Aquarium übernommen

fischolli

Mitglied
Hi,

ok, das passt auch eher zu dem Bild. Wie sieht den die Röhre aus, dicker oder dünner. Sonst mach mal ein Foto davon, das erkennt man dann schon, ob T8 oder T5. T8 fände ich schon ziemlich mager bei der Höhe, wenn du dann eine schöne Bepflanzung haben willst, müsste man sich etwas einfallen lassen.

Gruß
 

schnattielein

Mitglied
Ich bin jetzt dabei immer auf Co2 Düngung gestoßen. Ist das Notwendig? Was für Mittel gibt es da? Ich wollte nicht umbedingt eine Co2 Flasche mit Druckminderer und Einstellarmaturen kaufen.

Bis dahin Sebastian
Bin zwar noch kein Profi, aber insbesondere mit diesem Thema habe ich mich in den letzten Monaten viel beschäftigt.

Ein Must Have ist das nicht, aber es ist erwiesenermaßen schon so, dass das Pflanzenwachstum davon profitiert. Aber wenn Du nur einfache Pflanzen hast, werden diese auch ohne CO2 klarkommen. Da ist wahrscheinlich die Beleuchtung erstmal wichtiger. Aufschluß über die verschiedenen Ansprüche deiner Pflanzen könntest Du hier nachschauen: https://www.flowgrow.de/db/wasserpflanzen
Diesen Tip bekam ich hier und ich habe dort schon viel nachgelesen ....

Man kann auch mit Tabletten oder "Mittelchen" CO2 zuführen, aber über die Effizienz streiten sich die Geister. Ich habe schon mit einigen Aquarianern (keine Aquascaper!) gesprochen und die, die Co2 nutzen, sind alle nach einiger Zeit auf eine Anlage mit regulierbarer CO2-Abgabe umgestiegen. Das hat mich dann letztlich doch veranlasst, mir das Geld für Mittelchen zu sparen und gleich in eine kleine CO2 Anlage zu investieren. Denn ich wollte mich bei der Pflanzenwahl nicht nur auf die einfach zu pflegenden Pflanzen beschränken.

Wenn dein Hauptaugenmerk aber die Fische sind, hast Du vielleicht andere Prioritäten. Es gibt auch Aquarianer, denen sind die Pflanzen nicht so wichtig. Was wächst, wächst, was nicht, wächst eben nicht. Du kannst auch mal auf YT schauen, da habe ich einige aufschlußreiche Videos zum Thema CO2 gesehen.

Mein Becken läuft seit 2 Wochen und ich werde am Wochenende eine CO2-Anlage mit Sodastream-Flasche in Betrieb nehmen. Die Sodastream-Co2-Flaschen gibts recht günstig nahezu überall und auch die Tauschflasche kostet recht wenig (bei mir im dm 4,99). Dazu brauchst Du im Wesentlichen nur einen Druckminderer und ein Magnetventil für die Nachabschaltung. Sofern das Magnetventil kein Rückschlagventil hat, kommt dieses noch dazu (ich hatte mir eins besorgt und dann gesehen, dass mein Magnetventil schon ein integriertes RV hat).

Meine Kosten für meine Anlage waren doch recht überschaubar im Vergleich zu fertigen Mehrweg-Sets in der Größenordnung 500g:
18,99 Sodastreamflasche DM (425g Co2)
84,40 Hiwi Druckminderer mit fest verbautem Sodastream Adapter
22,60 Magnetventil mit RV
+ Schläuche (Bereich Druckminderer-MV = druckfester CO2 Schlauch; nach dem Magnetventil kannst du auch flexiblen Silikonschlauch nehmen)

Ich hatte dazu auch sehr hilfreiche Unterstützung im Forum.

Gutes Gelingen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

SammySalmon

Mitglied
Moin, ich wollte es erstmal mit dem Dennerle 3009 Set probieren bis ich etwas gespart habe.

Die Röhre ist eine T8.
Ich wollte aber eh auf LED umrüsten.
Meine Vorstellungen war eine 60 cm LED Röhre mit 10 W, 6000 K, 300 Grad Ausleuchtung. Gibt's bei Amazon.

Würde funktionieren denke ich.
 

Wolf

Mitglied
Guten Morgen, ja bei den Abmessungen war ich auch etwas überrascht.

Das Aquarium stammt aus einer Haushaltsauflösung und es soll eine Sonderanfertigung mit den Maßen (H B T) 50 *70*35 sein. Ein Aquariumbauer aus der Nähe soll es gebaut haben.
Hallo Sebastian,
Ist doch klar, Licht an und es gibt Futter. Die haben bestimmt was zum fressen wollen.
Mit zwei Antennenwelse wird die Auswahl der Pflanzen wahrscheinlich noch geringer, es sei den du möchtest die beiden damit füttern.

L.G. Wolf
 

SammySalmon

Mitglied
Kann ich auch zwei Lampen zusammen einbauen? Verdoppelt sich dann die lmzahl wenn ich z.B. Zwei Lampen mit 2500 lm einbaue auf 5000 lm?

