Über 400L 450L - Aus Klein wird Groß!

Shai

Mitglied
Moin,

ich hab ja schon kurz bei Sabrina im Thread gespoilert, also mach ich jetzt mal einen eigenen Thread auf :)

Mein 125er läuft ja jetzt schon eine kleine Weile ziemlich stabil, aber der Wunsch doch den ganzen verfügbaren Platz auszunutzen war ja von Anfang an da.
Mit ein wenig Überzeugungsarbeit hat die Regierung das Vorhaben gewissermaßen "durchgewunken", daher beschäftige ich mich jetzt mal mit der Planung.

Das Ganze wird bis zum stehenden Becken sicherlich noch ein paar Wochen dauern, ich lass Euch einfach mal dran teilhaben. (ob Ihr wollt oder nicht!) :)


Die Vorbereitungen haben quasi schon angefangen, indem ich mich dem Thema mit der automatischen Abschaltung Osmose-Anlage angenommen habe. Für meine 3-4 Gießkannen Osmosewasser ist das ganze manuelle Hahn auf / Hahn zu noch vertretbar, bei mehr Verbrauch möchte ich eigentlich mit einem guten Gefühl das ganze Laufen lassen können.

Gießkanne ist dann das nächste Thema... 4x die Treppe rauf und runter ist ja noch vertretbar, bei knapp 4x soviel Wasser artet das ganze aber schon in Sport aus. Mal davon ab das alleine das Füllen der Gießkanne per Schlauch schon einige Zeit in Anspruch nehmen wird.
Der Mörtelkübel hat den großen Nachteil oben offen zu sein, so das sich bei ein paar Tagen Standzeit schnell mal Staub drauf absetzt. Außerdem fasst das Teil nur 60l, was sowieso zu wenig ist.
Mein Plan sieht vor das ganze gegen ein Lebensmittelechtes 150l Fass (evtl. auch 220l) mit Deckel zu tauschen, ich mische ca 2:1 - für die "Erstbefüllung" reicht das nicht, bei 50% Wasserwechsel würde ich ca. 140l benötigen.
Da ich den Schwimmerschalter wohl weiterhin per Magnet von außen befestigen werde könnte ich auch ein großes Fass nehmen und die Position einfach nach Bedarf anpassen.

Gegen das Laufen werde ich eine Pumpe einsetzen, die Idee von @fischolli mit einer einfachen Tauchpumpe finde ich nicht schlecht. Ich muss vom Keller bis über den Beckenrand ca. 3.8m Höhe überwinden, dazu ca 15m Schlauchstrecke.

Ich dachte dabei an so etwas:

Allerdings bin ich mir unsicher ob ich die dauerhaft im Fass lassen kann, oder ob ich mir damit das Wasser versaue.
Alternativ finde ich eine andere Pumpe die drin verweilen kann, oder ich muss beim WW die Pumpe halt nur temporär ins Fass geben.

Gibts dazu von Eurer Seite Erfahrungen?


Soviel erst mal zum Them Technik abseits vom Becken.



Becken

Beim Becken bietet mir mein Unterschrank eine Grundfläche von 152x53, da würde also wunderbar ein "Juwel Rio 450" drauf passen. :cool:
Von Eheim gibt es (soweit ich gesehen habe) kein passendes Becken, und auch andere Komplettsets habe ich bisher nicht ausmachen können.

Beim Juwel würde ich dann auch mit dem Innenfilter leben. Optisch ein Kompromiss, aber meiner Meinung nach ein guter Filter. Rausschneiden und gegen einen Außenfilter tauschen kommt für den Anfang nicht in Frage.

Als Alternative zum Komplettset wäre natürlich noch der "Einzelkauf" möglich, preislich lande ich damit aber wohl beim doppelten Betrag (Becken, Abdeckung, Beleuchtung, Filter, Heizung) - zumindest habe ich noch nicht wirklich was anderes gefunden.


Beleuchtung

Die Beleuchtung vom Rio 450 ist natürlich im Vergleich zum 125er nur ne "Funzel" und bringt rechnerisch nur 16lm pro Liter, das werde ich wohl so nicht lassen.

Momentan schweben mir hier zwei Optionen vor:

1) "Plug & Play" mit ner zweiten Multilux + Klappenset
2) LED Leisten nachrüsten

Die Helialux + Controller ist mir den Preis nicht wert, daher fällt das flach.

