1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

PROBLEM: Meine Kugelfische fressen nichts

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von BobRox, 21. März 2009.

  1. Hallo,

    ich hab ein Problem mit meinen Zwergkugelfischen. Seit letzten Samstag hab ich die zwei bei mir und die fressen nicht. Ich hab genug Schnecken im Becken, große, kleine und auch mittelgroße, aber die Fische schwimmen nur drumherum und scheinen die Schnecken garnicht wahr zu nehmen. Ich habs auch schon mit lebenden weißen Mückenlarven probiert, da werden dann ein zwei gefressen und der Rest wird liegengelassen. Frostfutter hab ich auch probiert, aber das wollten sie garnicht. Eigentlich sollten die sich doch über die Schnecken her machen. Überall heißt es die sollen stark mit Lebendfutter gefüttert werden, aber die fressen ja garnicht. Ich mach mir Sorgen das mir die kleinen verhungern, was mach ich falsch?

    Ich hoffe mir kann jemand helfen, damit die bald was zu sich nehmen.

    Gruß, Olli.
     
  2. Sue

    Sue

    Hi Olli,

    was hast du denn sonst noch ausprobiert, ausser weiße Mülas?
    Versuch es mal mit Wasserflöhen, Artemien, etc....

    Das Schnecken Futter sind, müssen die zuerst mal lernen. Es wär auch interessant ein paar Rahmenbedingungen zu erfahren.
    Wie lange sind die in dem Becken?
    Wie groß/alt?
    Besatz?
    Ein Foto vom Becken und Tieren?

    Grüße,
    Sue
     
  3. Hi,

    also die Rahmenbedingungen: Im Becken seit letztem Samstag, ca 2-3cm groß, wie alt? Keine Ahnung, noch recht jung, denke ich. Besatz: 2 Zwergkugelfische

    Wie soll ich denen denn beibringen daß man Schnecken essen kann? Vormachen?

    Gruß, olli.

    P.S. Hab noch rote Mülas probiert, war auch nicht so toll.
     
  4. Sue

    Sue

    Ich wollte damit sagen, dass das manchmal Zeit braucht, aber du kannst es ja mal probieren :wink:

    Wie bereits erwähnt, teste einfach mal alles mögliche an Futter aus.
    Wie war denn der Zustand der Erbsen, als sie bei dir ankamen? Versuch mal ein Foto zu machen.
    Dann sieht man zumindest, wie dünn/dick sie sind, vielleicht auch, ob sie gestresst sind...
    Wenn sie wirklich das Futter auf Dauer verweigern, ist das leider kein gutes Zeichen, eigentlich sind sie sehr verfressen.

    Grüße,
    Sue
     
  5. Ich war der Meinung, das die ganz gut aussahen als sie kamen. Der Händler bekam sie allerdings auch erst morgens am selben tag, als ich sie dann mitgenommen habe. Hab hier mal ein Foto.
     

    Anhänge:

  6. Zerdrück doch einfach mal ein paar Schnecken und lass diese zu Boden fallen. Vielleicht werden sie dann interessanter...
     
  7. Ruhe bewahren!
    Nach einer Woche Hungern sehen Zwergkugelfische eigentlich anders aus. ;)

    Grüße,
    Andy
     
  8. Hallo,

    das Zerdrücken einer Schnecke hat anscheinend geholfen. Die kleinen haben tatsächlich kleine Stückchen davon gefressen und ich habe beobachten können wie eine der Erbsen auch an eine Lebende Schnecke dran ist, aber als er zugebissen hat ist die Schnecke (Logischerweise) erschrocken und hat sich ins Schneckenhaus zurückgezogen. Das wiederum hat den Fisch so erschrocken, daß er erstmal geflohen ist. Hoffentlich traut er sich wieder dran! Danke für die Tips.

    Gruß, Olli.
     
  9. hallo erstmal
    also geb deinen kugelfischen nicht jedentag was zu fressen die können ruhig mal hungern
    dann fangen die auch an an die schnecken zu gehen
    aber ganz wichtig is das du dir am besten sofot gefrohrene garnellen hollst die haben nämlich einen panzer
    die kugelfische müssen entwas knacken mit ihren zähnen die müssen abgewetzt werden
    sonnst musst du die zähne auseinander schneiden und das wird für dich sowoll auch für die kuglis unangenehm
     
  10. Hallo,

    ich muß mir leider weiterhin Sorgen um meine Kleinen machen. Also das Schnecken-Zerdrücken hat ja ein wenig geholfen, aber an lebende Schnecken gehen sie leider immer noch nicht. Alles andre was man ihnen vorsetzt verschmähen sie auch und ich hab jetzt wirklich das gesammte Sortiment an lebend und gefrierfutter durch. Einer der beiden knabbert wirlich nur an den zerdrückten Schnecken und der andere frisst garnichts. der wird auch zusehenst dünner und legt sich eigentlich nur noch in einer Pflanze ab. Er macht einen ziemlich schwachen eindruck. Der andere knabbert wie gesagt nur ab und zu mal an den zerdrückten Schnecken... Ich hatte von anfang an schon den Eindruck, daß die beiden nicht ganz helle sind... Ich glaub die sind einfach zu doof um Futter als solches zu erkennen. Aber wie kann ich die denn jetzt zum fressen bringen? die haben ja Angst vorm Lebendfutter und das gefrohrene rühren sie nicht an. Ich weiß nicht was ich jetzt noch probieren soll. Ich befürchte der schwache machts nicht mehr lange. und wenn der andre so wenig weiter frißt,... naja...
     
  11. Was alles?

    Erste sinnvole Arbeitsthese: Die vorgesetzte Nahrung schlicht nicht angenommen.
    Sie haben ja vorher was genommen, sonst hätten sie es nicht von 2 mm auf die derzeitige Größe geschafft. Da wäre es der sinnvollste Schritt, es noch mal mit dem Aufzuchtfutter zu probieren: Hier wohl Artemia-Nauplien.
    Wenn sie sowas nicht nehmen, kann man Arbeitsthese 1 eigentlich abhaken...

    Zweite Arbeitsthese: Krankheit oder die Tiere haben irgendwie einen Hau weg bekommen.
    --> Mergus oder ähnliches NAchschlagewerk ... und Symptome gucken...


    Grüße,
    Andy
     
  12. Moin,
    Jetzt muss ich mal ganz blöd nachfragen:
    a) Mir hat man gesagt,Zwergkugelfische sollen nicht hungern. Eher im Futter stehen.
    b) Meine beiden Erbsen knacken keine Schnecken, die setzten sich vor eine Schnecke und warten bis die rauskommt, dann wird ein Stück abgebissen, wenn die Schnecke das überlebt wird weiter gewartet usw. Da ist die Größe der Schnecke auch egal(4 cm Teichschnecken finden die Klasse...)
    c) An lebende Garnelen gehen meine überhaupt nicht, aus den 4 eingesetzten Garnelen sind mittlerweile 10 geworden.

    Muss ich mir da jetzt Sorgen um die Zähne machen ?

    Zum Thema:
    Meine fressen mit Vorliebe: Schnecken, lebende rote Mückenlarven und anscheinend seit gestern auch lebende weiße Mückenlarven (hui waren die fett...). Eher widerwillig gehen die an Frostfutter.
     
  13. Hallo,

    Zum Futter: Ich hab weiße Mückenlarven versucht, Rote Mückenlarven auch jeweils die Großen Fetten. Ich hab Artemias probiert, ich hab Enchytraeen probiert, ich hab gleine Garnelen probiert und daphnien. Somit hab ich das Sortiment durch. Ich hab auch alles schon in gefrorener Version probiert. Wird alles nicht gefressen. Nur einer der Zwei kuglis knabbert ab und zu mal an den Schnecken, die ich knacke. Ich entferne dann das meiste der Schale und leg die Schnecke óben auf die Wurzel im Becken. Die wird dann angeknabbert, aber wirklich nur angeknabbert und das wie gesagt auch nur von einem der beiden, der andere frist wirklich garnichts.
    Vor schnell zappelndem Lebendfutter haben die sogar richtig Angst, wenn ich Mückenlarven ins Becken gebe, verstecken sich die Fische bis die Larven tot am Boden liegen und nicht mehr zappeln.
    Wenn ich also weiterhin gecknackte Schnecken ins becken gebe, kann ich wenigstens einen durchbringen. Der andere liegt mitlerweile am Grund und macht garnichts mehr.
     
