Besatzfrage

Hi Sandra,

herzlichen Glückwunsch zu Deinen beiden Schönen!

Ich habe hier noch Olli´s Futterliste für meine SBB:
Artemien
weiße und schwarze Mückenlarven
Bosmieden
Cyclops
Zwei Sorten kaufen, abwechselnd füttern und dann die Sorten wechseln.

In meinem Becken leben außerdem 10 Dornaugen und 15 Rote Neons. Ein ganzer Würfel ist viel zu viel für meine Fische. Ich viertel die Dinger (die Würfel, nicht die Fische!). Trockenfutter wird von meinen SBB ausgespuckt. Der Renner sind Cyclops.

Der Züchter meiner SBB meinte, ich solle keine roten Mückenlarven füttern. Die Erläuterung war nicht schlüssig. Ich habe dann bei roten MüLa nachgelesen, dass sie sich auch in verdreckten verkeimten Tümpeln richtig wohl fühlen, während weiße und schwarze MüLa sauberes Wasser benötigen. Kombiniert mit Olli´s Aussage, dass SBB sehr empfindlich auf Keime reagieren, habe ich rote MüLa vom Speiseplan gestrichen. Es gibt ja genug anderes und sicher ist sicher.

LG Alora
 
Hallo Alora,

Bosmieden hatten sie nicht.Den Rest hab ich jetzt da.Mal sehen was da so beliebt ist.
ich halbier die Würfel immer.
Es war mir klar,dass du nicht deine Fische viertelst. :wink:

Rote Mückelarven wird es bei mri dann jetzt nicht mehr geben.Sicher ist sicher.
 
Sie schwimmt wieder senkrecht. Allerdings atmen beide immernoch sehr schnell.
ich weiß leider nicht was ihnen fehlt. Die Guppys atmen auch etwas schnell.Nur die Metallis atmen normal.
Wenn ich ins Aquairum gucke,muss ich sie immer erst suchen,weil sie sich verstecken. ;)
 
Alora schrieb:
Ich habe dann bei roten MüLa nachgelesen, dass sie sich auch in verdreckten verkeimten Tümpeln richtig wohl fühlen, während weiße und schwarze MüLa sauberes Wasser benötigen.
ihr glaubt wirklich, dass die die roten Mückenlarven für die FroFu-Produktion aus "verdreckten, verkeimten Tümpeln" holen? Rote Mückenlarven sind nicht "verkeimter" als anderes FroFu (mal abgesehen davon, dass das eh alles gefroren ist). Ich denke, dass Dedritus-Fresser, wie die meisten Zwergbuntbarsche, die nicht gut verdauen können. Sind zu "schwer".
 
FKS schrieb:
ihr glaubt wirklich, dass die die roten Mückenlarven für die FroFu-Produktion aus "verdreckten, verkeimten Tümpeln" holen? Rote Mückenlarven sind nicht "verkeimter" als anderes FroFu (mal abgesehen davon, dass das eh alles gefroren ist).
Nein, das glaube ich nicht wirklich. Aber dass sie sich bei der Zucht keine Mühe machen, dass Ganze sauber zu halten. Nicht nötig, also billiger.

Ich denke, dass Dedritus-Fresser, wie die meisten Zwergbuntbarsche, die nicht gut verdauen können. Sind zu "schwer".

Kannst Du das bitte näher erläutern? Was heißt, zu schwer? Zu groß, gibt Magenaua - oder zu viel Eiweiß auf ein Mal? Muss jetzt aber erst einmal schnell "Dedritus-Fresser" bei Tante Google nachschauen! :D

LG Alora
 
Sandra97 schrieb:
Woran es auch leigen mag,dass zwergbuntbarsche rote Mülas nciht vertragen.
es sind nicht nur Zwergbuntbarsche. Das gilt für viele andere Fische auch. Es muss auch nix passieren, kann aber.
Kannst Du das bitte näher erläutern? Was heißt, zu schwer?
die rML sind wohl zu gehaltvoll und schwer verdaulich. Merkt man schon an der Konsistenz. Dicke Haut, fettes Inneres. Fische, die es eher gewohnt sich leicht verdauliche, kleine Nahrungspartikel über den Tag verteilt zu sich zu nehmen, sind mit so nem "Wurm" (geschweige denn mehreren davon... und das machen sie wenn sie können) dann überfordert.
 
