Über 400L 450L - Aus Klein wird Groß!

Shai

Mitglied
Hi Lars,
ich fand den ersten Sonnenauf- und Untergang in meinem Aquarium ziemlich cool. Ist besser als Licht an/aus:)
Ja, das hat auf jeden Fall was.
Da fehlt jetzt eigentlich noch farbliche Spielereien so das es rot-orange ausklingt und auch morgens loslegt, aber die RGB war bei meiner Bestellung nicht lieferbar, daher erst einmal so. Außerdem braucht man ja immer was zu optimieren :cool:

Die Multilux schaltet sich jetzt nach dem hochfahren dazu und vorm runterfahren wieder ab, aber das gibt zumindest keinen "großen" Sprung mehr.
Allerdings muss ich die CO2 Anlage noch entkoppeln, die läuft durch die Anpassung jetzt natürlich 2h weniger als vorher... irgendwas ist ja immer.

Grüße,
Lars
 

Snowgnome

Mitglied
Hi Lars,

deshalb hat eine meiner drei Leisten rötlich-warme 3500 K. Die beginnt den Sonnenaufgang 30 Minuten vor den anderen "Kaltlichtleisten" und fährt dann ebenso langsam wieder runter, während die anderen Leisten hochfahren (hab aber 80% als Maximalleistung eingestellt). Zum Sonnenuntergang das ganze dan in umgekehrter Reihenfolge
 

wola51

Mitglied
Moin Lars.

Sauber gelöst mit den Leisten. Das Becken sieht auch Top aus. Mit der RGB wirds bestimmt noch besser.
 

DieDa84

Mitglied
Hallo Lars,

gefällt mir sehr gut und auch gut gelöst.
Beim Sonnenuntergang dann bitte die blaue Stunde nicht vergessen :p

Grüße
Justine
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Lars,
Auch von mir ein Lob, aber bringen die beiden weißen Querstreben nicht Schatten ins Aquarium?
L. G. Wolf
 

Shai

Mitglied
Hallo Lars,
Auch von mir ein Lob, aber bringen die beiden weißen Querstreben nicht Schatten ins Aquarium?
L. G. Wolf
Jain,
direkt an der Wasseroberfläche kann man die beiden Schatten natürlich sehen (das ist das was Nils ja schon ein paar Mal angemerkt hat) - im Becken selbst gibt es aber zumindest für mich keinen merklichen Schatten.
Die Beleuchtung hat ja einen gewissen Abstrahlwinkel wodurch sich das schon ausgeht.
Mich stören die beiden Streifen nicht, ich guck selten von unten gegen die Wasseroberfläche ins Becken. ;-)

Grüße,
Lars
 

Shai

Mitglied
Moin,

da Nitrit weiterhin nicht nachweisbar ist gab es heute den ersten regulären Wasserwechsel.
Das Becken läuft jetzt zwei Wochen und bisher bin ich mit der Entwicklung zufrieden. Einen "Hauch" Fadenalgen hatte ich, allerdings wirklich extrem wenig - da ich ja sowieso auch alte Pflanzen drin habe, hab ich heute auch mit ner kleinen Düngung (50% von dem was ich so "plane") angefangen.

Der Pogostemon Quadrifolius und der Lotus als alte Pflanzen kommen natürlich schon gut, vor allem dem Lotus tut das Licht richtig gut. Während im kleinen Becken jedes Blatt sofort zur Oberfläche strebte bleibt er hier recht flach.

PXL_20210403_093541669.jpg

Die Seekanne wächst super:
PXL_20210403_093552131.jpg

Die Vallisneria haben zwar so gut wie keine Höhe gemacht, aber treiben schon die ersten Ableger.

Naja und die Salvinia verbreitet sich sowieso wie die Pest.
Eigentlich sind die Wurzeln für das Becken etwas kurz, aber mein Froschbiss löst sich in Wohlgefallen auf.
Vielleicht probiere ich es mal mit Muschelblumen wenn ich irgendwo im Laden welche sehe.

Gesamtansicht:
PXL_20210403_093514300.jpg

Die Wurzel mit schicker Patina:
PXL_20210403_094509080.jpg

Und die unbekannte Stengelplanze will noch nicht so richtig:
PXL_20210403_093602973.jpg


Ach und natürlich gibt's auch was zum Besatz zu sagen.
Die Borellii machen sich prima. Gefühlt haben alle einen Wachstumsschub bekommen nach dem Umsetzen. Und die Männchen sind schon richtig prächtig.
PXL_20210403_094527269.jpg PXL_20210403_094556460.jpg

Zur Gruppenhaltung kann ich bisher sagen "es ist Musik drin", natürlich wird sich hier und da gejagt, aber nichts Dramatisches. Die Größe des Beckens wird ordentlich ausgenutzt und auch jetzt bietet vor allem die Wurzel Versteck- und Ausweichmöglichkeiten.
Die Gruppengröße ist super, so gibt es bisher nicht "das unterlegende Tier" was ständig einen drauf bekommt.

