Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Antennenwels komplett angeschwollen

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von MalawiFreund29, 22. Januar 2019.

  1. Guten Abend liebe Aquarianer,

    leider habe ich folgendes Problem. Seit heute ist mein Wels innerhalb eines Tages angeschwollen wie verrückt. Sein Verhalten ist ganz normal.
    Aquarium:
    500l
    Ph 7,8
    Und der Rest ist auch Top
    Besatz:
    12 verschiedene Malawis ( welche ich zu faul bin alle aufzuzählen )
    6 Skalare
    3 Antennenwelse

    Wäre sehr nett, wenn einer helfen könnte.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Olli
     

    Anhänge:

  2. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    auch wenn ich jetzt zu dem Wels nichts sagen kann...

    Wie kann man denn auf die Idee kommen, Malawis und Skalare zusammen zu halten? Diese Fische sind von ihren Ansprüchen so verschieden, dass eine artgerechte Haltung kaum möglich sein wird
     
  3. Besten Dank für dein nicht hilfreiches und sinnloses Kommentar. Ich habe ein Problem mit meinem Wels und nicht dem Rest. Glaube mir aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass diese sich wunderbar vertragen. Ist ja nicht so das diese erst ein paar Monate zusammenleben! Die Skalare sind prächtig und voll gesund. Spricht das von einer unzufrieden Haltung? Ich denke nicht!
     
  4. Tüpfelblatt

    Tüpfelblatt Mitglied

    Hallo Olli

    Sieht aus, als würde dein Wels an Bauchwassersucht leiden. Ich kann nicht ganz erkennen, ob das eine Wurzel ist unter der er liegt. Aber diese benötigt der Fisch für seine Verdauung, hast du da eine im Aquarium?
    Ich selbst habe keine Erfahrung mit der Behandlung, da müsstest du dich mal schlau machen. Wenn es die Bauchwassersucht ist, dann ist es aber bereits ein recht fortgeschrittenes Stadium. :/

    Was deine Skalare und Malawis angeht, hat Snowgnome nicht ganz unrecht. Der ph-Wert ist für Skalare zu hoch. Die brauchen einen ph-Wert von unter 7, wobei 7 schon das höchste der Gefühle wäre, währenddessen Malawis einen ph-Wert ab 7 bevorzugen. Deswegen ist eine gemeinsame Haltung der Fische nicht zu empfehlen. Du solltest dich für eine Fischart der beiden entscheiden und die anderen am besten abgeben oder ein weiteres Becken für die Fische einrichten. :) Auch wenn die bisherige Haltung keine Probleme verursacht hat, heißt das nicht, dass die Fische sich wirklich wohl fühlen, vorallem die Skalare könnten mit der Zeit gesundheitliche Probleme bekommen.

    Aber andere Forennutzer können dir sicher noch mehr Tipps geben, da sie mehr Erfahrung haben.

    Für deinen Wels drücke ich die Daumen.

    Gruß Sandra
     
  5. Guten Morgen Sandra,

    lieben Dank für deine Antwort. Ja genau das ist eine Wurzel. Ich hatte auch schon die Vermutung, aber so krass kannte ich die auch nicht. Werde ihn aufjedenfall erstmal isolieren. Mit dem PH habt ihr nicht unrecht, aber die Jungs und Mädels habe ich seit ganz ganz klein auf. Bei den nicht *wilden aufzuchten* heut kommen die Skalare gut klar.

    Lieben Dank und einen schönen Tag
    Olli
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    WEls mal isolieren und 5-6 Tage nicht füttern. Ancistren können sich richtig heftig überfressen. Vor allem, wenn du Granulat o.ä fütterst, welches erst im Magen weiter quillt, kann so etwas passieren. WEnn es sich normaisiert, mal Fütterung überdenken.

    Ansonsten muß ich Marco völlig REcht geben. Malawi-Cichliden und Skalare passen sowas von garnicht zusammen, schlimmer geht's kaum noch. Entweder eine der beiden Arten leidet oder es wird ein fauler Kompromiss gewählt, der beiden Arten auch nicht gerecht wird. Die Angabe des Ph-Wertes sagt ja nicht über die andere Werte aus (top ist da keine hilfreiche Aussage), aber allein vom Ph-Wert solltst du die Skalare abgeben.

    Gruß
     
  7. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi

    Bevor du hier so "anspruchsvoll" herumkotzt, benenne doch erstmal von dir die gehaltenen Malawiarten und dann diejenigen Haltungsbedingungen, die mit denjenigen von Skalaren deckungsgleich sind
     

Diese Seite empfehlen