Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Besatz im neuen 220L Becken.

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von Anonymous, 14. August 2005.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi.

    ich bekomme demnächst endlich mein 220L Becken. Bleiben dort die Wasserwerte in etwa indentisch zum alten Aquarium oder können die unterschiedlich ausfallen ? Sonst würde ich mir gern um den Besatz Gedanken machen.
     
  2. Wenn der gleiche (nicht dersellbe) Boden und gleiches Ausgangswasser verwendet wird sollten sich auch die gleichen Wasserwerte einstellen
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sollte eigentlich so sein, ich wollte eventuell mein 54L Becken leeren und dann halt den Kies übernehmen, den Filter erstmal ins 220L Becken setzen bis der Hamburger Mattenfilter dann komplett eingelaufen ist und Bakis hat. Nur muss ich halt ein wenig Kies nachkaufen, die jetzige Menge wird wohl lang nicht mehr reichen. Das würde doch aber sicher auch nichts an den Ww ändern, oder ?
     
  4. Den alten Kies dann wohl gründlich auswaschen, da er ja vermischt ist mit dem Bodendünger...
    Die Kieshöhe sollte ca. 8cm betragen, also einiges nachkaufen, ebenso neuen Bodendünger. Die WW bleiben gleich, ca. alle 14 Tage 30%...
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Achso, klar das wird dann gemacht :D

    Also dann hier die Wasserwerte die ich nun habe :


    ( Temperatur : 28 °, ist ja erstmal unwichtig, richtet sich ja nach den Fischen )
    pH - 7
    No2 - 0,1
    No3 - 0,1 ( Ein wenig ist ja immer drin -.-")
    Gesamthärte - 6°
    Karbonathärte - 4°

    von daher dachte ich an folgenden Besatz :

    2 Schmetterlingsbuntbarsche ( M und W )
    8-10 Salmler ( Ich dachte da an einfache Arten, die leicht zu pflegen sind, wie z.b. Glühlicht- oder Rotflossensalmler )
    6 Antennenwelse ( also 3 Pärchen ? )

    Zudem hab ich in meinem alten Becken ( 54 L ) noch 4 Korallenplatys und 4 Guppys, eine Art von beiden wollte ich vielleicht übernehmen und davon noch 2 Exemplare mehr kaufen !?

    Und denn halt erstmal nach und nach einsetzen, ich denke die Guppys kommen zuerst rein zusammen mit den 2 Welsen die ich ohnehin schon habe, danach die Salmler und wenn das Wasser komplett stabil bleibt die beiden Barsche .!?
     
  6. also die Temperatur ist zu hoch, ideal sind 24-25 Grad. Bei KH 4 ist der PH Wert zu hoch = zu wenig CO². Bei den Schmetterlingsbuntbarschen würde ich mehrere einsetzen, er liebt Gesellschaft seines gleichen - 2 M + 4 W.
    Ansonsten alles ok, Guppy´s oder Plary´s sind eben geschmacksache :)
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nur Weibchen bei den Barschen ? Das mit der Karbonhärte mag ungenau gemessen sein, weil nur noch Streifentests da, die Tröpfchen sind leer geworden. Den muss ich nochmal genau ermessen. Die Temperatur wird dann wie gesagt angepasst auf die Fische.

    Und was ich vergessen hatte zu erwähnen :

    Es soll ein amerikanisches Gesellschaftsbecken werden :roll:
     
  8. bei den Barschen wie oben geschrieben 2M + 4W = 2 Männchen + 4 Weibchen... :)
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Achso, ich hab´s falsch verstanden, dachte der "-" steht für ein minus, deswegen wunderte ich mich. Sind so viel Tierchen denn nicht zu viel für 220 L ?

    Kann ich mir im alten Becken Kampffische halten ? Also in 54 l ? Falls ja, wie viele in etwa ? 1 Männchen 2 Weibchen ?
     
  10. Die Schmetterlingsbb sind ziemlich klein und daher kann man schon 6 Stk nehmen.
    Kampffische würde ich nur 1 Pärchen nehmen, auf GAR KEINEN Fall 2 Männchen!
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das mit den 2 Männchen wusst ich, kann man ja beinahe überall nachlesen, mal sehen ob ich es dann wirklich als Kampffischbecken nutze oder halt als Zucht- und Quarantänebecken, wobei ich für den Zweck immernoch ein 24L Aq hätte.
     

Diese Seite empfehlen