Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Artemia

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von Flea, 13. Oktober 2006.

  1. Hi Leute,

    hab heute meine Artemiakrebse bekommen.
    Ich möchte jetzt gerne einen Teil meinen Fischen verfüttern.
    Stellt sich nur die Frage wie?
    Und wie bekomme ich die aus dem Salzwasser heraus?
    Mit einem Kescher einfangen?
    Einen Teil des Wassers durch ein Sieb fließen lassen?

    Hab meine Krebse bei www.interaquaristik.de gekauft.

    Artemia salina, lebend, 750ml
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi

    genauso machst du es :D

    durch Kescher das Wasser kippen Wasser dabei Auffangen um die nicht benötigten artemia zurück setzen zukönnen ins Salzwasser

    aber sind die 750ml nicht ehr als Zuchtansatz gedacht und nicht zum direckten Verfüttern ??

    gruß rudy
     
  3. Das kannst du machen wie du willst. Son Säkchen kostet ja gradmal um die 2 , oder? Auf der ist das aber natürlich zu teuer, eher mal als Leckerli ;)
     
  4. Hi,

    gut, danke!

    ja eigentlich als Zuchtansatz gedacht aber ich wollte meinen fischis unbedingt mal Lebendfutter geben.
    5€ hats gekostet!
    Naja ich weis nicht genau wie ich sie als Zuchtansatz nutzen soll :?
    Ist ja ziemlich teuer was man da noch dazukaufen müsste.
    Ein 54l Becken hätte ich für die kleinen Krebse aber noch zur Verfügung.
    Was meint ihr? Züchten oder direkt verfüttern?
     
  5. Hallo,

    Wichtig ist aber auch, dass du die Krebse vorher ausgiebig mit Wasser spülst. Ebenso würde ich sie nicht sofort verfüttern, sondern selbst erstmal mit hochwertigem Futter ernähren; denn direkt nach dem Versand dürfte der Nährstoffgehalt gleich null sein, und dann tust du den Fischen nichts gutes.
     
  6. Hi,

    womit kann ich Artemiakrebse denn füttern?
    Artemia Salz müsste ich mir erstmal kaufen.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi

    gibt "spezielles" Flüßig Futter(zB Aminosäuren) für artemia zukaufen ...

    kanst aber auch Flüßig Futter für Korallen verwenden

    genauso geht auch Salz aus der Meerwasserabteilung ...

    Zucht möglichkeiten in der Art und weiße gibt es mehere ...

    Einfach ein Leeres kleines AQ welches mit Lufthebefilter in Wasser bewegung gehalten wird ... Salzwasser mit ca. 33<35g/l Salz auffüllen und die Mini-Krebschen reinsetzen ... bei "ausreichender" Fütterung vermeheren sie sich darin auch ...

    dann gibts es Artemia Siebe in unterschiedlicher größe des Siebs da verwendest du dann ein recht grobes sieb und Filterst damit nur größeren Artemia herraus ...die kleineren inkl. "Babys" bleiben im AQ zurück ...

    nur die "ausbeute" ist bei diesen weg nicht besonders groß da ist es interesant den Artemia beim wachsen und entwickeln zuzuschauen als sie zuverfüttern ...

    gruß rudy
     
  8. Hi,

    also könnte ich mein 54l Becken verwenden?
    Krebse dorthinein und pro l 35g jodfreies Salz.
    Dazu ein A2 Filter zur Wasserbewegung.
    Würde das klappen ooder ist das Becken zu groß oder werden die Krebse vom Filter eingesaugt?
     
