen vor sich hindümpeln - Finger weg. Sehen die Flossen gut aus, das Tier ist aktiv, zeigt richtig Farbe stehen die Chancen zumindest nicht schlecht, dass man etwas länger Freude an denen hat.

    Ramis werden auch nicht allzu alt. Wenn möglich, ist es besser, junge Tiere zu erwerben, auch wenn die noch nicht so knallebunt sind. Das ist ein bißchen Glücks- und ein bißchen Erfahrungssache.

    Ein neues Weibchen wird auch nicht unbedingt angenommen von deinem "Bub" (ich steh ja nicht so auf diese Vermenschlichungen). Es bleibt auch hier ein REstrisiko, dass sie gnadenlos gemobbt wird. Dann solltest du Möglichkeiten haben, sie zumindest zeitweise zu trennen.

    Gruß
     
  7. FKS

    FKS

    Interessanterweise sind es immer die Weibchen, die nach 1-3 tagen umkippen. Viele kaufen dann mehrmals Weibchen nach, und da läuft es dann wieder genau so. Ich würde ein neues Weibchen nur ohne das Männchen eingewöhnen (solange den Kerl ausquartieren). So kann man zumindest checken ob es daran liegt.
     
  8. Hallo,
    danke für eure hilfreichen Antworten.

    Ich hab als Übergangslösung leider nur einen 5l-Eimer zur Verfügung.Ohne Filter nur 2mal am Tag Wasserwechsel 1/2. Ich weiß ja nicht ob das so nen SBB aushalten würde.Hab da so meine Zweifel.
    Ansonsten hab ich keine Möglichkeit irgendjemanden auszuquartieren.

    Das Männchen wschwimmt jetzt immer an der einen Seitenschiebe hin und her und auf und ab. Ich hab aber keine Ahnung was er hat.Früher hat er das nicht gemacht.Heute gab es weiße Mülas.Die schienen ihm nicht so zu schmecken.
    Sagt mal,warum darf man eigentlich weiße/schwarze Mülas füttern,aber rote Mülas nicht?Ist da nicht nur die Farbe der Unterschied?

    In der Zoohandlung hab ich mir auch die Fische angeguckt und alle waren m.M.n. gesund. Ich werd das nächste Mal noch besser aufpassen.


    Ich weiß nun nicht ob ich noch ein Mädel hole. Man soll sie ja eigentlich paarweise halten.Ich weiß auch nicht ob sich das Männchen alleine wohlfühlen würde.Und auch wegen der Eingewöhnung des Mädels sieht es bei mir ja nicht so gut aus mit der Ausquartierung des Bubens.

    Das "Bub" und "Mädel" schreib ich nur weil mir "Männchen" und "Weibchen" einfach zu lang ist.Also so eine Art Abkürzung. :wink:

    Ich hoffe ihr helft mir weiter hin.

    Liebe Grüße
     
  9. Hallo Sandra,

    schade, dass sie gestorben ist, es tut mir leid.

    Wir Frank schon sagte: "Warum immer die Weibchen?" Es gab hier vor kurzem einen Thread "Schmetterlingsbuntbarschweibchen sterben" von Weylin. Er (oder sie?) hat nacheinander sechs Weibchen verloren. :(
    Dabei hat er sie bei unterschiedlichen Händlern geholt. Könnten trotzdem alles Geschwister sein, wenn ein Züchter seine 100 SSB-Nachkommen verteilt.

    Ich hätte mir ein neues Weibchen geholt, wenn meines gestorben wäre, ein Fisch kann immer mal sterben. Vllt. kannst Du es ja am WE holen (falls Du dann frei hast) und das Männchen halt in den Eimer geben, dann kannst Du es auch gut betreuen. Aber nach einem toten Fisch würde ich noch nicht aufgeben, wenn die sonstigen Parameter stimmen.

    Die SSB in meiner Zoohandlung, die ich für "Normalfarbig" hielt, sind eine Sonderfarbe "Gelb". Auch sehr hübsch.

    Viel Glück!
    LG Alora
     
  10. Hallo Alora.
    Danke für deine Antwort!

    Soll ich dann die Metallis wieder ins normale Becken setzen? Denn gerade blockieren die noch den Eimer.
    Zusammen wird ein bisschen eng dadrin,denk ich.
    Wie lang dauert denn die Eingewöhnungzeit dann?Wann könnte ich das Männchen dann wieder zurück setzen?
    Ich würde dann morgen den Tausch machen.Also Metallis wieder zurück und das Männchen in den Eimer.Und morgen dann auch das Mädel holen.
    Ich hätte auch noch so ein kleines Aufzuchtnetz.wass ich ins becken hängen kann.Allerdings hat er es dann da drin ziemlich eng.Ich weiß nicht ob das auch gehen würde.Das wären 2,5l dann.Im Eimer hätte er5l,aber eben auch keinen Filter.