  14. Moin,

    Zwergkugelfische sind jetzt eigentlich nicht so Tiere, die von zappelnder Nahrung abgestoßen werden ... eher anders rum.

    Wie gesagt probier mal Artemia-Nauplien.
    Wenn die Fische wirklich einen Hau weg haben... stehen die Chancen da eher schlecht.

    Eine andere Idee wäre noch, dass sie vielleicht einfach verschreckt sind und nicht zur Ruhe kommen.
    Sollte das BEcken jetzt nicht so dicht bepflanzt sein, wenig Schutz bieten und die ganze Zeit hampelt noch jemand davor rum und greift rein...

    Grüße,
    Andy
     
  15. Hallo,

    die Artemia-Nauplien hab ich schon probiert, die treiben dann nur im Wasser und hängen irgendwann im Filter aber gefressen werden sie nicht. Ich versuch auch die Fische so wenig wie möglich zu stressen. Ich lang nur 2 mal am Tag ins Becken, wenn ich die geknackten Schnecken rein tu und dabei die alten raus hol, wobei ich dazu nicht tief ins AQ langen muß, ich leg sie immer auf die Wurzel.
    Naja, einen schein ich ja durch zu bekommen, mal sehen wie lange ich die Schnecken knacken muß, bis er merkt, daß er das auch selber kann. Gibts das überhaupt, daß ein Fisch nicht fressen will? Sowas wie ein depresiever Fisch? Oder geistig zurück geblieben? Wie hoch stehen denn die Chanzen, daß mir das mit einem weiteren Kugelfisch nochmal so geht? Ich fände es nicht gut nur einen Fisch in dem Becken zu halten, ich würde ihm schon gerne etwas Gesellschaft bieten, aber ich will auch nicht das mir sowas nochmal passiert. Ich würde die neue Kugel allerdings wo anders holen, nicht mehr bei dem selben Händler...

    Gruß, Olli.
     
  16. Hallo,

    heute morgen ist es leider passiert. Der Kugelfisch, der die ganze Zeit nichts mehr gefressen hat ist tot.

    Leider hat der andere seine geknackte Schnecke den ganzen Tag nicht angerührt, hoffentlich frisst er bald mehr, ich will ihn nicht auch noch verlieren.

    Gruß, Olli.
     
  17. Hallo,

    das ist ja ein blöder Mist.

    Vielleicht ist es ja auch so, daß die Kugeln bisher auch nix Gescheites gekriegt haben, an dem sie ihre Zähne abnutzen konnten, und die sind bereits zu lang. @Andy, meinste das wär möglich?

    Als ich meine damals geholt hatte, hab ich gefragt, an welches Futter sie schon gewöhnt wurden. Für den nächsten Erbsenkauf kannste das ja dann machen, auch wenn es jetzt - zumindest für den einen - leider schon zu spät ist.

    @Fluethke: Sue hat mir mal gesagt, daß das mit den Zähnen gar nicht sooo rasend schnell geht, also ich denk, Sorgen mußte Dir da noch keine machen. Außerdem sind rote Mülas auch nicht grad Weichfutter und selbst an Bachflohkrebsen oder Daphnien können die Kleinen ihre Zähne abnutzen.

    Zum Schneckenfressen: wenn die Blasenschnecken ganz klein sind, hauen meine da schonmal die Zähne rein, ansonsten sind die auch eher faul und warten, bis die Schnecke rauskommt und schnappen die sich. Ich find, der Anblick, wie die die Schnecke anpeilen und umkreisen ist besser als Fernsehen!

    Gruß Sandra
     
  18. Hallo,

    ich hatte heute Daphnien geholt, eigentlich für die Fische im anderen Aquarium. Aber ich dachte mir, ein paar zwacke ich mal ab, und versuchs nochmal. Und siehe da, ein kleines Wunder ist geschehen, der verbleibende Kugelfisch hat sich regelrecht auf sie gestürtzt. Ich bin richtig froh, daß der kleine jetzt was frisst, aber ich werd auch weiterhin noch Schnecken knacken... nur zur Sicherheit!

    Gruß, Olli.
     

Diese Seite empfehlen