Option 2 ist momentan mein Favorit, preislich ähnlich (bzw. etwas teurer) als ne MutliLux, dafür aber dimmbar.

Da das Becken 150cm lang ist, komme ich mit 1m Leisten von Weller allerdings nicht aus, hier müsste ich entweder auf die 1.4m 24V Leisten zurückgreifen oder eine Kombination aus 1m und 0.5m Leisten passend gestalten.
Nachteil bei den 1.4m Leisten ist das es keine RGB Leiste gibt und drei einzelne Farben zu verwenden sprengen meine finanzielle Akzeptanz.

Als Alternative zu Weller habe ich noch Aqua-Grow gefunden.
Die 24V Leisten gibt es auch als 120cm Version (also identisch lang zu den MultiLux).

Ob die jetzt wirklich 140 Lumen pro Watt (bei 6500k) bringen, wahrscheinlich nicht - aber genug Licht dürften die auch bringen. Leider wird keine CRI angegeben.
Die Solid LB Plus werden mit CRI >95 angegeben, die gibt es mit 6500K aber nur als 30 und 50cm.

RGB allein haben die nicht im Angebot, sondern nur RGBW - also RGB in Kombination mit 3000k weißem Licht.

So wie ich das bisher gefunden habe kann man auch die Aqua-Grow an einen TC420 anschließen, daher betrachte ich das zumindest mal als Alternative zu Weller.


Vielleicht gibt es ja auch noch andere Ideen von Euch dazu?


Besatz

Da das Becken an die Stelle zum Stehen kommen soll, wo jetzt das 125er steht muss ich mir hier ebenfalls einen Plan überlegen.
Mit dem Besatz des Beckens bin ich zufrieden, d.h. dieser wird umgesiedelt und dann ergänzt werden.
Mir gefallen Skalare wirklich super wäre das ein Teil der Ergänzung, außerdem schwebt mir eine Gruppenhaltung meiner Borellii Nachzuchten vor.

Corydoras und Apistogramma sind ja ein schwieriges Thema, bei der Beckengröße steht es wohl so bei "kann gutgehen, muss aber nicht", hängt wohl auch immer davon ab wie gut die Struktur des Beckens funktioniert und als wie "stinkstiefelig" sich die Apistos entpuppen.
Daher wäre das Rio 125 als Ausweichbecken angedacht.

Das Rio würde wohl sowieso weiter laufen, da sich die Skalare und ZBB wohl sehr über die Zwerggarnelen freuen würden. Daher suche ich gerade einen Platz fürs Becken. Sollte es dauerhaft gut gehen mit dem Besatz im Großen, dann könnte ich mir später ein Asien-Becken vorstellen.


Pflanzen / Einrichtung
Die CO2 Anlage vom 125er werde ich übernehmen, entsprechend plane ich auch Pflanzen zum Teil zu übernehmen. Wenn es dann konkret auf einen Beckenwechsel zu geht werde ich wohl mal ordentlich wuchern lassen um etwas mehr Pflanzenmasse zur Verfügung zu haben, aber sicherlich werde ich auch noch ein wenig ergänzen müssen.

Im Hintergrund könnte ich mir noch Valisnerien vorstellen, aber ich glaube das muss man sehen wenn das Becken steht - wahrscheinlich bin ich am Ende von der Grundfläche so überrascht das ich noch einiges Nachsetzen muss. :)

Auf jeden Fall wird wieder eine Wurzel ins Becken kommen, wobei ich diesmal versuchen werde eine etwas filigranere Version zu verwenden, zum einem um den Stengelpflanzen drum herum nicht schon mal pauschal 50% vom Licht zu klauen und zum anderen um mehr freien Raum zu schaffen.
Dazu kommen natürlich diverse Höhlen ins Becken, wenn ich nicht mit meinen beiden Zwergen selbst Hand anlege komme ich vielleicht auf das reichhaltige Angebot von Olli zurück :)

Als Bodengrund werde ich wieder Sand einsetzen, diesmal aber vermutlich keinen Granatsand sonder einfachen Quartzsand. Evtl. gemischt mit Sansibar Dark, damit es nicht ganz so hell wird.