Wenn das klappt setz ich zwei Strahler ein.

Oder hab ich irgendwo einen Denkfehler?

Theoretischerweise ist doch mein Aquarium mit 1350 lumen total unterfordert.

Ich möchte schon 40 lm pro l wenn ich mich richtig informiert hab für das richtige pflanzenwachstum.
 

SammySalmon

Mitglied
Guten Morgen,

Dann werde ich mir was einfallen lassen zwecks Beleuchtung.

Ich glaub ich muss dann für das Aquarium einen neuen Deckel bauen, wo ich entsprechende LEDTechnik verwenden kann.
 

Wolf

Mitglied
Hallo,
Denk beim Basteln daran, dass LED einen Abstrahlwinkel von ca 120 Grad haben. Um dir richtige Ausleuchtung zu erreichen, musst du den LED Balken in der richtigen Höhe anbringen. Um eine bessere Ausleuchtung zu bekommen, kannst du natürlich auch zwei Balken verbauen. Eigentlich würde ich dir auch eine Steuerung empfehlen, dann hast du die Möglichkeit etwas zu dimmen und die richtige Stärke einzustellen.
L. G. Wolf
 

fischolli

Mitglied
Moin,

genau wie Svenja schreibt, gibt es auch fertige Lösungen, die in die Hlterungenvder alten Röhren passen. Ich habe oben so ein Ding liegen, das hat sogar einen Minicomputer, mit dem man Sonnenaufgng- und Untergang einstellen kannn. War bei meinem TRigon dabei, sind aber recht teuer. Bei Interesse schau ich nach der Marke.

Gruß
 

Wolf

Mitglied
Guten Morgen,

Dann werde ich mir was einfallen lassen zwecks Beleuchtung.

Ich glaub ich muss dann für das Aquarium einen neuen Deckel bauen, wo ich entsprechende LEDTechnik verwenden kann.
Hallo,
Wir haben, oben im Technikforum eine Bsstelecke. Dort findest du Abdeckungen zum selber bauen. Ich finde dort Martins seine sehr schön.
L. G. Wolf
 

Wolf

Mitglied
Tja Olli,
Das ist wohl bei dir erblich, dass ist der schwabe in dir. Wir schwaben kürzen gern die Wörter ab. :D sollte ein lachende smilie sein.
L. G. Wolf
 

SammySalmon

Mitglied
So, ich werde dann mal mich in die Bastelecke begeben und mir diverse Bauideen durchlesen.

Heute sind die ersten 5 männlichen Guppys ausgezogen, weil es mehr männchen als Weibchen sind.
 

SammySalmon

Mitglied
Guten Morgen, heute Mittag können die ersten Wasserpflanzen Einzug halten.

Desweiteren werde ich heute wieder Wasserwechsel durchführen und die Anzahl meiner männlichen Guppys reduzieren.

Ich melde mich bei Vollzug.

Gruß Sebastian
 

SammySalmon

Mitglied
So gestern Nachmittag haben wieder 10 männchen den Besitzer gewechselt langsam lichten sich die Reihen aber es sind immer noch zu viele.

Dafür gleich einen großen Wasserwechsel gemacht und die neuen Pflanzen eingesetzt.
Mein einer Wels findet die toll und will sie mit in die Höhle nehmen... Er hat sie zum fressen gern glaub ich....

Algen hab ich manuell so weit entfernt wie ich konnte jetzt will ich einen Aufräumtrupp Stahlhelmschnecken einsetzen die ihrer Arbeit gegen Algen und Co. vorgehen sollen.
Anbei ein Bild :
 

Anhänge

SammySalmon

Mitglied
Guten Morgen,

Danke der lobende Worte.

Es gab technische Fortschritte.

Eine LED- Leuchte (JBL led solar Natur 37 Watt) hat Einzug gehalten und passt aufs 1/10 genau ins Aquarium.

Desweiteren von JBL die Bio Co2 Anlage 160. Und die Co2 Anlage ist nur solange drin bis das Aquarium an seinen Bestimmungsplatz, in einem Regal steht.


Ungeachtet dessen plagt mich eine anderes Mysterium :

Alle 2-3 Tage stirbt ein Guppy.
Es beginnt mit teilnahmslosen rumliegen am Boden, hektischer Atmung, Pausen beim Schwimmen am Boden auf Steinen und zwischen Pflanzen.

Körperliche Veränderungen kann ich nur folgende entdecken : ein oder beide Augen werden groß schwarz, hektische Brustflossenbewegung, Schwanz - und Rückenflosse ohne Funktion.

Die Guppys haben es dann auch nicht mehr geschafft an die Oberfläche zu schwimmen trotz erkennbarer Mühe ( wie denn auch ohne Schwanzflosse).

Wenn ich so ein Tier erkannt habe dauert es auch nicht lange und er liegt quer auf dem Boden und atmet schwach und ich erlöse es fachgerecht.

Das ist das erste Mal, dass ich mit einer Fischkrankheit konfrontiert werde. Sonst waren alle geangelten Fische immer gesund.


Gruß Sebastian
 
Oben