    Ich werd es schon irgendwie hinbekommen,hoff ich.
    Ich bitte um weitere Hilfe,falls noch was ist.
    Liebe Grüße
     
  11. Hallo Sandra,

    leider kann ich Dir dabei keine Hilfe sein. Ich habe erst seit kurzem ein Pärchen SSB, und bei denen ist alles gut gegangen. ToiToiToi, gerade sterben meine Dornaugen. :(

    Auch mit Deinen anderen Fischen habe ich keine Erfahrung. Aber so ein Eimer im Baumarkt kostet ja nicht viel - neben meinem "Alten Fischeimer" habe ich mir für einen Umzug 3x 12 Liter aus der Teppichklebeabteilung geholt (NEU). Damit mache ich jetzt immer den Wasserwechsel - Eimer im Dreieck stellen, Wasser läuft.

    Alles Gute
    Alora
     
  12. Hallo,
    Na die Wasserwechseleimer hab ich auch noch.Aber der Eine ist blau und der Andere grün.Glaub nicht das das so gut ist wenn da ein Fisch drinsitzt.
    Ich nehm den 5l-Eimer der ist durchsichtig,da kann ich auch sehen wie es ihm geht.

    Ich hoffe,dass mit deinen Dornaugen wird wieder.

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  13. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Was soll da das Problem sein? Im Gegenteil, wenn schon ohne Deckungsmöglichkeiten ist ein Sichtschutz besser als wenn der jede Bewegung vor dem Eimer mitbekommt.

    Gruß
     
  14. Hallo,
    entschuldigt.Mein Internet war tot.gerade geht es wieder.

    ich wollte die Neue heute noch holen.Wie lang müsste das Männchen denn in dem Eimer wohnen,bis er zurück kann?
    Brauch er irgendwas dadrin?Pflanzen kommen natürlich rein.reichen 2 mal am Tag Wasserwechsel von 50% da im Eimer?
    Die Metallis woltle ich noch draußen lassen,bis sie sich eingewöhnt hat. Oder soll ich sie lieber schon mit reintun?

    Ich hoffe ihr helft mir weiter.

    Liebe Grüße
     
  15. Hi Sandra,

    ich kann Dir leider nur mit Daumendrücken helfen, und das mache ich.

    Ist sie eingezogen? Wie benimmt sie sich?

    Viel Glück Alora
     
  16. Hallo,
    nein sie ist nicht eingezogen.Ich war in zwei Zooläden und überall waren die Fische krank.Da brauch ich keinen kaufen.

    Nächste Woche geh ich nochmal in andere Zooläden.Irgendwo müssen sie gesunde Tiere haben.

    Danke fürs Daumendrücken.
    Liebe Grüße
     
  17. Hallo an alle.
    Ich brauche wieder eure Hilfe.
    Gestern lag auch noch das Männchen tot im Becken.Hier auch wieder Todesursache unbekannt.Am Abend vorher,hing er so wie das Mädel über demm Boden und atmete ganz schnell.
    Ich hab gleich Wasserwechsel von 50% gemacht.

    Ich habe nun nur noch die 5 Guppymännchen,4Metallis und die Red-Fire-Garnelen.

    Ich bin nun wieder auf der Suche nach einem passenden Fisch.
    Ich bin für alle Vorschläge offen.Allerdings sollten,sich die neuen Fische mit dem vorhandenen Bestaz verstehen und auch gut zu den Wasserwerten passen.
    Ich möchte nicht nochmal ein Pärchen SBB.
    Gibt es vllt einen passenden Schwarmfisch außer die Neonsalmler?

    Ich bitte um eure Hilfe.

    Liebe Grüße

    Sandra
     
  18. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Sandra,

    ist ja blöd gelaufen, aber bei SBB nun mal das normale Risiko.

    Wären die Corydoras nicht im Becken, hätte ich dir eine Apistogramma-Art empfohlen, die meist doch etwas robuster sind als die SBB. Deine Wasserwerte würden dafür gut passen. Aber das Becken ist eben zu klein, um den Corys ausreichend Fluchtraum zu geben.

    Als Schwarmfische kämen alle kleinbleibenden Salmler oder Bärblinge in Frage, da mußt du mal kucken, was dir überhaupt gefallen würde. Aber, Salmler (und da auch die Neon) sind ziemlich langweilige Fische. Wenn die nicht gerade Druck haben, stehen die meist reglos im Becken rum und nix mit Schwarmbildung.

    Interessanter sind nun mal brutpflegende Fische, wenn keine Zwergbuntbarsche, käme auch eine kleine Labyrinther-Art in Frage wie Zwergguramis (Trichopsis-Arten) oder Honigguramis( Trichogaster lalius).

    Gruß
     
  19. Guten Abend,
    danke für deine Antwort Olli.

    Ja,das stört mich an Salmlern auch irgendwie,dass da so gar nichts Spannendes im Becken passiert.

    Sind die Zwergguramis und Honigguramis auch so unrobust wie die SBB?

    Wie sieht es mit Nachwuchs aus?Kommt da viel hoch oder überleben nur wenige? Findet man für die auch ein Zuhause?

    Und die vertragen sich auch mit Guppys und Metallis? Wie sieht es mit den Garnelen aus?

    Ich hoffe ihr helft weiter.Danke im Vorraus.

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  20. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Sandra,

    die kleinen Guramis kannst du mit all deinen Fischen gut vergesellschaften. Wegen Nachwuchs mach dir keine GEdanken, in einem Gesellschaftsbecken kommt da kaum was durch. Dafür müsstest du schon gezielt aufziehen.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen