1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Schmerle die Fische umbringt?

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von Fish777, 22. November 2011.

  1. Hallo zusammen,

    ich musste gerade ganz entsetzt mit ansehen wie eine unserer Tigerschmerlen auf ein schon etwas geschwächtes Guppymännchen losging, d.h. es hat sich an ihm festgesaugt und davongezogen! Ich war total baff und hab aber dann entschieden nicht einzugreifen. Später kam noch eine 2. Schmerle dazu und jetzt ist der Guppy verschwunden. Ist dieses Verhalten bei Schmerlen normal? Uns wurde gesagt dass sie sehr friedlich seien und lediglich Schnecken fressen würden. Der Guppy machte gestern Abend noch einen ganz normalen Eindruck. Kurz bevor das heute geschah sah er allerdings geschwächt aus wobei ich sagen muss ich weiß ja nicht ob die Schmerle vorher schon mal gesaugt hat. Auch kann ich mir nicht vorstellen das 2 Schmerlen einen ganzen Guppy verspeisen, oder? Gebt uns doch bitte mal Ratschläge ob das Verhalten normal ist weil wenn wirklich werden wir die Schmerlen separieren und abgeben.

    Vielen Dank für eure Antworten.

    Viele Grüße,
    Nadine

    P.S.: Ich habe gerade ein bisschen in Google geschaut und vermute dass es sich um eine Netz- oder Leiterschmerle handelt da das sowohl von Größe als auch Aussehen besser passt.
     
  2. FKS

    FKS

    Hallo,
    nichts verkommt in der Natur, und was man fressen kann frisst man!

    ps: wenn es sich um "Netz- oder Leiterschmerle" handelt, dann "saugen" die aber nicht...
     
  3. Hallo Frank,

    vielen Dank für deine Antwort. Also Saugschmerlen sind es definitiv nicht falls du das meinst. Sie wurden uns als Botia rostrata verkauft was ja die Leiterschmerlen sein müssten, oder? Als deutschen Namen bekamen wir aber Tigerschmerlen wobei die weder von der Zeichnung noch von der Größe her passen. Auch haben wir es jetzt das 1. Mal beobachtet dass sie auf einen Fisch losgingen. Ich war nur verwundert dass die tatsächlich einen ganzen Fisch fressen können! Ich frag mich nur warum sie dann unseren ständig zunehmenden Platynachwuchs in Ruhe lassen.

    Gruß, Nadine
     
  4. Also ICH würde den Schmerlen - welche auch immer es sind - keine Vorwürfe machen. Es hätte genauso gut ein anderer Fisch sein können...

    Ist ein Fisch geschwächt, wird versucht ihn dem Rest zu geben um ihn zu fressen. Beobachte ich bei mir auch.

    Beispiel:
    In einen meiner Becken halte ich Honig-Guramis (Barsch-artig) u.a. zusammen mit Keilfleckbarben. Vor kurzem war eine Keilfleckbarbe krank, sehr geschwächt. Das hat sich der Honig-Gurami nicht entgehen lassen und hat versucht ihn zu packen. Nun, ER hat es so schnell nicht geschafft, eine Amano-Garnele war da schneller. Sie hat sich die Barbe gepackt...

    Nur mal so als Denkanstoss. Ich denke dieser Vorfall ist relativ normal.

    P.S.: Um zu bestimmen um welche Schmerle es sich bei dir überhaupt handelt, wäre ein Foto empfehlenswert ;)
     
  5. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Meine Prachtschmerlen könnten den Guppy am Stück fressen!
     

Diese Seite empfehlen