Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Pflanzenzusatzstoffe bei Teilwasserwechsel

Dieses Thema im Forum "Beginner Forum" wurde erstellt von Dalawaschek, 28. März 2018.

  1. Danke stefan für deine hinweise !
    servus dalawaschek
     
  2. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,
    bei Deinen Wasserwerten passt Malawi nicht.
    Da solltest Du zu Tanganjika tendieren.
    Wie Olli schon schrieb, bist Du mit der Beckengröße bei der Fischauswahl schon recht eingeschränkt.
    Dadurch, dass Du keine Schadstoffe abbauenden Pflanzen hast, mußt Du ca. 100L Wasser pro Woche wechseln.
    Aber prinzipiell ist es möglich, wobei ich selber nie Tanganjika-Becken gepflegt habe.
    Vielleicht meldet sich noch jemand mit mehr Erfahrung.

    Gruß
    Stefan
     
  3. danke stefan für deine tipps. habe schon einen malawie/tanganjikaxperten kontaktiert, den mir olli empfohlen hat.
    aber falls der abrät von malawi/tangajika bei dieser größe kann ich bei diesem kh wert, auch ohne osmose und co2 , abermit guppy, black molly, schwertträger, welse etc. ein halbwegs funktionierendes aquarium führen ? welche pflanzen vertragen das ?

    Servus dalawaschek
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    für Mollys ist dein Bcken auch zu klein, die brauchen mehr Länge, um sich ausschwimmen zu können. Die Maße sind etwas unglücklich für aktive Schwimmer, die Höhe bringt eigentlich kaum einem Fisch etwas. Hast du die Möglichkeit, Regenwasser zu sammeln? Das wäe eine Alternative zu Osmose und Vollensalzung, wenn du gern ein "grünes" Becken willst.

    Ansonsten fällt mir nur Tangajika mit Schneckenbuntbarschen ein, was aber durchaus interessant ist, weil man die in einer größeren Kolonie halten kann.

    Gruß
     
  5. Danke dir Olli.
    Schöne Ostern .
    Servus aus Österreich
     

Diese Seite empfehlen