Vorgestern hab ich noch die 8 Amanos aus dem 125er umgesetzt, die sind groß genug nicht gefressen zu werden und vermehren sich auch nicht. Eine praktische unauffällige Putztruppe ;-)


Werte hab ich nicht gemessen, das hol ich morgen nach.

Grüße,
Lars
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi Lars,

das Becken sieht schon richtig gut aus.
Und die Kleinen sind echt hübsch geworden
a020.gif

Da kommt doch glatt wieder so ein kleines bisschen Neid auf...
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Lars,
Das Becken hat definitiv Potential, aber in Euphorie breche ich erst aus, wenn die Pflanzen mal gewachsen sind.
L. G. Wolf
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Petra,
Da mach ich mir bei Lars keine Hoffnung, der steht auf die pissgelben funzeln.
Ich beurteile aber ein Aquarium nicht nach der Lichtfarbe, sondern der Einrichtung und und und.
Ich kann gelbes Licht einfach nicht sehen. Ich hab auch in der ganzen Wohnung kaltweisse LEDS und in der HQI die ich über meinen Würfel hatte, habe ich extra den Brenner für Korallen mit 14000 Kelvin gelassen.
L. G. Wolf
 

Shai

Mitglied
Da mach ich mir bei Lars keine Hoffnung, der steht auf die pissgelben funzeln.
Also wirklich,
6500k sind aber schon alles andere als pissgelb. Ich glaub du muss mal zum Optiker ;-)
Der Farbton kommt wohl eher durch die Erlenzapfen, Seemandelbaumblätter, etc...

Ich hoffe aber auch das der Vallisnerien-Wald bald mal etwas los legt.
Bonbon Rosa wird da wohl nicht viel - lediglich die Flamingo Cryptocoryne könnte, wenn sie denn wächst, in die Richtung gehen - aber aktuell ist die noch ziemlich mickrig.


Grüße,
Lars
 

Shai

Mitglied
Mahlzeit,

die Neons durften heute morgen umziehen, einfangen war tatsächlich recht problemlos - im Neuen Becken sind sie jetzt natürlich erstmal extrem schreckhaft und nur im Hintergrund zu finden.
PXL_20210408_101615429.jpg PXL_20210408_101629089.jpg
(Die 17 Stück fallen in dem Becken eigentlich gar nicht auf.)
Bevorzugt stehen sie im Dickicht der Pogostemon Quadrifolius, die aktuell wirklich extrem wächst und zum Wochenende wohl mal dringend etwas getrimmt werden muss.

PXL_20210408_101645850.jpg

Der Tigerlotus kommt ebenfalls sehr schön, und der Rest ist eigentlich noch unverändert.
PXL_20210408_101911301.jpg

Oh und Grüne Hyrdras scheinen sich angesiedelt zu haben.
(kurz unter der Wasseroberfläche an der Filterwand - der Rest sind Algen :cool: )
PXL_20210408_102931258.jpg

Einzig mit dem CO2 Bin ich noch nicht zufrieden. Ich hab zwar die Blasenzahl etwas erhöht (jetzt ca. 80 pro Minute), allerdings zeigt sich das kaum am Dauertest.
PXL_20210408_102251788.jpg

Ich hab tatsächlich die Vermutung das der Diffusor nicht ausreicht, wenn ich noch weiter aufdrehe, dann sieht das Becken bald aus wie ne geschüttelte Flasche Mineralwasser, die Strömung verteilt die feinen Bläschen aus dem Diffusor schon ziemlich wild im Becken - was irgendwann dann auch störend wirkt.

Vielleicht denk ich doch noch mal über den Taifun nach. Mit zwei Erweiterungen ist der laut JBL ja für bis 800l geeignet, das müsste ja für meine 450l ausreichend sein.
Optisch werd ich wohl damit leben müssen, wobei ich weiterhin hoffe das die Vallisneria mal langsam anfangen nach oben zu streben anstatt nur einen Ableger-Teppich zu bilden - dann könnte ich den Taifun dort vielleicht hinter verstecken.


Grüße,
Lars
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi Lars,

ich hatte den Taifun (mit diversen Erweiterungen) auch im 450er. Das hat super funktioniert, zumindest nachdem ich ne ganze zeitlang mit der Strömung experimentiert hatte.
Und durch meinen Vallisnerienwald hat man ihn auch nicht mehr gesehen. Wenn er ein bisschen verdeckt ist, stört er wirklich nicht.
 

Shai

Mitglied
Hi Lars,
Hab ich's richtig im Kopf das der Diffusor links sitzt?
Setz den doch Mal unter den filterauslass.
Hey Nils,
ja der sitzt links.
Das mit dem Filterauslass könnte ich noch mal probieren, wobei ich ja über diese Ausströmer Verlängerung die Strömung parallel zur Rückwand in diese Ecke leite und man gut sehen kann wie die Bläschen direkt nach dem Austritt nach unten gedrückt, bzw. weit im Becken verteilt werden.
Bis zur Oberfläche kommt da gar nichts.


Grüße,
Lars
 
Oben