Über 400L 450L - Aus Klein wird Groß!

Snowgnome

Mitglied
Hi,

ich habe mich ja früher bei den k-Zahlen "hochgearbeitet". Zu Röhrenzeiten sahen grüne Pflanzen unter 6500 k noch wirklich kräftig grün aus, darüber war es nicht mehr so ansehnlich. Bei 10000 k wirkte es eher gräulich-grün
 

wola51

Mitglied
Moin Marco.

Da hat sich mit der LED - Beleuchtung nichts geändert. Bei der Juwel Day mit 9000 K sehen die Pflanzen auch nicht mehr so gut aus.
Dazu kommt noch der RA Wert. Der sollte für natürliche Farben schon über 85 liegen. Alles darüber hinaus ist sehr gut.
 

Shai

Mitglied
Moin,

ich konnte es nicht lassen und hab vor der Arbeit noch fix die ersten Pflanzen gesetzt. Zumindest die Vallisneria und die Nymphoides Hydrophylla.
CO2 läuft jetzt auch, aktuell mal mit ca 50 Blasen pro Minute, also etwa doppelt so viel wie beim 125er - mal sehen was der Dauertest sagt.

PXL_20210322_072049690.jpg

@mraqua
Die Steine hab ich übrigens so gelegt das dazwischen "Sandlöcher" sind, die man bepflanzen kann - das mit dem "im Weg" ist mir beim 125er auch ziemlich auf die Nerven gegangen. ;-)


Grüße,
Lars
 

Shai

Mitglied
Hey Wolfgang,
ja langsam wirds, leider musste ich heute Nachmittag nach Düsseldorf ins Büro fahren und so muss ich den Rest leider auf morgen vertagen,... aber wenigstens sind schon mal alle neuen Pflanzen im Boden und können sich aklimatisieren. Im Kübel schwimmen jetzt nur noch Ludwigia Repens, Pogostemon Quadrifolius, Bacopa Caroliniana und ne "unbestimmte" Art (entweder Ammannia oder doch ne Ludwigia...)

Und dann mal gucken wo evtl was fehlen könnte und was noch passt.

Grüße,
Lars
 

wola51

Mitglied
Moin Lars.

Das wird schon. Da schwimmt ja dann noch einiges im Kübel. Bin ich mal morgen auf neue Bilder gespannt.

Solltest du beim nächsten Becken noch mal Hilfe brauchen, sag gern Bescheid. Habe gerade gesehen, das du gar nicht so weit weg wohnst von mir.
 

Shai

Mitglied
Sagte ich "Morgen"? Kann gar nicht sein :cool:

PXL_20210322_202214586.jpg
PXL_20210322_202042691.jpg

Dadurch das die Pflanzen jetzt ne Zeit im Eimer waren sind sie etwas "krum", aber das wird sich schon wieder aufrichten ;-)

So lass ich das erst mal wachsen, mehr setzen macht momentan nicht viel Sinn und wer weiß was sich nicht halten wird, etc...
Den meisten Pflanzen hab ich kleine Stücke Düngestäbchen an die Füße gesteckt um erst mal nicht die Wassersäule und damit Algen zu düngen. Außerdem ein bisschen Rest vom Froschbiss und Büschelfarn, kann ja nie schaden für den Anfang.

Die zwei 120cm 6500k Leisten von AquaGrow sind wohl nun verschickt, mal sehen wie die sich machen. Ne Montageidee ohne Kleben hab ich auch schon ;-)
RGBW war nicht lieferbar, aber das eilt jetzt auch nicht.

Grüße,
Lars
 

Anhänge

  • PXL_20210322_202051204.jpg
    PXL_20210322_202051204.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 29

Shai

Mitglied
Solltest du beim nächsten Becken noch mal Hilfe brauchen, sag gern Bescheid. Habe gerade gesehen, das du gar nicht so weit weg wohnst von mir.
Ja stimmt,
Düsseldorf ist nur die A57 Richtung Süden, also nah genug dran das ich da zumindest vor Corona jeden Tag hin gependelt bin. ;-)
Ich denke aber fürs Erste wird es kein weiteres Becken geben, ich weiß ja noch nicht mal was ich genau mit dem 125er mache - also vorausgesetzt die Borellii verprügeln die Corys nicht über aller Maßen, dann muss das als Ausweich-Quartier dienen.

Grüße,
Lars
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi,

Lars, der Turbo-Marco! Alle Achtung!
Sieht schon sehr gut aus
d015.gif
 
  • Haha
Reaktionen: Ago

Shai

Mitglied
Mahlzeit,

da ich ja die KH noch mit Osmosewasser "nachjustieren" musste hab ich direkt mal alle Werte getestet:

Temperatur: 25.1 °C
pH: 6.9
Nitrit: 0 mg/l
Nitrat: 1 mg/l
Phosphat: 0.6 mg/l
Karbonathärte: 3 dKH
Eisen: 0 mg/l
Kalium: 2 mg/l
GH: 5 dGH

Phosphat kommt wie immer relativ viel aus der Leitung (2-2.5mg/l) und ist entsprechend schon stark "verdünnt" und auch der Rest ist eigentlich wie erwartet.
Erst mal dünge ich nichts nach, die "Altpflanzen" werden wohl auch ne Woche mit weniger Nährstoffen auskommen.

