Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Neues AQ, dazu einige Fragen^^

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von JonnyB, 22. August 2006.

  1. Hi

    ich plane ein neues AQ, mit schwarzem Sandboden. In das würde ich dann meine Antennenwelse, Metallpanzerwelse und Keilfleckbärblinge reinsetzen, und dann evtl. noch Zebrabärblinge dazukaufen.

    Jetzt die Fragen:
    Muss ich bei Sandboden TDS reinsetzen, wenn ich meine 5 Corys auf 10 aufstocke?

    Das AQ soll mindestens 200(eher 250-300, kommt drauf an, wie ich meine Eltern überreden kann) Liter haben, kann ich da zwei Schwarmfische reinsetzen?

    Weiß einer, wo ich schwarzen Sandboden herbekommen kann?

    lG
    Jonas
     
  2. Hallo!

    Den Sand habe ich bisher nur bei Ebay gesehen. Ab 200l wären zwei Schwarmfische für den mittleren Bereich ok. Bedenke, die Panzerwelse mögen auch Gesellschaft, also hast Du dann mit Leopardbärblingen drei!

    Von den Leopardbärblingen würde ich auch eher abraten, da sie sehr! aktiv sind und eher nicht so zu den Keilfleckbärblingen passen (welche sind es denn, es gibt da zwei Arten??
    Dann würde ich eher was ruhigeres dazu setzen. Oder Knurrende Guramies in einer 5er Gruppe. Sehr interessante Tiere!

    Viele Grüße,

    Bäbs
     
  3. ôo wie kommst du auf Leopardbärblinge?

    Es sind die ganz normalen Keilfleckbärblinge...
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Leopardbärblinge und Zebrabärblinge sind die gleiche Art, nur eine andere Zuchtform, deswegen kam sie sicher drauf. ;)
     
  5. Wortsalat

    Hallo miteinander;

    Entwirren wir mal: Keilfleckbarben, Zebrabärblinge, Leopardbärblinge

    Die gibt es alle und Bäbs ist statt der Zebrabärblinge ein anderer Fisch beim Schreiben unter die Tasten gekommen. EDIT: Danke Miriam !!

    Dunkelbraunen Bodengrund kenne ich von D*NNE**E ( aus dem Land der Tulpen), warum muß er schwarz sein?

    Die Zebras würde ich aber auch raus tun, die sind wirklich zu lebhaft und stören den Anblick des Keilfleckbarbenschwarms sicher ganz schön.

    Kardinalfisch, wäre noch ein Vertreter der hier dazu passen würde. Sieh ihn Dir bei ZF.de mal an.

    Gruß Dirk-Werner
     
  6. Sooorry! Meinte natürlich Zebrabärblinge.

    @Dirk-Werner: meinst du Kardinälchen würden passen? Hätte da Bedenken wegen der Temperatur.

    Ich persönlich habe mit Brokatbarben sehr gute Erfahrungen gemacht. Nicht sehr hektisch oder agressiv und recht hübsch anzusehen.
     
  7. Bedenken keine

    Hallo Bäbs;

    Wegen der Temperatur beim Kardinalfisch/Kardinälchen (Tanichtys albonubes) lt. ZF.de 16 - 30 Grad Celsius, was ist da bedenklich?

    Brokatbarbe ist natürlich auch ein schöner Fisch, aber auch Prachtbarben wenn sie aus dem Jungfischstadium raus sind ( etwas mehr als 1 Jahr alte) sind prächtige Fische.

    Gruß Dirk-Werner

    Edit: Habe an anderer Stelle gefunden bis 22 Grad C., dann sollte eher Vorsicht geboten sein. Danke Bäbs für den Einwand da habe ich ZF zu schnell geglaubt. Die weisen erst später im Text auf 23 Grad hin. Hatte sie nicht in meinen Becken, weiß aber, daß sie oft alternativ in hartem Wasser zum Neon gepflegt werden.

    Gruß Dirk Werner
     
  8. Hallo
    erstmal danke^^

    Mein Problem sind die Wasserwerte, pH: 7,5 und GH 25°... Da ich gerne einen Schwarmfisch hätte außer den Keilflecks, und die Zebras dazu gut passen, würde ich die gerne haben...
    Die Werte sind für die Keilflecks ja leider net so gut...

    @Dirk-Werner: Ich finde schwarzen Sand einfach sehr schön, dann fallen die Keilflecks und vllt Zebras besser auf...

    Nochma, muss ich bei Sand TDS nehmen, oder reichen da die Corys?

    EDIT:: Aber heller Sand würde auch gehn... schwarzer wäre mir halt lieber.

    lG
    Jonas
     
  9. Schnecken kommen alleine

    Hallo;

    wenn Du Schnecken haben willst, habe Geduld, die kommen eigentlich alleine, schleppt man immer irgendwie ein, oder geh zu einem Kumpel mit älterem Becken und hol Dir einige davon, ist aber nicht nötig.

    Gruß DirkWerner
     
  10. Naja ich will ja grade keine Schnecken.... außer ein paar Posthornschnecken...

    Graben die Corys den Sand da ordentlich genug um?

    Jonas
     
  11. TDS Turmdeckelschnecke

    Hallo;

    Habe TDS wie bekannt mit Turmdeckelschnecke übersetzt, die hatte ich in jedem Becken, ich glaube sind wohl unvermeidbar. Ein Fisch kann die nicht ersetzen. Ich Z.B. habe zwar Aquakies 1-2 mm rehbraun aber eben 7 cm hoch. Wer soll da umgraben und belüften oder reinigen? Das machen meine TDS und wenns mal zu viele sind werden sie reduziert, da gibt es Möglichkeiten.

    Gruß Dirk-Werner
     
  12. Fressen die TDS nicht die Gelege von allen anderen Fischen?
     
  13. Laichräuber

    Hallo;

    die besten Laichräuber sind die Fische selber, kannste glauben.

    Gruß Dirk-Werner
     
  14. Kann ich von denen auch den Laich retten, also vllt auch von den Zebras? Oder fressen die den direkt nach dem Ablaichen auf?

    lG
    Jonas
     
  15. Videoüberwachung

    Hallo Jonas;

    Ich nehme mal an, Du hast keine Videoüberwachung am Becken und tust selber noch anderes als davor zu sitzen. Zufallszuchten gibts immer mal. Ansonsten solltest Du Dich belesen welche Art man wie in einem sogenannten Zuchtbecken zur Zucht ansetzt, ok.

    Gruß Dirk-Werner
     
  16. Hmm... dann muss ich einfach hoffen, dass da welche durchkommen...

    Viele Grüße
    Jonas
     
  17. Ja

    Hallo Jonas;

    So ist es, und " die Hoffnung stirbt zuletzt" , aber da kommen immer mal welche durch (Verstecke und guter Pflanzenwuchs vorausgesetzt).

    Gruß Dirk-Werner
     
  18. Na dann bin ich ja beruhigt... Für viele Pflanzen werde ich sorgen ;)

    lG
    Jonas
     
  19. Moin^^
    nochmal eine Frage: Wie kann ich verhindern, dass die Schnecken überhand nehmen? Also gibt es Fische, die ich bei 25° GdH und pH-Wert 7,5 halten kann, die auch ein paar Schnecken fressen?

    lG
    Jonas
     
  20. Schnecken verhinderst Du am besten in dem Du nicht zuviel fütterst und zur Not durch absammeln :wink:

    Also ich hab das in meinen drei Becken gut im Griff. Die Schlammschnecken zerdrück ich an der Scheibe, sobald eine hochkommt, die Fische freuen sich über die zusätliche Mahlzeit. Die Posthorn- und Trumdeckelschnecken vermehren sich nur mäßig, bisher waren es noch nicht zu viele und bei den Apfelschnecken kann man ja ziemlich einfach "Geburtenkontrolle" betreiben.
     

Diese Seite empfehlen