1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Was sind das für Algen/ Wie los werden

Dieses Thema im Forum "Pflanzen / Algen" wurde erstellt von Ironmax, 3. November 2017.

  1. Steffi87

    Steffi87 Mitglied

    Man kann da nun weiches Wasser einfüllen.
    So lange es Karbonathärte enthält können Pflanzen und Algen und biogene Entkalkung betreiben.
    Der Prozess hört erst auf wenn keine Karbonathärte mehr nachweisbar ist.
    Und eine zusätzliche CO2 Zufuhr erreicht natürlich nicht nur die Pflanzen sondern dient auch den Algen.
    Ich weiss ehrlich nicht was Gisbert da darstellen will.

    Nur in diesem speziellen Fall heben wir ein Aquafrium mit richtig gut und viel Fisch drin, reichlich Licht drüber und sehr sparsamer Bepflanzung.
    Das bisschen Grün schafft nichts an Nährstoffen weg, den Überschuß werden sich eben Algen einverleiben.
     
  2. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo Steffi
    "Biogene Entkalkung " genau diese Bezeichnung ist mir nicht eingefallen. Danke.
    Bist Du heute zum Rundumschlag aufgelegt?
    Ich wollte folgendes darstellen: Wenn ein Aquarium hartes Wasser enthält und gleichzeitig zuwenig CO2, dann haben Rotalgen einen Vorteil, weil sie die "biogene Entkalkung " besser beherrschen als die höheren Wasserpflanzen.
    Durch weiches Wasser und CO2 Düngung wird ihnen dieser Vorteil genommen.
    Grüße G.
     
  3. Steffi87

    Steffi87 Mitglied

    Da springst Du aber ein wenig zu kurz.
    Bei sehr harten Wässern kann man sich auch mal das Ca:Mg Verhältnis anschauen.
    Und harte Wässer weisen oft einen hohen PH Wert auf.
    Da sehe ich eher Problemlösungen als in einer einfachen Empfehlung "weiches Wasser " zu verwenden.
    Da muss man auch mal den gesamten Spurenelementehaushalt betrachten und dieMakronährstoffe bewerten.
     
  4. Wasserpest und Vallisnerien beherrschen auch ganz gut die biogene Entkalkung. Und trotzdem gibt es ausreichend Aquarien, wo beide von Rotalgen besiedelt werden.
     
  5. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo Steffi und Eumel
    Max wollte hier nur wissen, was er für Algen hat und wie er die wieder los wird. Er ist sicher nicht im Besitz eines Chemielabors.
    Wenn ihr also noch ein paar Tipps für ihn habt. ..
    Ich bin für heute raus
    Tschüss G.
     
  6. Steffi87

    Steffi87 Mitglied

    Äääh, er braucht doch schon ein Chemielabor um Deine Tipps überprüfen und nachvollziehen zu können.
    KH, GH, PH und CO2 Test.
     
  7. Bartalgen(Compsopogon) ja - bei den Algen noch unklar. Die Schwärmer sicher.
     
  8. Hallo zusammen,

    Es ist ja eine ganz schöne Diskussion entstanden:)

    Danke für die Tips.

    Nur eine Sache noch. Wenn ich die Zahlreichen Verbesserungsvorschläge durchführe. Was muss ich mit den Pflanzen machen die Algen aufweisen? Muss ich alle abschneiden oder bilden sich die Algen von allein zurück?
     
  9. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo

    Daß sie sich selbst zurückbilden ist unwahrscheinlich.
    Ich würde die schlimmsten Stellen wegschneiden.
    Mit etwas Geduld wächst sich das aber von alleine raus.

    Gruß
    Stefan
     

Diese Seite empfehlen