Je nachdem was ich für ne Wurzel finde schwebt mir so 1/3-2/5 des Beckens etwas "freier" vor, wo die Corys Unterschlüpfe finden und Fläche zum gründeln finden, und die restliche Fläche etwas dichter mit Höhlen und Verstecken für die Borellii.
(Auch wenn das natürlich blanke Theorie ist und die Tiere sich eh nicht daran halten was man sich vorstellt... :cool:)


So.... nach diesem kleinen Roman und Vorwort fällt mir erst mal nichts mehr ein was ich berichten könnte.
Es wird auf jeden Fall spannend in den nächsten Wochen / Monaten.


Und bestimmt hab ich irgendwas vergessen was Euch sofort auffällt :)


Grüße,
Lars
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hi Lars,

coole Nummer, ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Die Eheim LED sind Dir sicherlich zu teuer/unpassend/was auch immer, da sie in der Aufzählung keine Erwähnung finden? Sonst wären die ja evtl. noch eine Überlegung wert, solltest Du die nicht auf dem Zettel haben.

So oder so, wird das eine Interessante Doku. ;)
 

Shai

Mitglied
Die Eheim LED sind Dir sicherlich zu teuer/unpassend/was auch immer, da sie in der Aufzählung keine Erwähnung finden? Sonst wären die ja evtl. noch eine Überlegung wert, solltest Du die nicht auf dem Zettel haben
Hey,
hatte ich tatsächlich nicht auf dem Zettel, aber primär aus dem Grund, dass ich zur Zeit von nem Juwel Becken ausgehe und die Beleuchtung dann unter der Original Abdeckung Platz finden soll.
Sollte es doch kein Komplett-Set werden, dann sind die Möglichkeiten natürlich anders.

Preislich weiß ich gar nicht was so ne Eheim Lösung kostet, die Helialux mit Controller für das 450er liegt halt schon bei gut 350 Euro. Für das Geld kann man wohl auch ziemlich viel Licht selbst bauen ;-)

Grüße,
Lars
 

wola51

Mitglied
Moin Lars.

Schönes Projekt, was du da vorhast. Das wird bestimmt gut. Das werde ich mal weiter beobachten.

Solltest du dich für die Solid LED entscheiden, die kannst du mit dem TC 420 steuern. Achte dann nur darauf, das die an den Enden wirklich gut abgedichtet sind. Ansonsten nachbessern mit Silikon. Wenn die sonst Feuchtigkeit ziehen, wirst du daran nicht lange Freude haben. Das kenne ich von den alten Weller LED. Die hatte ich selbst abgedichtet und bei einer Leiste mal ein wenig schlampig gearbeitet. Das mochte die gar nicht.
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Lars,
Ich bin heute etwas durch und es ist mir echt zuviel zum Lesen.
Aber mir reicht schon die Überschrift um meine Zustimmung zu geben.
L. G. Wolf
 

wola51

Mitglied
Moin Lars.

Willst du unbedingt RGB? Sonst könntest du ja die Spezial Plant in 1,4 Meter von Weller nehmen.
 

Shai

Mitglied
Solltest du dich für die Solid LED entscheiden, die kannst du mit dem TC 420 steuern. Achte dann nur darauf, das die an den Enden wirklich gut abgedichtet sind. Ansonsten nachbessern mit Silikon. Wenn die sonst Feuchtigkeit ziehen, wirst du daran nicht lange Freude haben. Das kenne ich von den alten Weller LED. Die hatte ich selbst abgedichtet und bei einer Leiste mal ein wenig schlampig gearbeitet. Das mochte die gar nicht.
Hey Wolfgang,
danke für den Hinweis, wenn ich die nehme achte ich drauf.
In einem Video wo er den Zusammenbau von nem Set erklärt, werden zumindest zwei Dinge gesagt:

- die bestückte Platine ist mit Silikon "bedampft"
- angeblich ist ihm ein Streifen nachts ins Becken gefallen und wurde am nächsten Morgen leuchtend im Becken gefunden (also zumindest dieser eine war nach der Beschreibung wasserdicht)

Trotzdem geben die glaube ich nur IP65 an.
Beim Rio 450 mach ich mir zumindest weniger Sorgen ums reinfallen, da sind wohl zwei Querstreben drin wenn ich das richtig sehe - mittig an den Klappen montiert fällt das wohl zu 99% auf die Streben, anstatt ins Wasser.

Der große Vorteil sind tatsächlich die 120 cm am Stück, wo ich bei Weller (wenn ich RGB möchte) 5 (bei den 1.4m) oder 6 (je 3x 1m und 3x 0.5m) Leisten kaufen müsste.

Hier wird die AquaGrow SolidLS mit RA 95,2 angegeben:
(Wobei ich mir nicht sicher bin wie "unabhängig" das wirklich ist)

Willst du unbedingt RGB? Sonst könntest du ja die Spezial Plant in 1,4 Meter von Weller nehmen.

Das RGB erfüllt denke ich einen etwas anderen Zweck als die Special Plant.
Bei einer fest vorgegebenen Farbe bin ich mir einfach unsicher wie das am Ende auch im Becken wirkt.

Aber: bei den 1.4m gibt es auch keine 6500k sondern nur 14.000k und 3700k. Da müsste man dann also mischen.
Das wäre vermutlich dann so wie in dem Video "Set4_IP68_14_2NW2KW1SP"

5x 1.4 macht sicherlich mehr Licht als 3 x 1.2m - ist natürlich auch Budgettechnisch ne andere Liga.
Die Kombi würde dann vermutlich auch eher mit nem 3-teiligem Klappensatz Sinn ergeben - also entweder ne defekte Mutlilux "zweckentfremden" oder ein Alu-Profil (von LEDAquaristik gibts da z.B. was) einsetzen.
Also um das Licht über dem Becken zu verteilen.


=> Meine Idee wäre halt die Multilux mit den 2 Klappen wie im Original zu verwenden, und dann jeweils an eine Klappe eine 6500k Leiste und im vorderen Bereich evtl. ne RGB dazu, weil es auch die Farb-Darstellung des Besatzes "verbessern" soll


Wie man sieht ist die Beleuchtung tatsächlich die größte Baustelle bei dem Projekt. (und die Teuerste - weshalb die Zusammenstellung aus Einzelkomponenten vermutlich am Ende mindestens 2 Juwel Becken kosten würde o_O )


Aber mir reicht schon die Überschrift um meine Zustimmung zu geben.

Dann bin ich ja zufrieden, auch wenn ich mir natürlich so viel Mühe gegeben hab :cool:
Du kommst dann auf den Plan wenn ich mehr passende Pflanzen brauche :)


Grüße,
Lars
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hey Wolfgang,
danke für den Hinweis, wenn ich die nehme achte ich drauf.
In einem Video wo er den Zusammenbau von nem Set erklärt, werden zumindest zwei Dinge gesagt:

- die bestückte Platine ist mit Silikon "bedampft"
- angeblich ist ihm ein Streifen nachts ins Becken gefallen und wurde am nächsten Morgen leuchtend im Becken gefunden (also zumindest dieser eine war nach der Beschreibung wasserdicht)

Trotzdem geben die glaube ich nur IP65 an.
Beim Rio 450 mach ich mir zumindest weniger Sorgen ums reinfallen, da sind wohl zwei Querstreben drin wenn ich das richtig sehe - mittig an den Klappen montiert fällt das wohl zu 99% auf die Streben, anstatt ins Wasser.

Der große Vorteil sind tatsächlich die 120 cm am Stück, wo ich bei Weller (wenn ich RGB möchte) 5 (bei den 1.4m) oder 6 (je 3x 1m und 3x 0.5m) Leisten kaufen müsste.

Hier wird die AquaGrow SolidLS mit RA 95,2 angegeben:
(Wobei ich mir nicht sicher bin wie "unabhängig" das wirklich ist)



Das RGB erfüllt denke ich einen etwas anderen Zweck als die Special Plant.
Bei einer fest vorgegebenen Farbe bin ich mir einfach unsicher wie das am Ende auch im Becken wirkt.

Aber: bei den 1.4m gibt es auch keine 6500k sondern nur 14.000k und 3700k. Da müsste man dann also mischen.
Das wäre vermutlich dann so wie in dem Video "Set4_IP68_14_2NW2KW1SP"

5x 1.4 macht sicherlich mehr Licht als 3 x 1.2m - ist natürlich auch Budgettechnisch ne andere Liga.
Die Kombi würde dann vermutlich auch eher mit nem 3-teiligem Klappensatz Sinn ergeben - also entweder ne defekte Mutlilux "zweckentfremden" oder ein Alu-Profil (von LEDAquaristik gibts da z.B. was) einsetzen.
Also um das Licht über dem Becken zu verteilen.


