1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Zwei Fische in "Quarantäne"

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Ghost108, 1. November 2017.

  1. Hallo zusammen,

    benötige dringend euren Rat.
    Habe heute zwei Fische aus meinen AQ in einen Eimer mit dem AQ Wasser umgesetzt.
    Grund dafür:

    Ein Neon mit Weißpünktchenkrankheit
    Ein Fadenfisch, welcher im Aquarium nur noch mit dem Bauch auf diversen Stellen lag (Blätter, Kiesboden, Wurzel) - Wenn er mal schwamm und damit aufhörte, sank er immer wieder Richtung Boden.

    Ich hatte ganz früher auch mit der Weißpünktchenkrankheit bei Neons zu tun - hatte diese auch mit einem Medikament behandelt - allerdings ohne Erfolg.

    Sind diese beiden Fische noch zu retten?
    Falls nicht, wie gehe ich mit den beiden um?


    IMG_1262.jpg IMG_1263.JPG
     
  2. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    so wie ich das sehe, haben die Fische unterschiedliche Krankheiten.
    Das spricht für eine Schwächung durch andere Ursachen.
    Die beste Medizin sind optimale Lebensbedingungen.

    Gegen die weißen Punkte kannst Du die Temperatur langsam auf über 30°C erhöhen und Salz zum Wasser hinzugeben (fang mal mit ca. 1g/l an). Der C. lalia wird wohl etwas bakterielles haben, was die Schwimmblase entzündet. Mit richtig hartem Zeug (Antibiotika) bekäme man das wohl wieder hin. Ist aber leider verboten und auch schwer ranzukommen.

    Gehe mal in dich und überlege was Deinen Fischen Stress bereitet. Wie ich sehe, arbeitest Du mit CO2-Düngung, Osmose-Wasser, Skimmer usw. und hattest wohl auch schon sehr hohes Nitrat.
    Manchmal meint man es zu gut mit den Tieren und erreicht leider das Gegenteil.

    Den lalia würde ich wieder zurück ins Becken geben. Vielleicht profitiert er ja auch von der Temperaturerhöhung.

    Gruß
    Stefan
     
  3. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ich würde auch den Neon zurück ins Becken setzen und das gesamte Becken gegen Ichtio behandeln. Wenn du die weissen Pünktchen sehen kannst, sind schon längst SChwäremer im Becken unterwegs und können andere Fische befallen. Da hilft eine Separierung auch nicht mehr.

    Aber, wie Stefan schrieb, Ichtio ist eine typische "Stresskrankheit". Ich würde mich auch mal kritisch mit den Bedingungen im Becken auseinandersetzen, irgendwas stimmt da nicht. Gegen Ichtio würde ich persönlich ein entsprechendes Mittel einsetzen statt Salz. Das ist aber meine ganz persönliche Meinung.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen