1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Schreckhafte Cichlide

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von Ironmax, 25. Oktober 2017.

  1. Guten Abend,

    vielleicht hat hier jemand noch eine Idee oder eine Lösung für mein Problem.

    Ich hatte vor zwei Jahren Nachwuchs in meinem 160 Liter Becken (Rote Cichliden). Aus einem Pärchen wurden ganz viele. Nachdem ich einige abgegeben habe waren immernoch 35 Barsche im Becken. Es gab keine Probleme. Fische waren sehr zutraulich.

    Bedingt durch Umzug habe ich mir ein größeres Becken geholt. 350 Liter. Nach Einlaufzeit von 7 Wochen wurden die ersten 6 Cichlidenumgesiedelt. Nach weiteren 2 Wochen nochmal 6. Die anderen wurden abgegeben.

    Das Verhalten der Fische war wie gewöhnt zutraulich über 2 Wochen. Alle schwammen rum und kamen an die Scheibe wenn jemand vorbei gelaufen ist. Ab der 2. Woche wurde die Fische immer schreckhafter bei Bewegungen vor dem Aquarium und gerieten in Panik. Es wurde nicht viel verändert im Becken außer die Wasserwechsel.Woher kommt der plötzliche Verhaltenswechsel. Im alten Aquarium war auch kaum Versteckmöglichkeiten.

    Nun sind die 12 Barsche verstört am Boden und in Höhle und fressen nur wenn man den Raum verlässt.

    Hat hier jemand vllt noch eine Idee?

    Viele Grüße
     

    Anhänge:

  2. Moin,

    täuscht das, oder ist das Wasser leicht milchig? Ich finde auch, das es so aussieht, als wenn die Cichlide vorne Links vor dem Lochgestein die Flossen klemmt.
    Gib doch den Profis hier im Forum mal Deine aktuellen Wasserwerte durch. Könnte mir sehr gut vorstellen, das da etwas nicht stimmt.
    Danke.
     
  3. Auf dem Bild hatte ich grade neue Pflanzen eingepflanzt. Das Bild soll nur die Fische zeigen. Hab sogar schon einen Zusatzaußenfilter bestellt.

    Also Nitrit grad noch gemessen ist unter 0,1.
    Andere Werte habe ich leider noch nicht gemessen. Co2 Wert ist im hellgrünen Bereich.

    Welche Wasserwerte könnten denn Einfluss auf das Verhalten haben?

    Dachte vllt schon an Unterbesatz.
     
  4. Mhm, zu den Wasserwerten sagen die anderen hoffentlich noch was. Da bin ich immer nicht so sicher und bevor ich da was falsches sage, lieber auf z.B. Z-Jörg oder Olli warten.
    Kann es vllt. sein, dass das alte Becken dunkler war? Ich habe diese Cichliden bisher nicht gehalten, daher kann ich da auch nicht so viel zu sagen. Sorry.
    Eine Frage habe ich noch, bist Du innerhalb eines Ortes umgezogen oder von einer Stadt in eine andere? Weißt Du die jeweiligen Wasserwerte, wie sie aus der Leitung kommen, sofern Du die Ortschaften gewechselt hast? Denn dann besteht ja die Möglichkeit, das es da schon Unterschiede gibt, die die Fische nicht so mögen....
    Aber wie schon gesagt, ich kenne die Fische und deren Ansprüche an das Wasser nicht. Bin mehr in Amerika unterwegs, was die Fischhaltung angeht. ;)
     
  5. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Moin,
    so richtig kann ich da jetzt auch nichts zu sagen.
    Hemichromis kenne ich eigentlich als recht robust, sowohl in der Haltung, als auch im Umgang mit anderen Fischen und die könnte man auch sehr gut paarweise halten, deshalb muss hier schon etwas mehr im Argen liegen.
    Man müsste schon noch andere Wasserwerte kennen.
    Von wo hast du die Fische denn in das große Becken gesetzt, dh stand/steht das alte Becken im gleichen Ort wie das Neue?
    Nitrit sollte natürlich nach Möglichkeit nicht nachweisbar sein, aber unter 0,1 sollte noch nicht das Problem sein.
    Ich würde in so einem Fall, wenn nicht schon geschehen, erst mal einen großen Wasserwechsel machen.
     
  6. Guten Morgen

    Wasserwechsel machen ich jeden Samstag 50%. Das Becken stand vorher in meinem alten Zimmer dort war auch viel Bewegung. Hab die Fische dann nach 2 Monaten bedingt durch Umzug nach geholt. In der Zeit war kaum einer im Zimmer.

    Jetzt steht das Becken im Hausflur.
     
