Aquarium in Schrankwand - Feuchtigkeit?

A

Anonymous

Guest
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal ein paar Ratschläge von Euch, bisher hab ich nichts passendes in Foren gefunden...
Ich würde mir gerne ein Aquarium in meine Schrankwand stellen. Das dafür ausgewählte Fach hat die Innenmasse BHT 59x50x44cm, somit bekomm ich natürlich gerade kein 60er Aquarium rein. Über dem Fach ist ein großer Bereich mit Türe (ca. 1m hoch). Nachdem ich kein kleineres Aquarium möchte, würde ich mir gerne ein Aquarium anfertigen lassen, um die Fläche bestmöglich ausnutzen zu können um auf mind. 80Liter
zu kommen. Beim nächstgelegenen Fachhändler würde ein 58x40x40cm (6mm) ca. 75€ kosten. Regal würde ich entsprechend verstärken.

Nun aber meine eigentlichen Fragen:
Offen kann ich das Aquarium ja unmöglich da reinstellen, weil sich die Feuchtigkeit ja sonst direkt auf dem darüberliegenden Holz niederschlägt. Es dürfte auch nichts am Rand irgendwo heruntertropfen. Generell dachte ich an einen Zugang zum Aquarium über das darüberliegende "Türenfach" bzw. den darüberliegenden Holzboden klappbar zu machen. Aber wie bring ich die Feuchtigkeit weg vom Schrank? Abdecken ist im Sommer vermutlich unpraktisch, da ich in meiner Wohnung teilweise über 30°C habe und ich vermutlich die Temperatur abgedeckt nicht so leicht runter bekomme. Dachte daran unter der Beleuchtung eine leicht schräge Plexiglasschreibe anzubringen, so dass niederschlagende Feuchtigkeit direkt ins Becken zurück läuft, nach vorne hin aber trotzdem offen ist.

Ich habe bisher leider kein so eingebautes Aquarium gesehen, aber vielleicht kann mir jemand Tipps dazu geben wie das am besten machbar wäre.

Danke schon einmal im Voraus.

Gruß, Fritz
 
Hallo Fritz,
hierzu schon mal folgendes:
FritzM schrieb:
. Es dürfte auch nichts am Rand irgendwo heruntertropfen.
Das wird Dir nicht gelingen, sei es bei Wasser oder Teilwasserwechsel, beim einfangen/ einsetzen von Fischen, umbauten und "Gärtnerarbeiten" am Becken etc wird immer einiges feucht oder "platscht" über...lässt sich gar nicht vermeiden....es sei denn man ist ein echter "Vermeidungskünstler"...

Der Rest dürfte eigentlich machbar sein.
 
Hi,

was HCT da schreibt ist völlig richtig. Damit wirst du bestimmt Probleme kriegen. Ein weiterer Aspekt der mit eher skeptisch macht, wäre das Gewicht des Aquariums. So ein 80 l Becken wiegt mit Sicherheit an die 100 kg mit Kies Glas, Wasser und evtl. Steinen drin. Hält das dein Regal aus? Da würde ich mir auch mal Gedanken drüber machen. 80 Liter Wasser auf dem Fußboden macht keinen Spaß :wink:

Gruß, Micha
 
A

Anonymous

Guest
Danke erst einmal für die Antworten,
also es ist natürlich klar, dass immer mal was daneben gehen wird, ansonsten wäre ein Aquarium vermutlich auch die falsche Wahl :wink:
Mir geht es um "schleichende" Feuchtigkeit die meinen Schrank in endlicher Zeit in ein Feuchtbiotop verwandeln könnte.

Über das Gewicht mache ich mir erstmal keine Sorgen, das Aquarium wäre in ca. 60cm Höhe und darunter würde ich alles mit MDF-Platten und Metallwinkel verstärken. Als Auflagefläche dachte ich an ein Stück Küchenplatte (womit man normalerweise eine Küchenzeile damit baut) fest verschraubt mit dem restlichen Schrank. Denke das sollte locker reichen.

