1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Schuppenwürmer - wie TDS loswerden?

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Rockinghorse, 27. März 2017.

  1. Hallo zusammen,

    ich kämpfe seit einem halben Jahr gegen Schuppenwürmer bei meinen Kaiser Tetras.

    Die Diagnose ist eindeutig: vereinzelte helle Schuppen, z.T. Abmagern der stark befallenen Fische, scheuern...
    Das allgemein vorgeschlagene mittel Praziquantel bzw Tremazol hilft und Ausfällle konnte ich bisher noch keine beklagen. Aber nach ca 3 Monaten geht es von vorne los.

    Nach meiner recheche zum Parasit liegt es wohl daran, dass der Schuppenwurm Eier ins Wasser ablegt deren geschlüpfte Larven sich in Turmdeckelschnecken als Zwischenwirt einnisten. Von der Schnecke geht es nach weiterer Entwicklung zum Fisch usw.

    Da die Parasiten also zum Teil in den Schnecken leben TDS, liegt die Lösung nahe diese los zu werden.

    Nur wie?
    Ich sammele wie der teufel und durchpflüge dem Boden regelmäßig und finder immer wieder welche, aber ich befürchte sobald ich aufhöhre und auch nur ein paar übrig bleiben, das Spiel von vorne losgeht.

    Gibt es effektive Fallen die mir die Arbeit erleichtern können oder eine andere Möglichkeit?

    Gruß
     
  2. PJO

    PJO Mitglied

    Moin,

    einige Helena Raubschnecken erledigen den Rest recht schnell.

    Raubturmdeckelschnecken sind immer im Aquarium sichtbar und mit ihrem schönen Haus sind sie eine kleine Augenweide. Sie halten das Aquarium ausserdem frei von ungeliebten eingeschleppten Wasserschnecken. Wissenschaftlicher Name: Anentome helena / Clea helena Deutscher Name: Raubschnecke / Raubturmdeckelschnecke Größe: bis zu 2 - 2,5 cm lang; 1 - 1,2 cm breit Temperaturspanne: 20 bis 28°C Bevorzugte Wasserwerte: PH-Wert: 6,5 bis 7,8 GH-Wert: bevorzugt eher niedrige Härte Schwierigkeitsgrad: einfach / für Anfänger geeignet Haltung: 1 Schnecke auf etwa 10 l Aquarienwasser Vergesellschaftung: Eine Vergesellschaftung mit Aquarienfischen, Garnelen und Muscheln ist problemlos möglich, sofern sich unter den Tieren keine Schneckenfeinde befinden.

    Die bekommst du eigentlich bei jedem Händler

    Gruß Peter
     
  3. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Peter,

    angenommen, die Diagnose des TE stimmt (kenne mich mit Schuppenwürmern überhaupt nicht aus), bist du dann sicher, dass die Schuppenwurmlarven zwischen normalen TDS und Helenas unterscheiden? Was, wenn sie die Helenas ebenso als Zwischenwirt nutzen?
    Gegen TDS hilft m.E. nur absammeln, absammeln, absammeln...Meine sind den ganzen Tag unsichtbar, bis zur nächtlichen Fütterung (mit reichlich Tabs für die vielen Corys). Dann wuselt es überall. Würde ich dann mit einem Sieb durch die Oberfläche des Sand-Bodengrunds gehen, würde ich vermutlich einen großen Teil der TDS erwischen...aber niemals ALLE. Ich kann mir nicht vorstellen, TDS wieder komplett aus einem Becken rauszubekommen.
    Habs allerdings auch noch nie versucht, weil sie bei mir willkommen sind[​IMG]
     
  4. PJO

    PJO Mitglied

    Hiho Petra

    ich weiß nicht ob die Schuppenwürmer sich auch in den Raubschnecken einnisten, nur langfristig ist es einfacher 20 Raubschnecken abzusammeln als 200 oder mehr TDS die sich auch noch eingraben zu suchen.

    Ansonsten hilft evtl. das:
    hab aber noch nie mit einer Falle gearbeitet. Meine Schnecken dürfen weiter schnecken:)

    Gruß Peter
     
  5. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    meines Wissens graben auch die Helenas sich teilweise ein, und ich kenne Aquarianer, bei denen die Helenas genauso zur "Plage" wurden, wie alle anderen TDS, also wieder absammeln, absammeln, absammeln:DOb das die Lösung ist?
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben halt ich auch für wenig hilfreich. Die Schuppenwürmer werden kaum zwischen normalen TDS und Helena unterscheiden. Ich würde mal ne ordentliche Panacur-Behandlung machen. Das Zeug hilft eigentlich gegen jede Art von Würmern recht gut. Wird als Mittel erster Wahl gegen Planarien eingesetzt, bei denen ist das Problem mit den abgelegten Eiern (gegen die es eben nicht wirkt). genauso. Das Zeug hat aber eine lang anhaltende Wirkung. Sollte der Zyklus bei den SChuppenwürmern zwischen Eiablage und SChlupf ähnlich sein (ca. 1 Woche), könnte der damit vielleicht unterbrochen werden.

    Ich würde genauso dosieren, wie es für Planarien empfohlen wird. Auch nach 14 Tagen Wasserwechsel und nachdosieren. Dann sollte, wenn es wirkt, nach 4 Wochen der Spuk vorbei sein.

    Gruß
     
  7. Hallo,
    Danke für die zahlreichen Kommentare. Raub Schnecken hatte ich genau deshalb ausgeschlossen. Wenn die Würmer auch die Raubschnecken befallen habe ich nichts gewonnen.

    Die Luftballon Falle ist ja großartig! Das werde ich in jedem Fall ausprobieren um den Schnecken bestand erstmal so klein wie möglich zu halten.

    Zu dem schaue ich mir Mal an wo ich panacur herbekomme. Ein Präparat mit Langzeit Wirkung ist genau dass, was ich gesucht habe.

    Vielen Dank für die hilfreichen Kommentare.
     
  8. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    hier in Deutschland bekommst du Panacur wohl nur beim Tierarzt. Die kucken manchmal komisch, wenn man ihene erklärt, was man damit vorhat. Aber, bei holländischen Pet-Apotheken kannst das Zeug einfach bestellen.

    Gruß
     
  9. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

Diese Seite empfehlen