  9. Hallo!

    Du kannst einfach einen Nylon-Damenstrumpf über den Filter tun, dann sollte keiner der kleinen Krebse eingesaugt werden.

    adios!
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi

    ich würde als Filter nur ein Lufthebefilter(mit schaumstoffpatrone) verwenden der Saugt keine krebchsen an ...

    oder besser gar OHNE Filter nur mit "Sauerstoff" Ausströmerstein(Membranpumpe) das Wasser in Bewegung halten ...

    wenn du "Küchen"Salz verwendest dann nur ~33g/Liter AQ-Wasser verwenden ...

    ein 54ziger Becken könnte was werden jedoch sicher ist es nicht zwangsläufig obs was wird ...

    gruß rudy
     
  11. Hallo,

    Öh... Aminosäuren und Korallenfutter. Ja, gut. Ich geh mal schnell rüber zu meiner Futterzucht und erkläre meinen Futtertieren, dass ich sie ab sofort nicht mehr ernähren werde, weil die ihre Nährstoffe gefälligst aus dem Wasser ziehen sollen, weil andere Tiere das ja schließlich auch schaffen.
    Oder, was ich damit eigentlich sagen will: Die Tiere können das doch gar nicht aufnehmen. WESENTLICH besser ist eine Fütterung mit Mikrozell oder Liquizell oder Spirulina-Pulver, oder, was noch besser ist, ist eine Planktonkultur mit Nannochloropsis.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hi Valaraukar

    mit Planktonkultur wirst du KEINE "Baby" Artemia füttern können oder wie klein soll deine Planktonkultur sein ?? eine "Baby"Artemia ist ca. 800µm groß ...

    und Korallenfutter damit kann mann "alle" niederen Tiere zufüttern ...

    aber ich weiß du hast ja ein 700Liter salzwasser Becken mit Korallen die gefüttert werden müßen ...
    ...

    edit:

    hab ja nun "gefunden" das zB Nannochloropsis auch bestandteil von Flüßigen Korallenfutter ist ... was ja bestätigt das es auch mit Korallenfutter funktioniert ... warum auch nicht das von Hobby/Dohse auf den Markt gebrachte ist doch nix anderes Flüßigfutter auf "Pflanzenbasis"(Micro-Algen)

    gruß rudy
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    habe da mal ne Frage zu Artemia.....

    Wie stelle ich im Eigenbau ohne 54l AQ eine gescheite Zuchtanlage her?
    Ich habe jetzt schon gegooglet usw. nur leider keinerlei brauchbaren Spuren gefunden.
    Das dauert doch 4 Tage bis die ersten Naupilen schlüpfen oder? Wenn ja muß ich mich ranhalten....
    Danke schon mal
     
  15. Hallo,

    @Enrico: Na also, dann verstehen wir uns ja doch irgendwie. Nur dass ich eben unter Korallenfutter in Verbindung mit AMINOSÄUREN etwas anderes verstehe, und nicht dieses. Dieses normale Futter aus Phytoplankton ist natürlich geeignet, trotzdem ziehe ich selbstgezogene Nannochloropsis vor.
    Und das Zeug von Hobby ist billiger als das Korallenfutter :wink:

    Wobei ich aber nicht sagen würde, dass ich dieses Korallenfutter grundsätzlich empfehlen würde; da viele Korallen und andere sessile Tiere nicht mal in der Lage sind Phytoplankton aufzunehmen. Korallenfutter aus Aminosäuren ist übrigens auch etwas anderes, es ist flüssig und besteht aus gezielt den Aminosäuren, die die Korallen benötigen und sich so aus dem Wasser ziehen können- das können die Krebse jedoch nicht, und auch alle anderen "Niederen Tiere" nicht.

    Wobei ich aber zugebe, dass ich in meinem großen Becken die Korallen nicht extra füttere; ich gebe lediglich die Balling-Salze hinzu und verlasse mich darauf, dass der Rest der Beckenfauna den Rest erledigt.

    @Moek: Also ein Aquarium(irgendeins) wirst du dafür schon brauchen; dort hinein dann Wasser und die entsprechende Salzmenge und den Ausströmer einer Membranpumpe- das wäre eigentlich alles. Aber ein Becken sollte schon da sein...
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke hat sich schon erledigt habe alles mit der Fa. Hobby geregelt die sind Preiswert und ich brauche nur 1-2 Wasserflaschen und ne Membranpumpe.

    Ansatz ist auch schon in der Flasche.
    Ich habe jetzt gelesen, das man auch Jodhaltiges Salz nutzen kann und das sogar noch besser sein soll wie das normale (Nauplien waren aktiver)?????
    Man warum kann man da nicht mal auf einer Schiene fahren???
     

Diese Seite empfehlen