1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Plastikpflanzen für Asiatische Apfelschnecken

Dieses Thema im Forum "Wirbellose" wurde erstellt von sevensaltyseas, 27. Mai 2017.

  1. Hallo miteinander :)
    Ich habe vor in meinem 80 Liter Aquarium asiatische Apfelschnecken zu halten, allerdings wurde mir von vielen erfahrenen Aquarianern erzählt, dass die jegliche Bepflanzung gnadenlos niedermähen :D
    Also hatte ich vor das Aquarium ganz ohne Pflanzen zu lassen und stattdessen die verhasste Plastikvariante zu wählen :D
    Meine Frage ist nun wie ich denn ein Aquarium ganz ohne Pflanzen richtig starte. Starterbakterien habe ich schon und ich könnte auch Filtermaterial von meinem bereits eingelaufen Aquarium verwenden..
    Muss ich denn sonst noch auf irgendetwas achten? Habt ihr sonstige Tipps für mich? :)
    Freue mich auf eure Antworten.
    Liebe grüße
     
  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Hier musst du nichts gross einfahren. Wirbellosen wie deinen Schnecken macht NO2 nichts aus.

    Gruß
     
  3. Hallo Olli :)
    Meine Sorge ist unter anderem auch ob dann überhaupt genug Sauerstoff ins Aquarium kommt..?
    Pumpe hab ich natürlich drin.
    Bzw eine ganz allgemeine Frage: kann man ein gesundes, funktionierendes Aquarium etablieren ohne echte Pflanzen?
    Liebe Grüße,
    Steffi
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2017
  4. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Steffi,

    Funktioniert auch. Hatte ich lange Zeit bei meinem 870er AQ und ebenso am Apfelschnecken-AQ (mit Plastik-Pflanzen:D).
    Fehlenden Sauerstoff kannst du gegebenenfalls über einen Diffusor am Filterauslauf zuführen. Bei meinem großen Becken mit Welsen hab ich das so gemacht. Beim Schnecken-Becken nicht. Keine Ahnung, ob das bei Schnecken nötig ist. Meinen Schnecks gings lange Zeit gut, irgendwann sind sie gestorben...wahrscheinlich aber eher altershalber;)
     
    sevensaltyseas gefällt das.
  5. Hallo miteinander :)
    Oh wunderbar das hilft mir schonmal weiter!
    Muss ich denn sonst noch irgendwas beachten wenn ich ein Aquarium ohne ohne Pflanzen einlaufen lasse?
    Und hast du vielleicht sonst noch allgemeine Tipps zur Apfelschnecken für mich? :)
    Danke dir schon Mal vielmals für deine Antwort!
    Liebe Grüße,
    Steffi
     
  6. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Steffi,

    Ich muss noch dazusagen, dass in meinem großen Becken eher Schummerlicht herrscht. D.h. Algen waren in dem Becken nie ein Thema. Solltest du eine gute Beleuchtung haben, kann es natürlich sein, dass Algen entstehen und durch die fehlende Konkurrenz durch Pflanzen auch schwer (oder gar nicht) wegzubekommen sind. Aber ich denke mal, du wirst deine Schnecks nicht in hellstem Licht erstrahlen lassen wollen.;)
    Zu den AS selbst kann ich dir nicht wirklich Tipps geben:(. Ich hatte sie ursprünglich im Gesellschaftsbecken, wo sie mir radikal ALLES abrasiert hatten:eek:. Daraufhin bekamen sie ein eigenes 60l-Becken (eben das mit den Plastikpflanzen, damit's nicht gar so kahl aussieht), wo sie munter vor sich hin geschneckt sind bis an ihr seliges Ende.
    Zu futtern gabs Salat, Fischfutter, Gemüse, getrocknete Blätter, Brennessel usw. Dann noch regelmäßiger TWW, sonst nichts besonderes.
     
  7. Hi du :)
    Also im Moment hab ich da ein richtiges Pflanzenlicht drüber..
    Mein Gedanke war eher ob die Algen nicht auch helfen Sauerstoff ins System zu bringen? :) Und die Apfelschnecken sind doch Rasenmäher und dürften doch rein theoretisch die Algen als Nahrung nutzen oder?
    Ansonsten wäre es für mich auch kein Problem eine andere Beleuchtung einzurichten wenn du meinst das das besser wäre :)
    War nur ein Gedankenspiel :D
    Danke dir weiterhin für deine Hilfe und liebe Grüße,
    Steffi
     
  8. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    na ja, Algen sind auch Pflanzen. Sie produzieren wie die richtigen Pflanzen Sauerstoff. Allerdings verbrauchen sie nachts auch Sauerstoff.
    Wenn sie sich nicht massenhaft vermehren, dürfte das allerdings kein Problem sein.
    Ob die AS sie als Nahrung sehen und im Zaum halten können, wage ich allerdings zu bezweifeln. Meine AS haben Algen total verschmäht, zumindest die Pinselalgen an den Plastikpflanzen:D, ebenso Blaualgen (die ja eigentlich keine Algen sind) und Grünalgen an den Scheiben.
    Aber wenn dich der Anblick eines veralgten Beckens nicht stört, probier's einfach aus. Die Schnecks wird's nicht stören;)
     
  9. Hallo hallo :)
    Ich hab immer gedacht das Apfelschnecken alles fressen was ihnen vor die radula kommt :p:D
    Danke für den Tipp :) ich kuck mal ob ich vielleicht noch irgendwo eine andere Leuchtstoffröhre rumliegen habe..
    Eine andere Frage noch: könnte ich in ebendiesem Becken, (natürlich sobald es gut eingelaufen ist) trotzdem das keine echten Pflanzen drin sind, Garnelen halten?
     
