1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Schlimmer geht immer!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Asymmetrie, 5. Oktober 2017.

Schlagworte:
  1. Asymmetrie

    Asymmetrie Guest

    Wenn ich groß bin werde ich Kuscheltier

    Dieses veralgte Paludarium habe ich im Frühjahr 2017 in einer Zoofachhandlung in Mecklenburg-Vorpommern entdeckt. Genauer gesagt im Büro dieser Zoohandlung. Der Besitzer und gleichzeitig Betreiber dieser Zoohandlung hat ein ganz besonderes Verhältnis zur Aquaristik - nämlich gar keins. Ich dachte immer Zoofachhandel würde auch gleichzeitig aktiven Tierschutz bedeuten, aber das war ein Irrtum. Das Becken spiegelt alles wieder.
    Gott sei dank hat der Laden später für immer seine Pforten geschlossen.
     

    Anhänge:

  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Also, ich habe schon schlimmere Becken gesehen. Und daraus schliessen, dass es gut ist, dass der Laden geschlossen hat, finde ich unangemessen.

    Gruß
     
  3. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    solange die Hintergründe, die zum Schließen dess Ladens führten, nicht bekannt sind, würde auch ich micht mit solchen Bemerkungen zurückhalten. Sicherlich ist so ein veralgtes Becken in einem Geschäft kein schöner Anblick aber es ist nicht fair, allein deshalb solche Bemerkungen in die Welt zu setzen.
     
  4. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    nachdem du im Büro dieser Zoofachhandlung warst, kennst du den Besitzer vermutlich persönlich? Sonst wärst du ja nicht ins Büro gekommen und hättest dort bestimmt auch keine Fotos machen können;). Hast du ihn auf das Becken angesprochen? Hat er dir gesagt, dass es ihm sch...egal ist? Dann wäre er dort als Besitzer des Ladens vermutlich wirklich fehl am Platz.

    Wie sahen denn die Becken im Verkaufsraum aus?

    Könnte ja genausogut auch das Becken eines Kunden, Bekannten oder Verwandten gewesen sein, dessen er sich angenommen hat. Vielleicht um verschiedene Lösungswege auszuprobieren, evtl. mithilfe der im Laden zu findenden Mittelchen (Testobjekt sozusagen). Oder er hatte halt gerade ne Algen-Pechsträhne. Die haben/hatten wir schätzungsweise alle mal irgendwann:rolleyes:.
    Da kann's tausend Möglichkeiten geben, warum das Becken so aussah...

    Oder wurde der Laden tatsächlich wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz geschlossen?
     
  5. Asymmetrie

    Asymmetrie Guest

    Hallo alle zusammen,

    Raum für Spekulationen habe ich ja genug gelassen. Dann will ich euch mal aufklären. Ob meine Bemerkung über die Ladenschließung unangemessen ist, kann ich wahrscheinlich am besten beurteilen und welche Bemerkungen ich in die Welt setze, entscheide ich selbst. Ich frage niemanden um Erlaubnis.
    Ich habe bis 2013 in diesem Laden gearbeitet und die gesamte Aquaristikabteilung geleitet. Die Abteilung war nicht klein. 48 Becken a 250 Liter gehörten zur Verkaufsanlage. 1 Schauaquarium a 1500 LIter und ein Schauaquarium a 1000 Liter + 1 Schauaquarium a 300 Liter gehörten weiterhin dazu + 12 Becken der Garnelenanlage und zahlreiche Nanos. Im Sommer kamen noch die Behälter für die Teichfische hinzu. Für einen Idealisten wie mich kein Problem. Wenn da nicht die Unstimmigkeiten über hunderte von Überstunden gewesen wären, die schließlich zum Bruch führten.
    Das Becken gehörte tatsächlich dem Chef. Ursprünglich waren wir Freunde. Ein besonderes Verhältnis hatte er nie zu diesem Becken. Es war ihm tatsächlich egal oder er hat es einfach nicht mehr bemerkt. Bis zu meinem Weggang habe ich es mitgepflegt. Danach ging es nur bergab.
    Die Aquarien im Verkaufsraum sahen bis zu meinem Weggang topgepflegt aus. Über Algen benötige ich keinen Nachhilfeunterricht,im Gegenteil.
    Und nein, es ist nicht das Becken eines Kunden, Bekannten oder Verwandten. Ich muß mich nicht durch Unwahrheiten profilieren. Und ausprobiert hat der Chef an dem Becken schon lange nichts mehr.
    Mit dem Tierschutzgesetz kam er öfter in Konflikt. Geschlossen wurde das Geschäft wegen chronischer Pleite.

    Ende der Rechtfertigung
     
  6. OR

    OR

    Hi,

    ich verstehe nicht ganz was uns dieser Thread hier mitteilen soll...bzw. was du damit erreichen möchtest?
    Das Becken könnte mal ne Reinigung gebrauchen...ja...aber solche Becken stehen wahrscheinlich in einigen Haushalten in Deutschland.

    Grüße
    Oscar
     
  7. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    es gibt keinerlei Grund für eine Rechtfertigung. Du wurdest nicht angegriffen. Es wurden von mir lediglich Fragen , bzw. Vermutungen/evtl. Möglichkeiten in den Raum gestellt.
    Wie du selbst sagst...
    Also wird auch spekuliert.

    Von Unwahrheiten hat hier keiner gesprochen.
    Es hätte ja sein können, dass es gar nicht sein eigenes Becken war...auch das war nur reine Spekulation in die eine oder andere Richtung um den Zustand des Beckens vielleicht erklären zu können.

    Aber, lassen wir das.
    Thema beendet.
    Noch ist mir auch nicht ganz klar, was du uns eigentlich mitteilen möchtest:)
     
  8. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    seh ich genauso wie Petra. s wurden lediglich eigene Meinungen geäussert und du fängst gleich an zu beissen.?

    Die meisten hier sind langjährige erfahreen Aquarianer. Jeder von uns hat schon mal Fehler gemacht oder Probleme mit der Beckenpflege. Da wird um Rat gefragt und gut ist es. Keiner braucht hier einen Oberlehrer, der meint, er hätte die Aquarisitk erfunden.

    Ich freue mich, wenn jemand mit Erfahrung und SAchverstand Lust hat, sich auszutauschen. Aber, den erhobneen Zeigefinger brauch ich nicht .

    Gruß
     
  9. Betta-Fan

    Betta-Fan Mitglied

    Mal 'ne kurze Frage: Was ist an Algen so schlimm? Algen sind völlig natürlich und viele Gewässer haben Algen. Auf alle Fälle haben Algen in einem Becken nichts mit Tierquälerei zu tun. Algen machen den Fischen rein garnichts aus. Ich kenne sogar Leute, die tun alles, damit Algen entstehen. Dadrin sammeln sich viele kleinstlebewesen, was wiederrum gutes Futter für Fischlarven ist.

    Gruss
    Sascha
     

Diese Seite empfehlen