=> Meine Idee wäre halt die Multilux mit den 2 Klappen wie im Original zu verwenden, und dann jeweils an eine Klappe eine 6500k Leiste und im vorderen Bereich evtl. ne RGB dazu, weil es auch die Farb-Darstellung des Besatzes "verbessern" soll


Wie man sieht ist die Beleuchtung tatsächlich die größte Baustelle bei dem Projekt. (und die Teuerste - weshalb die Zusammenstellung aus Einzelkomponenten vermutlich am Ende mindestens 2 Juwel Becken kosten würde o_O )




Dann bin ich ja zufrieden, auch wenn ich mir natürlich so viel Mühe gegeben hab :cool:
Du kommst dann auf den Plan wenn ich mehr passende Pflanzen brauche :)


Grüße,
Lars
Hallo Lars,
Das du dir Mühe gegeben hast habe ich schon gesehen, aber ich habe die Woche und vor allem heute wirklich fertig.
L. G. Wolf
 

wola51

Mitglied
Moin Lars.
Trotzdem geben die glaube ich nur IP65 an.
Das machen die wohl aus Garantiegründen. Falls die mal Wasser ziehen sollten, sind die als spritzwassergeschützt angegeben. Ist beim Einbau unter einer Abdeckung interessant wegen der erhöhten Luftfeuchtigkeit.
Hier wird die AquaGrow SolidLS mit RA 95,2 angegeben:
(Wobei ich mir nicht sicher bin wie "unabhängig" das wirklich ist)
Macht mich auch nachdenklich, wenn die Lampe der eigenen Firma da den Bestwert liefert.
Aber: bei den 1.4m gibt es auch keine 6500k sondern nur 14.000k und 3700k
Das hatte ich so nicht gesehen. Aber 14.000 K ist schon heftig. Mir war die 9000K in der Juwel Multilux schon zuviel. Die habe ich gegen eine 6500K getauscht,
Der große Vorteil sind tatsächlich die 120 cm am Stück
Das sehe ich auch so.
5x 1.4 macht sicherlich mehr Licht als 3 x 1.2m - ist natürlich auch Budgettechnisch ne andere Liga.
Die Kombi würde dann vermutlich auch eher mit nem 3-teiligem Klappensatz Sinn ergeben - also entweder ne defekte Mutlilux "zweckentfremden" oder ein Alu-Profil (von LEDAquaristik gibts da z.B. was) einsetzen.
Da stimme ich zu. wobei 3 x 120 cm vom Licht auch ausreichen würden. Ich würde dafür das Profil von LED Aquaristik vorziehen. Da hast du vernünftige Halterungen für die Leisten dabei. Aber da wirst du auch nicht mehr als 3 Leisten reinbekommen.
> Meine Idee wäre halt die Multilux mit den 2 Klappen wie im Original zu verwenden, und dann jeweils an eine Klappe eine 6500k Leiste und im vorderen Bereich evtl. ne RGB dazu, weil es auch die Farb-Darstellung des Besatzes "verbessern" soll
Halte ich für eine sehr gute Idee. Sollte es nicht reichen, kannst du immer noch nachrüsten. Besorge dir dann aber einen LED - Trafo mit genügend Reserve.
 

Shai

Mitglied
Moin Wolfgang,
Macht mich auch nachdenklich, wenn die Lampe der eigenen Firma da den Bestwert liefert.
Ich bin mir gar nicht sicher ob das die Lampen der eigenen Firma sind.
Der Aquaowner betreibt soweit ich das verstanden habe Aquasabi (ich glaub Braunschweig), die Auqa-grow sitzen in Essen.

Zumindest aber ne Menge "Aqua" in den ganzen Namen o_O
Und man kennt sich zumindest, da wäscht ja auch mal eine Hand die Andere.

Aktuell sind die 120cm eh nicht lieferbar, aber ich hab ja auch noch ein paar Tage Zeit mir Gedanken zu machen :)
Nen TC werd ich wohl schon mal ordern, den werd ich wohl sowieso brauchen.

Besorge dir dann aber einen LED - Trafo mit genügend Reserve.
Ja, ich denke momentan an nen Meanwell HLG oder ELG (wenn ich das richtig verstanden sind die nicht weit auseinander) und mit 150W.
3 Leisten komm ich ca. auf 75W - da ist auf jeden Fall noch Reserve drin.