Das würde dann ja heißen,dass die SBB die Garnelen auch nciht vertragen.Wenn sie welche fressen.oder wissen die SBB,dass die Garnelen schwer verdaulich für sie sind?

Könnt ihr mir zu dem schnell Atmen bitte mal was sagen?
Kann es sein,dass zu wenig Sauerstoff im Becken ist? ich hab ja vor ein paar Tagen den Filter langsamer gestellt.
Was könnte es noch sein? Stress weils neu ist?
 
FKS schrieb:
Sandra97 schrieb:
Woran es auch leigen mag,dass zwergbuntbarsche rote Mülas nciht vertragen.
es sind nicht nur Zwergbuntbarsche. Das gilt für viele andere Fische auch. Es muss auch nix passieren, kann aber.
Kannst Du das bitte näher erläutern? Was heißt, zu schwer?
die rML sind wohl zu gehaltvoll und schwer verdaulich. Merkt man schon an der Konsistenz. Dicke Haut, fettes Inneres. Fische, die es eher gewohnt sich leicht verdauliche, kleine Nahrungspartikel über den Tag verteilt zu sich zu nehmen, sind mit so nem "Wurm" (geschweige denn mehreren davon... und das machen sie wenn sie können) dann überfordert.


Danke! Dann sind rote MüLa also die fette Gans auf schmalztriefendem Rotkohl.... bekommt mir auch nicht! :wink:

LG Alora
 
Wegen den Garnelen.
Die haben ja auch außen hart. Also ich weiß es nicht,aber ich könnte es mir vorstellen dann.


Das Weibchen steht jetzt wieder schräg im Wasser.Also nicht Kopf oben udn Schwanz unten.Sondern Kopf und Schwanz auf gleicher Höhe und Körper schräg.
Irgendwie seh ich beide auch nie schwimmen.Immernur im Wasser stehen.Nur immer wenn ich wieder hinkomm sind sie woanders.
Sie sind jetzt seit gut 3 Stunden im Becken.
Sie machen das Maul auch nicht weit auf.Immer nur ganz schnell aber wenig Maulöffnung.
 
Alora schrieb:
Danke! Dann sind rote MüLa also die fette Gans auf schmalztriefendem Rotkohl
ja. Genau wie Tubifex.
Wegen den Garnelen.Die haben ja auch außen hart
ja, aber von "hart" rede ich nicht. "Zäh" würde es besser treffen. Garnelen schätze ich nicht als sonderlich schwere Kost ein (hab schon genug empfindliche Fische mit Garnelen gefüttert. Gab nie Probleme).
 
Tubifey hab ich gar nicht und hatte ich noch nie.

Ok,na ich werde es ja bemerken ob die Garnelen gefressen werden.

Die SBB stehen im Wasser.Schlagen mit hoher Frequenz mit ihrer Brustflosse atmen tun sie immer noch schnell.
 
Guten Morgen!

Die SBB haben überlebt.Das ist schonmal was. Es kommt aber noch besser. Ich hab schon gesehen wie sich Garnelen gefressen haben.Immer wenn ich ins Becken schaue,hat gerade wieder einer was zum fressen erwischt. :wink: Also scheint es ihnen gut zu gehen.Sie atmen auch nicht mehr so schnell und schwimmen jetzt durchs Becken.

