1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Zwergfadenfische und Guppymännchen in einem 72 Liter Becken?

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von schneckinger, 1. März 2017.

  1. Hi,
    Ich habe eine Frage kann man Zwergfadenfische mit Guppymännchen vrgesellschaften?
    Der Besatz ist 2 Antennenwels mit ca.4 cm ich habe heute erfahren das man die erst bei 80 cm
    Halten darf aber die werde ich schon irgendwie los.Im Aquarium schwimmen noch 10 männliche Guppys davon sind 3 Endler dann sind noch 3 Zwergpanzerwelse drin die ich noch aufstocken werde.

    P.S.
    Kommen Fadenfische mit etwas Strömung klar?:D :rolleyes:
     
  2. PJO

    PJO Mitglied

    Moin,

    zuerst: Wie groß ist das Aquarium? An der Platzfrage entscheidet sich alles weitere. Wie ich deinem Post entnehme scheint unter 80 cm zu sein. Mit etwas Strömung kommen die Zwergfadenfische klar, wenn du ein paar Schwimmpflanzen auf dem Wasser hast.

    Alles weitere wenn die Beckenmaße bekannt sind, wenn möglich auch kurz die Wasserwerte mit angeben.

    Gruß
    Peter
     
  3. Hi Danke für die Anwort,
    Das Becken Maß ist 60x30x40 cm.
    Wasserwerte KANN ich leider nicht angeben.

    Oder kann ich vielleicht noch eine Fischarten zugeben wenn der Fadenfisch nicht funktioniert?
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Für Zwergfadenfische isf das Becken zu klein. Was ginge wären Honigguramis, wobei die eigentlich nicht so hohe Becken brauchen.
     
  5. Okay danke,
    Dann werde ich Honigguramis holen ,kann ich dazu Keilfleckbärblinge zusetzen?
    :)
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ja, das sollte problemlos gehen. Aber nicht mehr wie 10 Tiere, würde ich mal so gefühlt sagen. Alternativ sdchau dir mal Boraras an, die würden auch super passen.

    Gruß
     
  7. Danke,Danke für die Anwort,
    Ich habe mir schon Boraras angeschaut die sind ja ganz schön klein ,werden die nicht von den Guramis und Guppys gefressen?
    Wenn die nicht gehen würde ich Keilfleckbärblinge nehmen oder gibt es noch kleine Schwarmfische wie Leuchtaugen oder so.:rolleyes:;):D
     
  8. PJO

    PJO Mitglied

    Moin,

    wenn dein Becken einigermaßen bepflanzt ist, geht das mit den Boraras sicher gut. Als Alternative bietet sich da auch noch der Perlhuhnbärbling an. Wird so 2 -3 cm groß und hat ein sehr interessantes Verhalten. Mit Glück stellen sich auch Nachzuchten ein. Die Perlhühner sind derzeit einer meiner Lieblingsfische;)

    Gruß
    Peter
     
  9. Aber,
    Z.b. Die Boraras haben oder brauchen andere Wasserwerte als die Guppys.
    Die Guppys mögen dich härteres Wasser oder?

    Und noch eine Frage ,ich habe gestern paar Blätter und Erlenzäpfchen ins Aquarium wie zu erwarten war eine gelbliche Färbung und jetzt kommt in eine Ecke kein Licht mehr hin und die Guppys verstecken sich fast nur da hat das irgendwas mit den Wasserwerten zu tun oder irgendwas anderes?
     
  10. PJO

    PJO Mitglied

    Moin,

    lass es mich so sagen, Guppys sind recht tolerant was die Wasserwerte angeht, aber es ist kein wirklicher "Hartwasserfisch".

    Wie ist dein Becken bepflanzt? Das sich deine Guppys ins dunkler verziehen, kann eigentlich nichts mit den Wasserwerten zu tun haben. Ich tippe da eher auf mangelnde Rückzugszonen für die Fische. Kannst du evtl. ein Bild vom Becken hochladen? Dann läßt es sich leichter helfen

    Gruß
    Peter
     
  11. Bei mir sind die Fotodateien zu groß ich schreibe ja über mein Handy.:mad::eek:
     
  12. Kann mir jemand da helfen?
    Aufjednfall sind da nicht viele Pflanzen drin ich möchte mir noch welche kaufen.
     
  13. Hallo ist jemand da?:D:rolleyes:
     
  14. PJO

    PJO Mitglied

    Jo, Moin,

    alsooo, Pflanzen sind eigentlich selten genug im Aquarium. Außerdem sollte es mit Wurzeln und Steinen strukturiert werden. Viele Fische bilden Reviere, eine gute Struktur erleichtert das abgrenzen der Reviere. Es kann also bei deinen Guppys gut sein, dass ihnen das Becken zu offen ist und sie deshalb die dunklen Stellen aufsuchen.

    Wie du deine Bilder kleiner bekommst..... da bin ich der falsche, kein Plan von der Techniko_O
     
  15. Stephy

    Stephy Mitglied

    Hallo Schneckinger,

    ich kann dir nur sagen wie du die Bilder am PC kleiner bekommst, auf dem Handy wüsste ich da leider auch keine Möglichkeit.

    Am PC geht das sehr gut über IrfanView. Wenn du da noch Hilfe brauchst, meld dich einfach.

    Gruß Stephy
     
  16. Hi,
    Also die Guppys verstecken sich nicht mehr;)war wahrscheinlich die Gewöhnung ans Aquarium:p!
    Also ich glaube ich werde Perlhuhnbärblinge einsetzen,kann man eigentlich Zwergziersalmler noch zusetzen?:rolleyes:
     
  17. PJO

    PJO Mitglied

    Beide Arten sollten in Gruppen ab 10 Tieren gehalten werden. Also nicht noch dazu, sondern entweder oder...
    Die Fische werden es dir danken.

    Gruß
    Peter
     

Diese Seite empfehlen