Besatzfrage

Hallo Olli,
an Flossenfäule dachte ich auch schon.
Das selbe problem hatte ich bei meinen Guppys vor einem Jahr.Da hat bactopur super geholfen.
Nach der behandlung mach ich immer einen 75% Wasserwechsel und nach zwei Tagen nochmal einen 50% Wasserwechsel.

Gerade hab ich einen 2/3 Wasserwechsel gemacht.Vllt hilft das auch schon.Ich glaub es aber eher nicht.
Soll ich gleich mit der Behandlung anfangen oder 2-3 Tage warten um zu schauen?

Liebe Grüße
 
Moin,
ich würde da dazent vorgehen und vorerst auf gute Beckenhygiene achten. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Fische durch den Stress des Fangens und Einsetzens in ein neues Becken eine angeschlagene Schleimhaut zeigen, und sich das dann in solchen "unschönen" Stellen äußert. Wenn der Keimdruck im Becken so gering wie möglich gehalten wird, verheilt das in der Regel gut und schnell. Problem für Aquaristik-Einsteger ist es meistens sich unter Keimdruck etwas vorzustellen und diesen aktiv zu senken (heißt in erster Linie gute Wasser-, -boden und Filterhygiene)
 
Hallo,

ich habe vorhin gerade einen Wasserwechsel durchgeführt.
Soll ich den Filter auch nochmal reinigen? hab ihn vor 14 Tagen das letze mal komplett geputzt.
Boden hab ich am Donnerstag erst entmulmt.

Wie lang müsst ich warten,bis ich eine Besserung der Flossen sehe?

Liebe Grüße
 
Soll ich den Filter auch nochmal reinigen?
nein.
Wie lang müsst ich warten,bis ich eine Besserung der Flossen sehe?
das dauert ein bisschen. Wenn es sichtlich schlechter wird, muss man anders ran gehen. Wenn es beginnt zu heilen, sollte man innerhalb einiger Tage eine zumindest leichte Besserung sehen können. Gut beobachten.

BTW: ist die Temperatur immer noch bei 24°. Das wäre mir für ramirezi zu kühl.
 
Ok,dann warte ich einfach mal 2-3 Tage und beobachte es.
Ich hoffe ich kann denen helfen.
Sag mal wäre es besser die Welse rauszunehmen? ist das mit den Welsen für die SBB zuviel Streß?
 
Sandra97 schrieb:
ist das mit den Welsen für die SBB zuviel Streß?
u.U. ja. Das musst du selber beurteilen. Man sieht es einem Fisch idR an wenn sie Stress haben. Wenn du meinst, dass beide halbwegs desinteressiert aneinander vorbei leben, wird es erst mal keine Probleme geben.
 
Desinteresse besteht nicht.
Ich habe heute früh gesehen,wie das Mädel verzweifelt versucht hat ihr Revier vor den Welsen zu verteidigen.Da sah sie schon sehr gestreßt aus.
Dem Bub machen die Welse zurzeit ncihts aus.Die leben aneinander vorbei.
Ich werde mir das mal überlegen.
Jetzt muss ich erstmal die Flossen wieder in Ordnung bringen.

Danke schonmal für deine Hilfe!
 
Hallo,
leider musst eich heute feststellen,dass sich das Mädel nur zwischen den vallisnerien versteckt und nciht mehr rauskommt dahinten. Sie pumpt ganz schön.Nicht mal zum fressen kam sie vor.Viel gefressen hat sie auch nicht.
Ich wollte nun mal probieren.Woran das liegt. Als erstes woltl eich 2-3Tage die metallis rausnehmen.Wenn da keine Besserung eintritt dann die Metallis wieder rein und 2-3 Tage die Guppys rausnehmen.Beide Arten kann ich gleichzeitig nicht rausnehmen.Kein Platz leider.
Könnt ihr mir helfen und sagen,was sie haben könnte?ich wöllt ihr so gern helfen. Kann sie auch irgendeine Krankheit haben?
Dem Bub geht es prima,er frißt fröhlich und schwimmt.Alles paletti nur das Mädel macht mir große Sorgen.

Bitte um Hilfe.

Liebe Grüße
 
Die hat Stress (und das macht krank). Nicht selten ist es das Männchen, dass das Weibchen treibt. Die anderen Fisch sind wohl eher kein primäres Problem. Wenn du das Männchen eine Weile ausquartieren kannst, könnte man das testen.

ps: immer dran denken: ramirezis sind keine einfachen Fische. Sehr stressanfällig und sensible gegenüber (fremden) Keimen (denen die in einem neuen Becken mit anderen Fischen immer ausgesetzt sind).
 
Hallo,
danke für deine schnelle Antwort.
Ich hab doch aber gestern erst 2/3 Wasserwechsel gemacht. Soll ich jetzt jeden Tag Wasserwechsel machen?
Ich hab den Bub aber jetzt noch nicht einmal beim Weib gesehen.
Ich weiß nun gar nicht mehr was ich machen soll.Wen quartier ich als erstes aus?

Liebe Grüße
 
WENN du beobachtest, dass der Kerl das weibchen jagt und stress, DANN würde ich ihn ne Zeit lang ausquartieren (immer den Agressor umsetzen!). Ich bezweifle, dass Panzerwelse oder Guppys einen remirezi so stressen können, dass er klemmend in der Ecke steht.
Falls das Männchen das Weibchen nicht jagt oder anders stress (zB ständiges anschwimmen, in die Ecke drängen, etc), dann hat das Tier einfach nur Schwierigkeiten mit der Eingewöhnung und dem neuen Milieu. Da hilft dann ein sauberes Becken.

Ich hab doch aber gestern erst 2/3 Wasserwechsel gemacht. Soll ich jetzt jeden Tag Wasserwechsel machen?
jain. Jedes Tag 2/3 wäre mir zu heftig. Alles 2-3 Tage ok, oder täglich 1/3 bis 50%.
 
Ok,dann schließ ich den Bub als Ursache jetzt aus.Zumindest das was ich gesehen hab,da war er ganz friedlich zu seiner Frau.

Dann werde ich jetzt mal eine Wasserwechsel durchführen,in der Hoffnung das es besser wird.Irgendwie muss man ihr ja helfen können.
Der Wasserwechsel gestern,war wegen der Flossen,was meiner Meinung nach auch ein ganz klitze kleines Stück besser geworden ist.

Dann mach ich nun jeden Tag 1/3 Wasserwechsel.Ich hoffe das hilft.

Ab wan kann ich denn eine Besserung des Verhaltens beim Mädel entdecken wenn ich da jetzt jeden Tag wasserwechsel mache?

Liebe Grüße
 
So,Wasserwechsel hab ich fertig.
Kann es vllt auch daran liegen,dass ich keinen Wasseraufbereiter mit ins neue Wasser tu?
Sie verhält sich immernoch nicht anders als vorher.
Sollte ich vllt doch mal den Filter sauber machen?

Liebe Grüße
 
Jetzt haben beide irgendwie ein Problem.beide stehen an der Ausströmung vom Filter und atmen etwas schneller.Das Mädel noch schneller als vorher und der Bub auch schneller als normal. Kann es vllt auch sein dass bei mir im Wasser zu viel Kalk enthalten ist?Wie würde ich das mitbekommen wenn es das ist was dem Mädel nicht passt?

Ich weiß nicht mehr was ich noch machen soll.

Liebe Grüße

Änderung: beide stehen jetzt hinterm Filter.Der Bub atmet wieder normal.das Mädel atmet wieder so schnell wie vor dem WW.
 
Jetzt sitzt das Mädel an einem der Steine,die mit Moos bepflanzt sind.Sie atmet immenroch wie zuvor und die Welse könen ganz dicht über ihr drüber schwimmen,ohne das sie das stört.
Ihr LilaFleck ist fast ganz weg.Nur noch ganz blass zu sehen.ich werd wohl jetzt mal doch die Welse rausnehmen.Zuschauen und nichts machen kann ich nicht.
Edit: Welse sind draußen.
 
Guten Abend.
Ich bins nochmal.
Ich hab nun mal ein paar Fotos für euch vom Mädel.
Ich weiß nicht mehr was ich machen soll.Welse sind draußen.Wasser hab ich gewechselt.Ich kann nur abwarten.Sie hockt immernur irgendwo unten und atmet ganz schnell.
Ich hab aber ehrlich gesagt nciht mehr viel Hoffnung,dass sie wieder wird. :?
Aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt.

Ich werde weiter berichten,wenn es ok für euch ist und ihr mir weiter helfen wollt.

Liebe Grüße
 

Anhänge

  • IMG_4387.JPG
    IMG_4387.JPG
    276 KB · Aufrufe: 167
  • IMG_4391.JPG
    IMG_4391.JPG
    296,7 KB · Aufrufe: 175
Ach Sandra,

ich drück Dir die Daumen!
Also hast Du auch "electric blue" und keine Naturfarbigen?

Ich hoffe das Beste für Dein Mädel.

LG Alora
 

fischolli

Mitglied
Moin,

@ Alora

Wo siehst du da was von electric-blue?

@ Sandra

Steht das Maul dauerhaft so offen wie auf den Bildern? Wenn ja, sind das schlechte Vorzeichen. Zwergbuntbarsche, die das bei mir hatten, waren 100% Todeskandidaten. Dazu wohl die Tatsache, dass sie nicht frisst, untermauert leider diese Vermutung. Sorry für die schlechte Prognose.

Gruß
 
Oben