Apistogramma Agassiz

Jannick._.911

Mitglied
Hallo,

Ich habe mir vor ca 2 Wochen 1 Männchen und 2 Weibchen von den Apistogramma Agassiz geholt. Das Männchen ist wirklich sehr gut unterwegs und das eine Weibchen auch. Zusammen unterwegs sind sie aber auch nicht. Das eine Weibchen versteckt sich die ganze Zeit nur. Nicht in den Höhlen. Einfach hinter den Pflanzen. Meine Weibchen sind beide Schwarz/gelb. Doch sobald das eine Weibchen sich auf den Boden hinter eine Pflanze legt, wird sie nur noch fast komplett schwarz. Doch sobald sie sich mal wieder kurz bewegt kommt die Farbe wieder. Was stimmt mit ihr denn nicht? Zudem hab ich in meinem 120 Liter Aquarium noch ca 15 Neonsalmler, 4 Schmucksalmler, 3 Antennenwelse, 4 Ohrgitterharnischwelse und ein paar Amanogarnelen.
An was kann das liegen? Haben sie zu viel Stress? Ich habe viele Versteckmöglichkeiten. 3 halbe Kokosnussschalen in verschiedenen Größen, 1 Krug als Dekoration.
Ich mach mir langsam Sorgen da das schon seid ca 3 Tagen so geht.

Danke schonmal im Vorraus für eure antworten.

LG

PS: Ich mach noch ein Foto von dem einen Weibchen dazu.
 

Anhänge

  • 20210108_121442.jpg
    20210108_121442.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:

Z-Jörg

Mitglied
Moin Jannick,
leider ist die Triohaltung bei Apistogramma auch so eine Legende die gebetsmühlen artig verbreitet wird.
Wir haben eben in unserem Aquarien längst nicht so viel Platz wie in der Natur und deswegen wird das schwächere Weibchen meist unterdrückt.
 

fischolli

Mitglied
Hi Jannick,

bitte die Weibchen trennen, das nimmt sonst ein böses Ende für das schwächere Weibchen. Da sind Apisto-Weiber gnadenlos.
 

fischolli

Mitglied
Wenn du einausreichend großes 2. Becken hast, kannst du natürlich ein zweites Apistogramma-Becken machen. Sollte aber minimal 54l haben.
 

Jannick._.911

Mitglied
Ich hätte noch ein 60 Liter Aquarium da. Aber leider nur ohne Filter, ohne Lampe, ohne Deckel und ohne Heitzstab. Das könnte ich aber alles erst ab Montag besorgen. Platz hab ich in der Wohnung auch nicht mehr. Ich müsste es dann in den Keller stellen.

Dann Verkauf ich es lieber. Wie seht ihr es?
 

fischolli

Mitglied
Hi,

seh ich genauso. mein 2. AQuarium durfte ich damals auch nicht mehr in der Wohnung aufstellen und musste das im Keller hinstellen. Aus den Augen, aus dem Sinn, das Becken ist völlig verkommen, hab ich dann auch aufgelöst.

Weggeben ist sicher die bessere Entscheidung.
 

Jannick._.911

Mitglied
Kleines Update.

Nachdem mein Männchen leider gestorben ist (Wasserwerte waren zu hoch) hab ich die zwei Weibchen zurück in den Laden gebracht. Dafür hab ich 2 Pakungen Frostfutter bekommen.
Nachdem ich dann meine Wasserwerte in den Griff bekommen habe, hab ich mir ein Pärchen Apistogramma Borelli geholt. Sie sind jetzt 2 Tage da sind aber noch sehr klein.
 
Oben