Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Aquarienunterschrank!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Anonymous, 13. August 2005.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,
    habe folgendes Problem bei dem ich einfach unsicher bin:
    Habe über ca. 8 Tage eine Membran Pumpe zur besseren Belüftung angeschlossen, (wegen Krankheit) die wohl für mein Becken 112 l zu stark gesprudelt hat. Jetzt habe ich bemerkt das wohl dadurch jeweils rechts und links am Becken Wasser runtergelaufen ist und sich in der Bodenplatte des Unterschrankes aufgesaugt hat. Nun hat sich diese Sperrholzplatte ca. 1-3 mm in der Stärke verändert, es ist zwar wieder alles trocken, doch ist nun ja die Bodenplatte unterschliedlich hoch, und somit habe ich Angst um die Stabiliät des Unterschrank bzw. des Beckens!? Kann der Schrank dadurch zusammenbrechen?
     
  2. AQLive

    AQLive Administrator AQL-Team

    Das der Schrank dadurch zusammenbricht, kann ich mir nicht vorstellen.
    Es könnte aber sein, dass es sich auf das Aquarium auswirkt.
    (Spannungen -> Risse)

    Benutzt du eine Aquariumthermounterlage und hast sie unter dem Aquarium liegen?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja ich habe eine solche Matte! Da es ein 80 cm Becken mit Rundglasscheibe ist, habe ich diese halt passend zurechtgeschnitten, somit steht das Glas komplett auf der Ausgleichsmatte!
     
  4. AQLive

    AQLive Administrator AQL-Team

    Wenn ich das richtig verstanden habe, müßte die Unterlage diesen Unterschied von 1-3 mm wieder ausgleichen. Dann dürfte es keine Probleme geben.

    Hast du eine Sperrholz oder Spanplatte?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich glaube es ist Sperrholz, bin allerdings kein Holzfachmann! Was wäre denn der Unterschied?
     
  6. AQLive

    AQLive Administrator AQL-Team

    Spanplatte: Holzspäne, die mit Leim zusammengepresst sind

    Spanplatte: mehrere Holzschichten, versetzt zusammengeklebt

    Ich würde sagen, dass die Spanplatte eher die eigenschaft hat Wasser aufzunehmen und sich aufzublähen.
     

Diese Seite empfehlen