Außerdem hab ich festgestellt das so ein 220l Fass schon einen ziemlich großen Umfang hat - ich muss glaub ich mal den geplanten Ort vermessen - sonst gibt das noch n blödes Gesicht ;)



Grüße,
Lars
 

Wolf

Moderator
Teammitglied


Außerdem hab ich festgestellt das so ein 220l Fass schon einen ziemlich großen Umfang hat - ich muss glaub ich mal den geplanten Ort vermessen - sonst gibt das noch n blödes Gesicht ;)



Grüße,
Lars
Hallo Lars,
Ich habe zum vorbereiten ein 180er Würfel für mein 560er und der reicht leicht aus. Den mache ich voll mit Osmosewasser und erst beim befüllen des Beckens kommt über einen Beipass noch warmes leitungswasser daszu. So komm ich bei meinem mischungsverhältniss auf 240L.
Falls du dein Wasser aber mit Pulver aufhärtest geht das natürlich nicht. Jedenfalls nicht in der Menge.
L. G. Wolf
 

Shai

Mitglied
Den mache ich voll mit Osmosewasser und erst beim befüllen des Beckens kommt über einen Beipass noch warmes leitungswasser daszu. So komm ich bei meinem mischungsverhältniss auf 240L.
Hey Wolf,
das klingt interessant. Ich wollte das Wasser nicht aufsalzen, sondern tatsächlich weiter mit Leitungswasser verschneiden.
Bei meinem kleinen Becken weiß ich halt inzwischen bis wo ich ca. da Wasser ablasse, dann kommen da 4 Gießkannen Osmosewasser aus dem Kübel und den Rest fülle ich mit temperiertem Leitungswasser auf.

Wie machst Du das mit dem Beipass und wie steuerst Du das richtige Verhältnis?
Wenn ich 150l Osmosewasser mit 75l Leitungswasser mischen möchte muss ja irgendwas das richtige Verhältnis herstellen.

Ne Pumpe ins Osmose-Fass würde ja nur Gießkanne ersetzen.
Bei nem 220l Fass könnte ich natürlich auch im Fass mischen, hat aber wieder das Platz Thema - und ich müsste nach jedem WW das Fass leeren - das klingt auch doof.


Grüße,
Lars
 

wola51

Mitglied
Moin Lars.
Ich bin mir gar nicht sicher ob das die Lampen der eigenen Firma sind.
Da steht aber, das Moritz Stapelfeld von Aqua-Grow die Werte der Lampen gemessen hat;).

Das 150 Watt Netzteil sollte ausreichen. Ob HLG oder ELG ist da eigentlich egal. Denke nur je nach Leiste an 12 oder 24 Volt.
 

mraqua

Mitglied
Moin,
Ich hab bei mir am 450er ein Netzteil für 3d Drucker. Ich glaube 350W oder mehr. Das hat eine eingebaute aktive Kühlung, die schaltet ab einer gewissen Temperatur ein, die ist mir zu laut, desshalb kühle ich das selber aktiv mit einem leiseren PC Lüfter.
Preislich sind diese Netzteile unschlagbar, zumindest hab ich nichts günstigeres gefunden. Und man hat noch ordentlich Reserve. Ich hab bei mir etwas über 100W von Weller drauf, sehr hell ist das jetzt nicht, reicht aber. Also 150w minus Puffer können durchaus knapp werden beim aufrüsten.

Ich würde dir auch empfehlen unter die streben eine Beleuchtung zu basteln. Ich finde diese schwarzen Streifen an der Oberfläche sehr störend. Andere empfinden das nicht so, ich weiß. :p

Nur mittig zu beleuchten klappt bei dem 450er finde ich übrigens nicht gut. Ich hab bei mir so ein Alu Profil, habe aber hinten nochmal einen 1m und eine 50cm Streifen einfach auf die streben gelegt weil es nur mit dem Licht mittig aus dem Profil hinten oben viel zu dunkel war. Vorne ist das nicht so das Problem, vorne oben sind ja keine pflanzen.
 

Shai

Mitglied
Hey Nils,
Ich würde dir auch empfehlen unter die streben eine Beleuchtung zu basteln. Ich finde diese schwarzen Streifen an der Oberfläche sehr störend. Andere empfinden das nicht so, ich weiß.
ich hab ja bereits das Rio 125, und dort stört es mich tatsächlich auch nicht.

