804-Liter-Malawibecken

Snowgnome

Mitglied
Hi,

so, mal angefangen und 4 von 9 Scheiben für den Innenfilter eingeklebt. Morgen geht es weiter. Über die Optik der Silikonnähte breite ich (mal wieder) den Mantel des Schweigens;). Die verschwinden ja später komplett hinter einer Rückwand. Und ja, Sohnemanns Bausteine sind durchaus flexibel einsetzbar:p:D.
 

Anhänge

Wolf

Mitglied
Hallo,
Sieht interessant aus. Ich kenne mich mit solchen Filtern nicht aus und bin gespannt wie da der Ein-und Auslauf gemacht wird. Klar ist mir, dass das Wasser wohl unten zu der Öffnung rein geht und dann nach oben steigt. Dort wird es dann wohl wieder über das Glas rausgepumpt, aber warum die trennscheibe? Bin gespannt wie es weiter geht. Bleibt dann der Kies niederer als die einläufe?
L. G. Wolf
 

Wolf

Mitglied
Ah, ok da kommt also noch was. Dann warte ich eben noch etwas? Ich hätte den Filter nämlich anderst gemacht.
L. G. Wolf
 

Wolf

Mitglied
Ja o. K. Wer lesen kann ist stark im Vorteil.

Eigentlich hatte ich ja auch das Bild von deiner Schablone gesehen.
L. G. Wolf
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Ja, so handgemachte Silikonnähte haben schon was ganz besonderes. Kenne ich auch.
Jede Naht ein Unikat:p
Bin auch gespannt, wie der Filter mal fertig aussieht.
 

Snowgnome

Mitglied
Hi,

fertig geklebt.

Und für Wolf kurz eine Funktionsbeschreibung:):

Das Wasser läuft (irgendwann mal) vorn rechts in die erste Kammer. Aufgrund guter Erfahrungen mit meinem letzten baugleichen Filter gibt es einen Einlauf oben über den Filterkamm. Relativ weit unten ist die Scheibe unterbrochen. Dort kommen dann in die Rückwand noch zwei Rundgitter als weitere Einläufe. An die Rückwand der ersten Kammer kommt ein Streifen grobe Filtermatte, der wirkt als Vor-/Grobfilter und kann öfter mal gesäubert werden.

Der Einlauf in die zweite Kammer erfolgt dann von unten (daher sammelt sich der meiste Dreck an der Matte in der ersten Kammer natürlich auch unten). Die zweite Kammer wird dann bis zur Höhe des Überlaufs in die dritte Kammer mit grober Filtermatte gefüllt. In die dritte Kammer kommt dann grobes Zeolith oder sowas.

Von der dritten zur vierten Kammer gehts wieder unten lang. Auf den Boden der vierten Kammer kommt dann etwas feine Filtermatte und darauf dann die Filterpumpe (Aquabee UP 2000) Oben links ist eine Bohrung in der Scheibe, dort wird der Pumpenschlauch/das Rohr mal durchgeführt.
 

Anhänge

Wolf

Mitglied
Ja jetzt macht das ganze Sinn. So denke ich wird er super funktionieren. Da würde mir keine Verbesserung mehr einfallen.
L. G. Wolf
 

Mezzomixen

Mitglied
Morgen

Wenn ich nicht wüsste, wie schwer solche beidseitig, freistehenden Silikonfugen zu machen sind dann würde ich jetzt irgendwas sarkastisches sagen ;)
Ansonsten gefällt mir die Idee gut.
Grüße
 

Snowgnome

Mitglied
Hi
@Mezzomixen

Genau das ist das Problem. Eine ordentlich Silikonfuge in einem sich nicht bewegenden rechten Winkel ziehen ist einfach. Aber hier fehlte es (teilweise) an rechten Winkeln und bereits festen Ecken/Kanten ;)
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Ja, das macht Spaß. Ich kann mich noch erinnern, dass ich mit meinem Vater auf diese Art eine Eisenbahn-Anlage gebastelt habe. Das roch dann auch so toll, wenn man das Zeug angeschmort hat. Und die Sauerei erst. Ich fand's lustig! Na ja, ich war noch zu klein zum Putzen:p
Viel Spaß weiterhin. Ich bin sicher, am Ende sind wir alle neidisch;)
 

Wolf

Mitglied
Oh ganz schön Abfall, aber ich denke das wird bestimmt toll. Wie sagte ein Kumpel von mir, beim renovieren immer, wenn ich kurz vor dem Nervenzusammenbruch stand. Wenn fertig, dann schön.
L. G. Wolf
 

Wolf

Mitglied
Hallo Petra,
So ists besser und bei dir glaube ich das auch, dass ist ja ganz dein Ding.
Gefallen tut mir so etwas schon auch und ich selbst hab ja auch zum Teil btn eingeklebt. Immerhin in 5 von 7 Aquarien. Ich bin schockiert.
L. G. Wolf
 
Oben