Ich hab allerdings festgstellt,dass das Weibchen eine geteilte linke Brustflosse hat.Die rechte Brustflosse sieht normal aus,wird aber wenig benutzt.Sie liegt meist eng am Körper an,sieht aber euch etwas zerzaust aus.Was hat der weiße rand an der Flosse zu bedeuten?Krankheit?Hat nur das Weibchen,dass Männchen hat keine weißen Ränder an den Flossen.bei Ihm sind auch alle Flossen ganz.Die Bauchflosse hält sie auch eng am Körper.Das Männchen nicht,er zeigt immer seine ganze Flosse.
Ich hab mal von der linken Brustflosse ein Foto gemacht.Ich hoffe man kann es erkennen.Kann mir irgendwer sagen ob die wieder zusammenwächst/nachwächst oder ob da irgendwas ist worum ich mir Sorgen machen müsste?

beide haben sich auch schon einmal mit den Guppys angelegt.seitdem halten die Guppys Abstand. :lol:
Wenn die SBB schwimmen,schwimmen sie auch immer zusamen.Bub vorne weg Mädel hinterher.Sie haben auch schon ihren Lieblingsstein im Becken.
Es macht echt viel Freude ihnen zuzusehen wie sie durchs Becken schwimmen.
Liebe Grüße
 

Anhänge

  • IMG_4290.JPG
    IMG_4290.JPG
    250,2 KB · Aufrufe: 118
Guten Abend.
Gerade liegt die erste Fütterung hinter uns. Es gab aufgetaute Artemien.
Man,die sind ja ganz schön flink wenn es heißt Futter.da sausen sie durchs becken um ja das eine Futterstückchen zu bekommen,was sie haben wollten.

Sie haben ganz schön zugelangt bis nichts mehr da war.Innerhalb von 2 Minuten alles weggeputzt zusammen mit den anderen Mitbewohnern.

Mir ist allerdings gerade noch eine Frage in den Sinn gekommen.
Soll ich jeden Tag füttern oder genügt es denen wenn ich aller 2 Tage fütter?
Wie macht ihr das?Füttert ihr jeden Tag?

Noch eine Frage:
gehört das jetzt noch in dieses Unterforum oder muss ich es woanders reinschreiben?

Was mit der Flosse vom Weibchen ist weiß ich immernoch nicht. :? Sie benutzt aber auch mal die Rechte und lässt die Linke eng am Körper.Sie wechselt da immermal.
Liebe Grüße
 

fischolli

Mitglied
Moin,

das mit den Flossen würde ich nicht übe3rbewerten, auch nicht mit den eingerissenen Flossen. Wenn ein Fisch dauerhaft die Flossen "kllemmt", stimmt etwas nicht. Aber, solange die gut ans Futter gheen und aktiv dem Futter nachjagen, ist meistens alles ok.

Abwarten und weiter beobachten.

Gruß
 
Hallo,
ja dem Futter ist sie ganz schön nachgejagt.
Ichhätte das mit der Flosse auch gar nicht gesehen hätt eich heute früh nicht so genau hingeschaut.

ich werds beobachten und hoffen,dass es nichts weiter ist.

Liebe Grüße
 
Guten Morgen.

Ich habe gerade bemerkt,dass es bei dem Bub an der Brustflosse nun auch anfängt weiß zu werden und auszufransen.
Bei dem Mädel hängt noch so nen kleinen weißes Stück hinten an der Brustflosse.Ich würde auch sagen,dass die Flosse etwas kleiner geworden ist.

Das Mädel fängt jetzt an Revier zu verteidigen.Kann das zu viel Stress sein mit den Guppys und Metallis?

Ich mach gleich Wasserwechsel 50%.
Ich habe das baktopur von sera da.Soll ich damit mal behandeln?

Liebe Grüße
 

fischolli

Mitglied
Moin Sandra,

die von dir beschriebenen Sypmtome könnten Flossenfäule sein. Such mal nach Beschreibungen und Bildern im Netz. Dafür ist Baktopur grundsätzlich ein gutes Mittel. Aber, mit Baktopur himmelst du auch deine Filterbakterien im grossen Stil. Deshalb sind nach der Behandlung häufiger und großzügige Wasserwechsel nötig.

Gruß
 
Oben