  7. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Die Fische zeigen wirklich, dass sie sich unwohl fühlen. Zum einen halt ich die Bepflanzung und Deko für ziemlich karg, ein Ruckzug ist da schlecht möglich.

    Hast du mal die Wasserwerte zwischen altem Standort und neuem verglichen? Vielleicht liegt da der Grund.

    Gruß
     
  8. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    die Antwort liegt doch auf der Hand - wenn ich so einen dicken Mann im Wasser ertragen müsste, ginge es mir auch schlecht....

    Okay, zunächst mal sind das auch meiner Sicht viel zu viele Buntbarsche (das sind keine Barsche!!!) im Becken. Darüber hinaus gibt es - dieses wurde schon erwähnt - kaum Rückzugsmöglichkeiten. Und ohne Wasserwerte lässt sich ohnehin wenig sagen. Was wurde in der Einlaufzeit des Beckens unternommen? Stand das Becken nur da oder wurde der Filter bereits belastet, damit sich die notwendigen Bakterien entwickeln konnten?
     
  9. Das Aquarium ist 7 Wochen eingelaufen. Der Filter wurde mit Fischfutter und Starterbakterien belastet.

    Ich werde heute mal einen Wasserfest machen lassen.
     
  10. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo Ironmax
    Hätte auch noch eine Idee zur möglichen Ursache.
    Wie ist denn der Fussboden unter dem Aquarienschrank im Vergleich zum alten Standort beschaffen?
    Fische reagieren selbst auf kleinste Erschütterungen viel schreckhafter als auf Bewegungen vor dem Aquarium.
    Also ein Dielenfussboden in einer Altbauwohnung überträgt
     
  11. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    zum Beispiel die Erschütterungen beim Vorbeilaufen möglicherweise auf Schrank und Aquarium.
    Grüße G.
     
  12. Vorher stand das Becken auf Laminat. Jetzt das neue auf einem Unterschrank mit Fliesen.

    Könnte das Becken zu hell sein?
    Oder vielelicht zu wenig Fische, da sie ja vorher mehr waren im Becken?
     
  13. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo Ironmax
    Dann liegts wohl nicht am Fussboden.
    Zu hell könnte eine Möglichkeit sein, dimme doch mal die Beleuchtung oder setze ein paar Schwimmpflanzen ein.
    Auch ein dunkler Beckenhintergrund verringert die Schreckhaftigkeit.
    Ich würde auch die Seitenscheiben probehalber mal abdecken, auch wenn das dann erstmal weniger "stylisch" aussieht.
    So können deine Buntbarsche quasi aus "sicherem Hinterland" agieren und trauen sich dann vielleicht auch wieder öfter aus ihren Verstecken.
    Ein unkomplizierter Beifisch könnte auch helfen, so nach dem Motto: "Na wenn dem nichts passiert, kann ich ja auch mal ganz nach vorne schwimmen ".
    Erwarte aber keine Erfolge über Nacht, es dauert meist einige Tage, ehe ein schreckhafter Fisch wieder ruhiger wird.
    Grüße G.
     
  14. Hallo vielen Dank für die Zahlreichen Tips.
    Habe jetzt nochmal Pflanzen geholt und die Röhren mit Alufolie abgedeckt. Jetzt ist es dunkler. Mal sehen was passiert
     

    Anhänge:

  15. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    HI,
    ich denke nicht, dass das Problem außerhalb des Beckens liegt, die Fische sehen eher so aus als wenn im Becken etwas nicht stimmt, denn diese Fische kenne ich wesentlich farbenfroher.
     
  16. Röhre abgedunkelt
     

    Anhänge:

  17. Ja ich weiß vor 2 Wochen war auch noch alles gut. Wasser grad testen lassen und alles in Ordnung.
     
  18. Also wenn ich mich nicht bewege und füttere kommen sie raus. Sobald eine kleine Bewegung alles weg
     

    Anhänge:

  19. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    die Antwort "Wasser alles in Ordnung" ist in der Regel wenig hilfreich. Was wurde getestet? Welche Werte wurden festgestellt?

    Wenn die Fische bei kleinsten Bewegungen verschwinden, fühen sie sich definitiv unsicher. Da können die Zeit, eine bessere Beckeneinrichtung und die schon oben genannten Beifische Abhilfe schaffen.
     
  20. Ebs

    Ebs Mitglied

    Hallo,

    ich würde mal versuchsweise einen Wasseraufbereiter zugeben, falls nicht schon versucht.
    Schaden kann es keinefalls, helfen vielleicht.

    Gruß Ebs
     

Diese Seite empfehlen