Über 400L 804-Liter-Malawibecken

Snowgnome

Mitglied
Hi,

habe noch keinen Liefertermin, theoritisch wäre wohl schon diese Woche möglich, bei mir passt es terminlich aber sowie so erst ab der kommenden Woche. Die temperaturen sehen ja ganz gut aus
 

Snowgnome

Mitglied
Hier mal ein Überblick, was mich in den nächsten Tagen erwartet. Habe noch mal einiges geändert/angepasst

Melanochromis chipokae
Jungtiere sind schwarz-gelb gestreibt, ebenso später die Weibchen. Die Männchen werden tiefblau mit hellen Streifen.

Labidochromis caeruleus "yellow"
irgendwie der Standardfisch bei den Malawis, beide Geschlechter sind gleich gefärbt

Cynotilapia afra jalo reef
Männchen sind schön hellblau mit dunklen Streifen, die Weibchen unscheinbarer

Labeotropheus trewavasae chilumba orange
Auch hier sollten die Männchen farbenprächtiger als die Mädels sein

2 Gruppen á 7 und 2 Gruppen á 8 Tiere. Die spannende Frage wird dann die Geschechterverteilung sein, das ist bei Jungtieren nicht so einfach zu erkennen. Bei den Yellows ist es mir wurscht, bei den anderen wären Arten wäre ein leichter Weibchenüberschuss nicht verkehrt.
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
a023.gif
Hi Marco,

jetzt wird's spannend.
Freu mich schon auf erste Bilder (aus deinem Becken, meine ich natürlich)
Und natürlich auch auf ein ausführliches Video:cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
Faszinierend, ich erkenn da sogar Fische.
Heisst der erste nicht auf deutsch Türkis Goldbarsch?
Sind schon schöne Farben, da gibts nichts zu maulen.
L. G. Wolf
 

Snowgnome

Mitglied
Hi,

"Türkisgoldbarsch" wäre Melanochromis auratus - Gleiche Gattung, andere Art als M. chipokae;). M. auratus sieht meiner Meinung nach nur als juveniles Tier gut aus
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Marco,
Ich hab inzwischen gegoogelt und den Fehler auch bemerkt. Die sehen sich aber auch ziemlich ähnlich, wobei ich mich erinnern kann, dass der Türkisgoldbarsch Mann glaub eher braun wird.
Du wirst es nicht glauben, aber ich hatte mal ein Paar, allerdings schon 35 Jahre her.
L. G. Wolf
 

Snowgnome

Mitglied
Hi Wolf,

Die ganzen Malawicichlidengattungen/-arten sind ja ziemlich nah miteinander verwandt. Da ist es ja selbst für richtige Experten schwer unterschiedlich aussehende Fische als unterschiedliche Arten oder nur unterschiedliche Standortvarianten zu identifizieren. Aufgrund der nahen Verwandschaft besteht auch und gerade im Aquarium ein nicht unerhebliches Kreuzungsrisiko. Deshalb gibt es in den Foren häufig Fotos von Fischen, die keiner konkreten Art mehr zuzuordnen sind.

Unabhängig von den Farben (die ein bissel an Nudelwasserfische erinnern) habe ich bei meiner Auswahl auch drauf geachtet, dass die Männchen der einzelnen Arten möglichst unterschiedlich aussehen (weil die Mädels letztlich entscheiden, wer ran darf ;)). In meiner Auswahl findest du einfarbige, waagerecht gestreifte und senkrecht gestreifte Männer.
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Marco,
Hört sich auch interessant an. Ich wusste nicht, dass das Thema so umfangreich ist und man so Dinge beachten muss. Ich dachte immer es sei die einfachste Art ein Aquarium zu haben.
Es ist aber wirklich schade, dass dort genauso wild durchgekreuzt wird, wie bei den Lebendgebährenden.
L. G. Wolf
 

Snowgnome

Mitglied
Hi Wolf,

wenn so ein Aquarium läuft, dann läuft's:). Das ist Sparflammenaquaristik - keine Pflanzen, kein CO2, relativ wenig Licht, moderate Temperaturen:p

Da wird aber sicherlich nicht absichtlich so viel durchgekreuzt. Das passiert eben, wenn man einige Dinge nicht beachtet oder aber z.B. "Restbestände" aus Aquarienauflösungen ausnimmt. Blöd wird es nur, wenn dann solche "unreinen" Tiere verbreitet werden
 

Snowgnome

Mitglied
Hi
Hallo Marco,
Ich hab inzwischen gegoogelt und den Fehler auch bemerkt. Die sehen sich aber auch ziemlich ähnlich...
Also wegen der Ähnlichkeit: Der in meinem Avatarbild ist auch ein Melanochromis, allerdings ein männlicher M. johannii. Bei dieser Art sind die Weibchen dann einfarbig orange:D
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Marco,
Hör auf, ich bleib bei meinen Pflanzen.
Doch die Tiere kommen dem Nudelwasser schon recht nahe.
L. G. Wolf
 

mraqua

Mitglied
Moin,
Doch die Tiere kommen dem Nudelwasser schon recht nahe.
Nicht nur die Tiere. Die Einrichtung ähnelt sich auch. Beides hauptsächlich mit Stein aufbauten aus denen teilweise überraschend leben auftaucht
a020.gif


Ich find ja bei Malawis die Unterschiede zwischen den Männchen und den Weibchen faszinierend. Da kann man mit einer Art zwei farblich komplett verschiedene Fische haben. Schon cool.
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Jetzt ist aber gut,
Ich hatte gestern schon für eine Sekunde darüber nachgedacht meinen Würfel umzubauen.
L. G. Wolf
 

Snowgnome

Mitglied
Hi
Moin,


Ich find ja bei Malawis die Unterschiede zwischen den Männchen und den Weibchen faszinierend. Da kann man mit einer Art zwei farblich komplett verschiedene Fische haben. Schon cool.
Um noch etwas weiter Verwirrung zu stiften... ;)

Wie oben geschrieben:
Melanochromis johannii - Männchen wie mein Avatarbild, Weibchen orange

aber dann:
Melanochromis cyaneorhabdos - Männchen nur ganz schwer von M. johannii (der inzwischen eventuell als Pseudotrotropheus johannii bezeichet wird) zu unterscheiden weil fast identisch aussehend, Weibchen aber nicht etwa orange, sondern wie die Männchen gefärbt:p
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben