200l Außenbecken ...

Dosenfisch

Mitglied
Du solltest die Goldfische über Winter reinholen. Sollte es wider erwarten doch mal Frost geben, sind die im aktuellen Becken mit Pech eingefroren. Eine Maurerbütt im Keller mit nem Sprudler tuts da zur Not auch, so die Bande in den nächsten Wochen größentechnisch nicht explodiert. ;) Am Besten dann auch ein Netz über die Bütt, da Goldfische gerne mal springen. ;)
Der größere Teich wird in spätestens in 8 Wochen fertig sein. Darin sollten sie überwintern können. Sollte es so kalt werden, dass auch der zuzufrieren droht, werden wir im Keller auf jeden Fall etwas einrichten ...
 

baum

Mitglied
Hi,
wenn dann irgendwann die Möglichkeit gegeben ist Tiere überwintern zu lassen gäbe es einige super Arten um Outdoor-Aquaristik zu betreiben. Makropoden, Medaka (Reisfische) und Kardinalfische wurden schon genannt, aber auch Zwergkärpflinge, Guppys, Schwertträger und andere Lebendgebärende können bei warmen Wetter raus, sogar Buntbarsche wie Gymnogeophagus :cool: du hast mit diesem Betonbecken super Möglichkeiten :D , ich bin ein bisschen neidisch...

MFG
Sebastian
 

Dosenfisch

Mitglied
Hi,
wenn dann irgendwann die Möglichkeit gegeben ist Tiere überwintern zu lassen gäbe es einige super Arten um Outdoor-Aquaristik zu betreiben. Makropoden, Medaka (Reisfische) und Kardinalfische wurden schon genannt, aber auch Zwergkärpflinge, Guppys, Schwertträger und andere Lebendgebärende können bei warmen Wetter raus, sogar Buntbarsche wie Gymnogeophagus :cool: du hast mit diesem Betonbecken super Möglichkeiten :D , ich bin ein bisschen neidisch...

MFG
Sebastian
Cool ... danke für den Hinweis ... ist wirklich schön, wenn das kleine Becken etwas bevölkert ist ... ist durchaus noch n bissl Platz für was Neues.
Aber erstmal sehen, wie den Golfischchen ihre neue Umgebung taugt ...
 

Dosenfisch

Mitglied
Sehr schön! Meiner Erfahrung nach muss man da gar nichts groß ändern solange es nur wenig Fische sind und nicht zu viel gefüttert wird.
Bislang sind sie ja nur zu dritt ... und das Futter (Pond Flakes) rühren sie scheinbar nicht an. Ansonsten schwimmen sie aber - insbesondere am Morgen - sehr munter herum, so dass ich davon ausgehe, dass sie anderweitig genug zu essen finden :) ...
Sind auch einige Mückenlarven im Becken, die sie verspeisen (hab ich schon beobachtet).
 

Dosenfisch

Mitglied
Lass sie mal die mückenlarven wegschlürfen, dann hast du nicht die Probleme :)
Ja, wäre schön, wenn sie helfen würden, diese Plage etwas zu verringern. Wobei wir in den letzten Jahren besorgniserregend wenige Insekten bei uns hatten. Dieses Jahr ist ganz anders ... massig Mücken, Wespen und seit langem mal wieder wirklich viele Käfer (u.A. massig Hirschkäfer) ...
 

Dosenfisch

Mitglied
Die sind in meiner Region mehr als selten. Ich habe erst die letzten drei Jahre, drei Weibchen gesehen und Männchen noch gar nie.
L. G. Wolf
Hier (bei Würzburg) hatte ich sie auch das letzte mal in den 80ern gesehen ... dieses Jahre gleich mehrere, u.A. 5 Stück im Flug. Das war so laut, dass ich erst dachte, der Nachbar würde mit Drohnen experimentieren ... unglaublich! Leider hatte ich für den Flug keine Kamera zur Hand.

20200504_151341.jpg
 

Dosenfisch

Mitglied
Das weiß ich auch nicht ... aber er scheint Baumstümpfe zu lieben ... und da wir in den letzten Jahren zwei Eichen hinterm Haus fällen mussten :(, ist er dort vermutlich eingezogen ...
 

Wolf

Mitglied
Die Larven des Hirschkäfer ernähren sich von Totem eichenholz, die haben dort bestimmt ihre Eier abgelegt. Die Käfer schlabbern am baumsaft.
L. G. Wolf
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi,

Der größere Teich wird in spätestens in 8 Wochen fertig sein. Darin sollten sie überwintern können.
Wenn du in einer nicht allzu kalten Gegend wohnst und der Teich tief genug ist, klappt das in den meisten Fällen.

Sollte es so kalt werden, dass auch der zuzufrieren droht, werden wir im Keller auf jeden Fall etwas einrichten ...
Wenn du erstmal merkst, dass dein großer Teich langsam durchfriert, ist es zu spät, die Fische rauszuholen, da die ja sozusagen am Grund des Teichs ihren "Winterschlaf" halten. Da sollte man sie nicht rausreissen, auch nicht mit Löcher ins Eis klopfen usw.
Da kannst du nur hoffen, dass es gutgeht und im Frühjahr alle wieder nach und nach auftauchen und die ersten warmen Sonnenstrahlen genießen.

Sollte dein Teich nur zufrieren, macht das nichts, solange du mit einem Eisfreihalter die Oberfläche stellenweise freihältst.
 

Dosenfisch

Mitglied
Wenn du in einer nicht allzu kalten Gegend wohnst und der Teich tief genug ist, klappt das in den meisten Fällen.
Würzburg ist recht warm ... die letzten Winter waren allesamt extrem mild ... mal sehen, ob das so bleibt ...


Wenn du erstmal merkst, dass dein großer Teich langsam durchfriert, ist es zu spät, die Fische rauszuholen,
Das stimmt natürlich ... wäre aber schon sehr außergewöhnlich ... werde auf jeden Fall darauf achten, dass es eisfreie Stellen an der Oberfläche gibt!
 

fischolli

Mitglied
Moin,

300l ist auch für nur 3 Goldfische auf Dauer nicht viel, ich würde da tatsächlich filtern. Godfische fressen gern Grünzeug, deine Wasserlinsen sollten ein gutes GRünfutter für die darstellen. Bei denen würde ich auch eher spezielles Goldfischfutter nehmen statt Frostfutter, da die wohl eine hohen pflanzlichen Anteil brauchen. ind ide 300 l würde ich auch nichts mehr dazu setzen, warte damit, bsi dein großer TEich fertig ist. Dafür hätte ich dir auch Elritzen vorgeschlagen oder Moderlieschen. Ich denke, der wird dann auch so tzief, dass die Fische gefahrlos ganzjährig drin bleiben können.

Gruß
 

Dosenfisch

Mitglied
So ... danke für die weiteren Anregungen. War gerade bei einem alten Schulfreund, der einen Aquaristik-Handel ganz in der Nähe betreibt ... der hat einen sehr schönen Teich, der bestens gefiltert ist (Genesis Filter) ... das kristallklare Wasser hat mich wirklich beeindruckt. Wunderschön!
Jetzt habe ich dazu mal eine Frage: wenn ich mein kleines Becken ebenfalls filtere ... ziehe ich damit nicht auch die Nahrung der Fische (irgendwelche Schwebeteilchen, Mückenlarven, etc.) aus dem Wasser? (Schönheit ist nicht alles, in erster Linie sollen die Tierchen sich ja wohlfühlen). Und falls Filtern in Frage kommt - welchen würdet ihr für so ein kleines Becken vorschlagen? Mus jetzt nicht high-end sein ... sowas wie diesen Genesis-Filter hebe ich mir dann für den größeren Teich auf.
 

Dosenfisch

Mitglied
Und ich hänge noch ne Frage an. Das Becken hat derzeit einfach einen Betonboden auf dem einige Steine liegen und die Kübel für die Pflanzen stehen.
Lässt sich das noch verbessern, mit Kies, Sand oder Ähnlichem?
 
Oben