Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

80x35x35cm Besatzfrage

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von cocos, 7. August 2014.

  1. Hallo

    Im Moment leben in meinem 80er Becken noch ca. 5 Feuertetra, 2 C. habrosus, 5 Otocinclus negro, 5 Guppymixe und unzählige Zwerggarnelen.

    Die Tetras möchte ich nicht mehr aufstocken und überlege auch keinen neuen Schwarm mehr einzusetzen.
    Auf wie viel kann ich die Corys aufstocken wenn kein neuer Schwarm mehr dazu kommt?

    Wie viele Guppys können im Becken auf Dauer wohnen ohne das es zu voll wird? Wenn kein Schwarm drin ist gibt es ja keine Fressfeinde für die Jungfische.

    Liebe Grüße Corinna
     
  2. OR

    OR

    Hi,

    30 Corydoras würden locker passen!

    Wie viele Guppys das Becken verkraftet hängt davon ab, was für einen Filter drin ist und wie oft und wie viel du Wasser wechselt...und nicht zuletzt davon, wann es dir einfach zu voll ist! Pauschal ist das schwer zu sagen!

    Grüße
     
  3. Hallo
    Vielen Dank für deine Antwort.

    30 klingt viel :D, ich werde die dann am Besten in zwei Gruppen ein setzen oder sollte ich gleich alle zusammen?

    Der Filter ist ein Aquaball von Eheim. Wasserwechel jede bis jede zweite Woche zwei 10l Eimer.

    Ich werde dann einfach mal gucken mit den Guppys zur Not gebe ich sie an einem Bekannten seine Barsche fressen die Guppys. Oder guck ob ich die über die Kleinanzeigen los bekomme.
    Noch sind die Guppys Jungfische und haben sich noch nicht vermehrt.
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Min,

    Welche corys denn? C. Habrosus?

    Da wären 30 gerade so am oberen Limit, bei größeren Arten wären das viel zu viele.

    Gruß
     
  5. Hallo
    ich habe C. habrosus.

    Sind 30 Stück doch zu viel? Klingt doch nach sehr vielen aber mehr als 10 Stück hatte ich auch nie, daher frage ich ja lieber nach.
     
  6. OR

    OR

    Hi,

    Also bei der Beckengröße und den kleine Corys finde ich, dass das schon passen würde...aber nimm halt erstmal 20 und guck wie es klappt.

    Allerdings sind 20l WW bei über hundert Liter alle 2 Wochen sehr wenig!

    Grüße
    Oscar
     
  7. Ich werd 20 nehmen das reicht sicher. Es muss ja nicht voll geknallt werden.


    Leider schaffe ich mehr Wasserwechseln oft nicht, da es eine Weile dauert mit den Eimer hin und her zurennen. Ich konnte aber bis jetzt auch nichts negatives feststellen.
     
  8. OR

    OR

    Hi

    Wenn nichtmal ne halbe Stunde pro Woche zum Wasserwechseln übrig ist, ist das vielleicht nicht das ideale Hobby...sowas ist echt schnell gemacht, gerade bei nur einem Becken...

    Grüße
    Oscar
     
  9. Hi Coco,

    so mache ich das mit meinem 80er:

    Ein altes Sauna-Handtuch wird ausgerollt. 3 stabile 12-Liter-Tapetenkleister-Eimer werden im Dreieck gestellt.
    Wasser wird angesaugt und es wird so ein bisschen Mulm abgesaugt dabei, Pflanzen abgeknipst.
    Dann mit zwei vollen Eimern ins Bad, altes Wasser auskippen, neues Wasser rein, ab zum Becken. Noch einmal frisches Wasser nachkippen, letzten Eimer auskippen, mit dem Handtuch Spritzwasser aufwischen, Handtuch über Stuhl hängen - fertig.
    Ungelogen, ich mache das 2xpro Woche und brauche dafür 15 Minuten, ohne mich abzuhetzen. Das macht natürlich die Übung.

    Viel Erfolg!
    LG Alora
     
  10. Sorry aber ich bin froh wenn ich in der Woche mal kurz eine halbe Stunde habe um mich auszuruhen. Ich muss mich um zwei Haushalte, eine kranke Oma und meine Ausbildung kümmern. Es wird sich hoffentlich irgendwann ändern aber zur Zeit bin ich nur am hinundher rennen.

    Dazu kommt das ich mit dem Schlauch auch extrem aufpassen muss, da mir die Garnelen sowie Fische ständig in Schlauch schwimmen wollen, daher dauert einen Eimer raus lassen schon 10min.

    So ich muss nun wieder los.
     
  11. Ich werde aber versuchen mehr Zeit zufinden, muss mal gucken was ich nicht unbedingt erledigt werden muss, zur Zeit weiß ich noch nicht was aber irgendwas wird sich schon finden hoffe ich.
    Hat noch jemand eine Idee wie sich die Tiere nicht einsaugen lassen?
     
  12. OR

    OR

    Hi,

    ich habe in nem Beken mit vielen Garnelen mal so einen Jungfischaufzuchtkasten in die Ecke gehängt und dann darin abgesaugt...die einzige sinnvolle Verwendung die ich für das Ding je hatte :wink:

    Grüße
     
  13. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Steck auf den Schlauch so einen Korb,die es für Aussenfilterstutzen gibt oder ein Stück groben Schaumstoff.

    Gruss
     
  14. Vielen Dank
     
  15. Hallo Corinna,

    dann würde ich die Corys nur auf ca. 10 Tiere aufstocken. Das ist auch eine schöne Gruppe - machen aber weniger Mist als 20 Tiere. Wenn Du mehr Zeit in die Pflege investieren kannst, kannst Du immer noch aufstocken.

    LG Alora
     
  16. OR

    OR

    Hi,

    solange keine anständige Pflege gewährleistet ist würd ich garnichts mehr einsetzen...und wenn du dich anständig drum kümmerst dann ruhig auch einen anständigen Besatz.
    10 Tiere einsetzen und glauben dann muss man weniger tun ist mMn der falsche Weg!!

    Grüße Oscar
     
  17. Hallo Oscar,

    so streng würde ich nicht sein. Ich habe fast 10 Jahre ein Becken in dieser Größe so gepflegt. Also jede Woche 10 Liter oder auch mal 20 Liter Wasser gewechselt. Dazu hatte ich nur ein lächerliches Innenfilterchen im Becken.
    Ich hatte keine Krankheiten, keine signifikanten Ausfälle.

    Erst als ich letztes Jahr Schmetterlingsbuntbarsche pflegen wollte, habe ich nach Ollis Anleitung mit der großen Wasserpanscherei angefangen und bin mittlerweile überzeugt davon.

    Die Corys fühlen sich nun mal in einer Gruppe wohler. Aber nun erst mal nur 10-12 Tiere, später aufstocken.

    LG Alora
     
  18. OR

    OR

    Hi,

    Ja...sind ja nur lebende Tiere...solange die nicht sterben gehts denen schon gut... :?

    Ich bleibe bei der Meinung: Wer pro Woche keine halbe Stunde Zeit für sie hat sollte keine lebenden Tiere pflegen! Das ist auch gar nicht böse gemeint...ich verstehe es ja, wenn man wenig Freizeit hat. Aber dann sollte man halt auch mal an die Tiere denken. Denn wenn ich mir Tiere ins Haus hole ist das Ziel ihnen annähernd perfekte Bedingungen zu bieten um sich wohl zu fühlen!

    Grüße
    Oscar
     
  19. Hallo
    ich verstehe dich schon aber die Fische waren nunmal schon da als meine Oma krank wurde. Sorry aber sie geht nun vor, sie braucht nunmal Hilfe und sonst ist Nachmittags und Abends halt niemand da. Ich hoffe es wird bald besser aber das sieht schlecht aus. :?

    Und da ich zur Zeit mich auf meine Abschlussprüfung vorbereiten muss ist die Zeit noch knapper.

    Wie gesagt ich versuche mehr Wasser zu wechseln.
     
  20. OR

    OR

    Hi,

    ich habe ja nirgendwo geschrieben, dass du das Becken sofort abgeben sollst. Wie gesagt verstehe ich, dass einige Sachen vorgehen und man phasenweise wenig zeit für die Aquarien übrig hat! Allerdings würde ich dann solange das so ist keine neuen Fische einsetzen. Wenn du dann wieder mehr Zeit für das Becken hast kannst du dich um neuen Besatz kümmern...dann wirst du auch mehr Spaß dran haben wenn mal eine halbe Stunde Zeit zum vor dem Becken Sitzen ist :wink:

    Grüße
    Oscar
     

Diese Seite empfehlen