Nur mittig zu beleuchten klappt bei dem 450er finde ich übrigens nicht gut. Ich hab bei mir so ein Alu Profil, habe aber hinten nochmal einen 1m und eine 50cm Streifen einfach auf die streben gelegt weil es nur mit dem Licht mittig aus dem Profil hinten oben viel zu dunkel war. Vorne ist das nicht so das Problem, vorne oben sind ja keine pflanzen.

Das Versteh ich jetzt nicht, oder wir haben aneinander "vorbeigeschrieben".

Wenn ich die Original-Multilux so lasse wie sie ist, dann ist die mittig, zusätzlich dazu würde ich an jeder der Klappen eine weitere 120cm Leiste (vorne ggfs. noch ne zusätzliche RGB) montieren. Damit hätte ich also 4 Leisten (2x Multilux + 2x Led-Streifen) einigermaßen gleichmäßig über dem Becken verteilt.
Bei der Steuerung würde ich das so machen wie @wola51, nämlich die zusätzlichen Leisten per TC420 hochfahren und dann die Multilux dazu schalten.

Naiv mit den Werten (ohne die RGB und bei 100%) die auf dem Papier stehen gerechnet:

7130 Lumen (MultiLux)
6720 (2 Stück á: 140 lm/W * 20 W/m * 1,2m)

13850 lm / 450l => 30,77 lm / l

Das ist kein Starklicht Becken, wäre rechnerisch aber mehr als im 125er, so das ich erstmal davon ausgehe das das genug für die Pflanzen ist die ich so habe. Auf "Spezialisten" die dann noch mehr benötigen kann ich ruhig verzichten.
Natürlich ist Papier geduldig, aber ich befürchte erst mal auch keine 50% schlechtere Lichtausbeute.


Daher komme ich auch auf einen Bedarf bei 100% von ca. 75W (die Multilux läuft ja separat). Ein 150W Netzteil ist entsprechen doppelt so groß dimensioniert wie der geplante Bedarf.


Da steht aber, das Moritz Stapelfeld von Aqua-Grow die Werte der Lampen gemessen hat
Ja das ist richtig, deswegen bin ich vorsichtig mit diesem Ranking - aber ich gehe auch einfach mal davon aus, dass nicht aufs Extremste übertrieben wurde - das würde vermutlich früher oder später auch negative Auswirkungen haben.


Grüße,
Lars
 

wola51

Mitglied
Moin.

Also 150w minus Puffer können durchaus knapp werden beim aufrüsten.
Wir sind hier aber eigentlich in einem Bereich von max 100 Watt bei 3 x 1 m + 3 x 0,5 m der Weller LED. Bei den Solid LB liegt er auch in dem Bereich. Da reichen 150 Watt wirklich aus. Lediglich bei 5 x 1,4 m würde ich tatsächlich auf 250 bis 300 Watt bei dem Netzteil gehen.
 

mraqua

Mitglied
Moin,
Hab mich schlecht ausgedrückt, hab nur so nebenbei geschrieben.... So wie ihr schreibt passt alles. Ich hab nur schon weiter gedacht. Wenn du die multilux nicht mehr willst weil nicht dimmbar und oder noch mehr Licht möchtest.
Ich würde trotzdem Mal nach nem 3d Drucker Netzteil gucken, das ist mit 300w bestimmt günstiger als ein 150W Netzteil vom Weller. Wobei ich da die pwm Frequenz runter stellen musste damit es nicht fiept. Ich weiß nicht ob der TC das kann.
 

fischolli

Mitglied
Hi,

wozu muß er die Multilux dimmen. das kann er doch mit den LED-Stripes machen. Die einfach langsdam hochfahren und dann die Multi dazuschalten, abends dann umgekehrt. Spart ne Menge GEld.
 

mraqua

Mitglied
Hi,
Klar geht. Man hat trotzdem den Sprung drin. Ich finds cool das das Licht nach und nach heller wird ohne das man etwas davon mitbekommt. Brauchen tut man das aber sicher nicht. Das stimmt wohl.
Wenn man die multilux verkauft und stattdessen Weller Streifen kauft zahlt man wenn überhaupt minimal drauf.
Ich wollte ja auch nicht sagen er soll es so machen, sondern lediglich drauf hinweisen, nicht daß er sich hinterher ärgert.
Ich bin sehr glücklich bei mir alles an Licht nach und nach dimmbar zu haben und die Querstreben im Wasser nicht zu sehen. Daher weise ich gerne drauf hin, es ist aber natürlich nicht der einzige richtige Weg.
 
Oben