Gruß, Fritz
 
Hi Fritz!

ich denke mal das das darüberliegende leere fach das letzte im schrank zur decke hin ist,somit brauchst du nur nach oben ein paar 4,3cm löcher bohren (geht mit ner lochkreissäge)und dan vom baumarkt runde lüftungsgitter einsetzen.
 
A

Anonymous

Guest
Hi Rainli,
das letzte Fach ist das zwar oberste, aber da werden noch andere Sachen drin stehen (es ist ca. 1m hoch mit weiteren variablen Fachböden).
Die Idee mit den Lüftergittern finde ich aber generell nicht schlecht, vielleicht eben nach vorne / seitlich weg?

Hat es eigentlich größere Nachteile was Licht / Wärme angeht, das Aquarium mit einer Glas-/Plexiglasscheibe grob abzudecken (Platte zwischen Licht und Aquarium), dann könnten Lampenfassungen evtl. etwas günstiger ausfallen weil kaum Kondenswasser.
 
Hi Fritz!

absolut ungünstig!durch das beschlagen der scheiben bilden sich ablagerungen auf den selbigen,diese wiederum verfälschen das licht deiner beleuchtug.bei plexiglas kommt noch dazu des es bei der ersten reiniegung zerkratzt was dann ein gänzlich anderes licht ins aq gibt.beides hatte ich bei mir auch bevor ich die entlüftung montierte ausprobiert.das einzige was dabei rauskam war verstärkte algen bildung.seitdem das licht dierkt einfällt haben sich meine algen probleme vondannen gemacht.bis ich jedoch da dahintergestiegen bin hat gedauert :lol:

das mit der entlüftung nach vorne raus ist auch nicht so gut da warme luft und wasserdampf nach oben steigen da müstest du dan einen kleinen lüfter mit einbauen der die feuchte luft quasie absaugt.

meine lösung des problems anbei

mfg Rainer
 
Hallo,

ich plane ebenfalls ein Aquarium in einer SChrankwand. Leider ist das Thema hier ja schon sehr alt und die Bilder o.ä. sind alle weg. Hat hier nbochjemand ein paar Lösungsvorschläge?

Grüße

Axo
 

mausilibaer

Moderator
Teammitglied
Hi,

hätte ich einige aber dabei kommt es erst mal darauf an was du wo einbauen willst, am besten vielleicht mit einem kleinen Bildchen dazu.
 
Hallo
Also ich würde mal sagen, es kommt auf die Schrankwand an. Und vor allem auf das Teil wo das Aquarium drauf kommt. Ich habe eins (112 Liter) auf dem unterteil einer *typischen Uroma Schrankwand*(ein riesen kasten, mit einer ebensolchen Schublade drin, praktisch füe Aquariumutensilien) die sind schon relativ stabil. Ich kann halt nicht sagen wie die neuartigen Schrankwände sind. Allerdings habe ich mit Feuchtigkeit bei dem Schrank noch nie ein Problem gehabt. Obwohl ich die geborene *puddelliese* bin :mrgreen: Früher hatte ich es in der Schrankwand und beim Abbau ist mir da keine Feuchtigkeit aufgefallen
 
Die Stabilität würde ich sichern, ich würde das Aquarium in eine bestehende Billy Zeile einfügen wollen vor die wir selbst Türen gebaut haben, unter das Aquarium käme ein Alusteckgestell vor das die Türen wieder kämen, darüber dann Regale auch wieder mit den Türen, die Türen sind allerdings aus MDF und Fleecetapete und ich habe keine Angst vor dem Wasser, dass ich verschütte sondern vor der Feuchtigkeit die durch Verdunstung ensteht und mir geg. den Schrank aufweicht und das Schimmel entsteht. Wir sind da etwas gebrannte Kinder.
 

mausilibaer

Moderator
Teammitglied
Axo2013 schrieb:
Aquarium in eine bestehende Billy Zeile einfügen
Für Aquarien in Billyregalen habe ich hier etwas. Das hat so ca. zwei Jahre wunderbar funktioniert obwohl ich beim Wasserwechseln ein paarmal gepennt habe und mir dabei die Aquarien übergelaufen sind :oops:
 
Oben