CO2 könnte was mehr sein, da ich aber erst heute morgen mit Osmosewasser gewechselt habe wird die Konzentration vermutlich auch noch etwas steigen.


Grüße,
Lars
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Lars,
Nur weil du jetzt Osmosewasser genommen hast, wird die Co2 Konzentration nicht steigen, nur der ph Wert fällt etwas.
L. G. Wolf
 

Shai

Mitglied
Hallo Lars,
Nur weil du jetzt Osmosewasser genommen hast, wird die Co2 Konzentration nicht steigen, nur der ph Wert fällt etwas.
L. G. Wolf
Hey Wolf,

vielleicht hab ich mich blöd ausgedrückt.

Die CO2 Konzentration wird aber gesunken sein weil ich ja CO2 "reiches" Wasser aus dem AQ gegen CO2 "armes" Wasser (aus meinem Osmosefass) getauscht habe, oder?
Also wird sich die Konzentration doch auch wieder erhöhen bzw. auf einem Wert "einpendeln" (abhängig von dem was ich über den Diffusor rein gebe) - das kann ich ja auch am Dauertest erkennen, der war vorm Wechsel deutlich grüner als jetzt nach dem Wechsel. (jetzt halt so blau/grün)

Grüße,
Lars
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Lars,
Das hatte ich tatsächlich anders verstanden,sorry. Ich dachte mir schon, dass sollte er aber schon wissen und habe mich noch gewundert.
L. G. Wolf
 

Shai

Mitglied
Moin,

gestern Abend durfte die Gruppe Borellii umziehen. Bei den Männchen war die Bestimmung ziemlich klar, gerade Größentechnisch haben die deutlich zugelegt im Vergleich zu den potentiellen Weibchen.
Das größte Männchen hat fast die Größe des adulten Weibchen erreicht.

Bei den Weibchen bin ich mir fast sicher 3 "erwischt" zu haben. Bei 2/3 würde ich mich festlegen, beim Dritten (Bild 4) hab ich manchmal das Gefühl das es evtl ein unterdrücktes Männchen sein könnte.

PXL_20210326_173454386.jpg PXL_20210327_081630076.jpg PXL_20210327_081643416.jpg
PXL_20210326_173518930.jpg

Nitrit prüf ich jetzt natürlich regelmäßig, der Teststreifen bleibt weis, bei Tröpfchen würde ich ~0.025 sagen - also im grünen Bereich.


Ansonsten wachsen natürlich erst mal die alten Pflanzen gut und der "krumme Knoten" aus Pogostemon Quadrifolius hat sich ordentlich aufgerichtet. Die beiden Echinodorus schieben schon neue Blätter, allerdings haben die Blätter vom Lotus die Tage im Kübel Schaden genommen und lösen sich zum Teil nun auf.

PXL_20210327_081236413.jpg PXL_20210327_084136272.jpg

PH hat sich bei 6.8 eingependelt, das wäre ca 15mg/l CO2 - das werde ich erst mal so lassen.
Die Wurzel bekommt natürlich einen leicht grünen Belag, aber auch das war zu Erwarten.

Ein bisschen Seemandelbaum-Erlenzapfen-Sud habe ich ins Wasser gegeben, jetzt wirken auch die 9000k nicht mehr so "schlimm".
Die zusätzlichen LED Streifen von Aquagrow hängen leider irgendwo bei DHL... erst hat es 3 Tage gedauert bis die überhaupt abgeholt wurden, jetzt warten die seit Donnerstag auf den Weitertransport... :mad:
Da hätte ich die besser in Essen abholen können.

Einmal bei Tageslicht:
PXL_20210327_081126711.jpg
Und bei "Nacht":
PXL_20210325_141515874.jpg


Ein bisschen ärgerlich ist aktuell der Schneckenkot auf dem hellen Sand, aber auch das ist wohl erst einmal normal, schließlich gibt es aktuell wohl wenig Bioflora die das vernünftig zersetzt. Ich hoffe das pendelt sich auch noch ein.


Grüße,
Lars
 
Hallo Lars,
so ein neu aufgestztes Becken hat doch was.
Da juckt's mich in den Fingern....
Was den Sand angeht, ich finde der sieht doch gar nicht so dreckig aus.
Und jd mehr die Pflanzen wachsen desto weniger wird das auffallen, am Anfang sieht ja immer sehr klinisch rein aus, da fällt jeder Dreck doppelt auf.
Bin mal gespannt wie das mit der Gruppenhaltung der Borellis so wird, stell ich mir spannend vor.
Leider ist mein Becken zu klein für so eine große Gruppe.
Halt uns,auf dem laufenden.
Gruß,
Svenja
 
Oben