  10. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    Manche wahrscheinlich schon, manche nicht. Ich hab im Lauf der Jahre die Erfahrung gemacht, das in meinen Becken Keiner das macht, was ich von ihm erwarte :Doder gerne hätte.

    Meine Schwachlicht-Becken beleuchte ich alle mit kleinen LED-Leuchten oder LED-Strahlern. Gibt schönes Licht, wirkt sehr natürlich, ist anscheinend algenunfreundlich und kostet nicht die Welt.
    Kommt jetzt eben drauf an, ob du Algen willst, oder nicht. Aber wie schon gesagt, kannst du deine Schnecks auch sehr gut mit Gemüse, Salat, Blättern, (spezielles Schneckenfutter gibt's übrigens auch) usw. ernähren. Sieht halt algenfrei letztendlich schöner aus, aber ist alles Geschmackssache.

    Den Garnelen würde ich echte Pflanzen gönnen, vor allem auch Moos und feinfiedrige Pflanzen, in denen sie sich verstecken können und die sie auch liebend gerne abgrasen.
    Aber können kann man alles, ob's artgerecht ist, ist die andere Frage.
    Übrigens wäre das Einlaufenlassen auch bei Garnelen nicht nötig, da ihnen (wie den Schnecks) NO2 nichts ausmacht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2017
  11. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    auf irgendeiner Aqua-Ausstellung habe ich Plastikpflanzen gesehen, die nur schwer von echten zu unterscheiden waren. Da gibt es inzwischen auch so feinfiedriges Zeug, das sicher auch garnelengeeignet ist. Die fressen schließlich auch nur den Aufwuchs auf den Pflanzen, der wird sich auf Plastik m.E. eher bilden als auf echten Pflanzen.

    Gruß
     
  12. Hallo ihr :)
    Oh das mit den LEDs ist auch eine sehr gute Idee! Von denen müsste ich vielleicht sogar noch welche im Keller rumliegen haben :p
    Das mit den Garnelen im Fake-Pflanzen-Becken lass ich mir nochmal durch den Kopf gehen.. hab schon ein paar feinfiedrige Plastikpflänzchen im Auge die ich mir eventuell Mal anschaue..
    Ah eine andere Frage habe ich noch: Was für Gemüse kann ich denn meinen Apfelschnecken geben? :) und stimmt das das man manche gemüsesorten, so wie Spinat, vorher kurz in die Mikrowelle geben muss damit sie sie fressen können?
    Vielen Dank für eure Antworten und Vorschläge! Ihr habt mir sehr geholfen :)
    Liebe Grüße,
    Steffi
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2017
  13. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,
    ich hab bis jetzt nur getrocknete Blätter und TK-Erbsen kurz in kochendes Wasser gelegt. Mit Mikro hab ich das noch nicht ausprobiert.
    An Gemüse gabs bei mir bisher Zucchini, Gurke, Paprika, div. Salate, roh, frisch (ungespritzt oder zumindest gut heiss abgewaschen). Angeblich geht auch Blumenkohl, Broccoli, Rosenkohl...von überbrühten Karotten rat ich jetzt mal ab, da gab's bei mir den "Nebel des Grauens".
    Da kannst du alles Mögliche mal ausprobieren, wie's ankommt. Aber immer in Maßen, manches verdirbt auch schnell...und somit auch das Wasser.
    Bei Blättern eignen sich Haselnuss, div. Obstbaum, Weide, Walnuss, Löwenzahn, Brennessel, Birke, Brombeer, Apfelbaum, Birnbaum, Seemandelbaum, Buche, Eiche...(getrocknet und kurz überbrüht)
    Ausserdem Fischfutter, Tabs, und spezielles Schneckenfutter.
    Natürlich frisst nicht jeder AQ-Bewohner (Schnecken, Garnelen, Welse) ALLES. Auch da gibt's Feinschmecker, gute Esser und mäkelige Esser...ausprobieren...und immer das Wasser gut im Auge behalten.
     
  14. Hallo,
    Viiiieeelen lieben Dank für die vielen Ratschläge, Ideen und Antworten :) hat mir wirklich viel geholfen!
    Heute haben sie zum ersten Mal Gurke bekommen und sind total drauf abgefahren :p
    Eine Frage ist mir aber doch noch eingefallen: kann man denn auch verschiedene Apfelschnecken Arten zusammen in einem Becken halten? Sagen wir, beispielsweise die asiatische Apfelschnecke (pila ampullacea)
    und die "Standart" (?) Apfelschnecke (pomacea bridgesii)?
    Liebe Grüße :p
    Steffi
     

Diese Seite empfehlen