Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Bis 200L Mein Juwel Panorama

Dieses Thema im Forum "Mitglieder Aquarien" wurde erstellt von mraqua, 19. Februar 2018.

  1. Hallo zusammen,

    ich möchte euch auch noch mein Aquarium vorstellen.
    Da meine Billig Wohnzimmerkommode das Gewicht meines 54l Beckens nicht ausgehalten hat, befinden sich zwischen Aquariumunterschrank und Kellerdecke noch einige Liter Wasser, die aber vom Keller aus getrocknet werden. Trotzdem darf ich das Aquarium noch nicht an die Wand stellen, deswegen ist es bis jetzt nur Alibi Mäßig eingerichtet.

    Es handelt sich um ein 100cmx40cmx40cm Becken mit schrägen rechts und links.
    Beleuchtet wird es mit 2x30W T8. Im Moment sind alte Juwel Reflektoren drauf. Vielleicht tausche ich die noch gegen neue bessere aus. Meint ihr das Lohnt sich?
    Gefiltert wird über einen kleinen Innenfilter, mal gucken ob ich den so lasse, oder ob der mir zu schnell zu ist, dann kommen da noch ein oder zwei zusätzliche Filter schwämme dran. Der macht maximal 400l/h, ist aber deutlich runter geregelt im Moment.

    Gedüngt wird mit Dennerle V30, E15 und S7. Sowie Bio Co2 (2 mal 1l Flasche).

    Momentan sind ca. 7 kleine PHB drin, die ich im 25l notbecken vor ihren Eltern retten konnte.

    Als Besatz kommen, sobald die Trocknung abgebaut ist und ich zeit zum Einrichten hatte, auf jeden Fall die Überlebenden aus dem 54er rein.
    Das sind ein Pärchen Perlhuhnbärblinge (Sollen mehr werden, aber die vermehren sich ja schön, mal gucken bis wie viele ich die Züchte. Ich denke so 40 - 60 stk können das schon werden)
    Dazu kommen die überlebenden Otos, sind noch mindestens 5, sollen aber auf 25 bis 30 Aufgestockt werden.
    Und 7 Amanos sowie einige Red und Black Bees.

    Dazu sollen noch Fadenfische. Ich habe erst an Mosaikfadenfische gedacht, für die wird es aber vermutlich doch zu Eng und zu Kalt sein im Becken. Deswegen tendiere ich im Moment zu 5 (2/3) Honigguramis.

    Momentan ist es im Becken 18°C Morgens bis 20°C Abends warm (noch kein Heizstab drin), wird aber sobald es eingerichtet ist auf ca 23 Grad geheizt.
    Gefüttert wird momentan nur mit Flockenfutter, sobald es aber mehr Fische sind wird auch wieder mit Artemia Nauplien und Frostfutter gefüttert.

    Eingerichtet werden soll es mit ca 50kg schwarzem Fugensand aus dem Baumarkt, etwas Lavagesteinen und ein bisschen Holz. Dazu eine Kräftige Bepflanzung. Da soll auf jedenfall noch einiges mehr rein! Wenn jemand noch was günstig abzugeben hat, immer her damit ;)

    Fehlt noch was?
    Ach klar, ihr wollt ja ein Bild. Also gut:
    IMG_6070.jpg

    Gruß
    Nils
     
  2. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,
    Meist reicht es aus, diese zu säubern und mit Essig von Kalkflecken zu befreien.

    Gruß
    Stefan
     
  3. Hallo Stefan,
    auch wenn das nur einer in der Form \_/ ist und leicht verbogen ist?
    Gruß
    Nils
     
  4. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,
    mit dem Schwalbenschwanz-Reflektor holst Du vielleicht noch einige Prozent mehr raus.
    Ist aber durch die hohe Eigenabschattung bei T8 sowieso schwierig.

    Gruß
    Stefan
     
    MOOSKUGEL gefällt das.
  5. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    25-30 Otos finde ich recht viel. Denk bitte dran, dass die gerade in der Eingewöhnungszeit oft Probleme mit dem Fressen haben. Deswegen wird allgemein ein gut eingefahrenes, leicht versifftes Becken emfohlen, wo die dann genug Kleinkram finden.

    Gruß
     
  6. Moin,

    Dann lasse ich erstmal die alten Reflektoren drauf und gucke mal wie es wird.

    Danke Olli für den Hinweis. Das Otos gerade am Anfang heikel sind ist mir bewusst. Ich hatte bevor das 54er kaputt gegangen ist 16 Stück da drin, davon ist einer gestorben weil er sich zwischen Wurzel und Kies eingeklemmt hatte :(. Grundsätzlich kann man die ja aber auch gut mit Gemüse und Futterglocke und so weiter zu füttern.
    Der Händler bei dem ich die Kaufe scheint sich auch gut damit aus zu kennen und nur "gute" Tiere zu kaufen und prüft auch jeden einzelnen ob der Bauch eingefallen ist bevor die in die Tüte kommen.
    Laut seiner Aussage hält der Großhändler die, bevor er die an den Händler verkauft, selber 6 Wochen, um sicher zu gehen das die Tiere den Transport gut überstanden haben.

    Siehst du außer bei dem Futter ein Problem bei der Anzahl? Ich hatte bei meinen 15 in 54l nie das Gefühl das es zu viele wären. Die haben eigentlich immer alle zusammen in einer 10x10cm großen ecke gehockt und die Cryptos entalgt. Zwei oder drei waren auch mal alleine unterwegs. Und da es ja eindeutig Schwarmfische sind, warum denen nicht einen Schwarm in anständiger Größe gönnen? Oder mache ich einen Denkfehler?

    Gruß
    Nils-Simon
     
  7. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Nils,

    für ein 140(?) Liter Becken finde ich deine Besatz-Wünsche schon ein wenig zu hoch gegriffen.
    du sprichst von insgesamt rund ca. 100 Fischen[​IMG]
    Find ich schon ein bisschen heftig...selbst, wenn es überwiegend kleine Fische sind.
    Oder mache ich einen Denkfehler???
     
  8. Hallo,

    Bei den Perlhühnern habe ich ja geschrieben das ich da mal gucke wie viele es letztendlich werden. Wenn es mit 20 schon voll wirkt bleiben es 20. wenn es mit 50 noch leer wirkt, warum nicht 60 draus machen?

    Zumal die verschiedenen Arten sich ja quasi gar nicht begegnen und vorallem die Otos auch nicht so über aktiv und Platz bedürftig sind.

    Gruß
    Nils
     
  9. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    mit persönlich wären es auch zu viele Fische, aber grundsätzlich sollte es bei sehr guter Filterung und häufigen Wasserwechseln funktionieren. Ob es einem zu wuselig ist, ist sicher eher Geschmackssache.

    Gruß
     
  10. Hi Olli,
    Danke für die Antwort.
    Wie schon gesagt. Zu wuselig wird es ja nicht weil ich dann aufhöre die Perlhühner gezielt groß zu ziehen bzw wenn ich Abnehmer finde die Verkaufe.
    Gruß
    Nils-Simon
     
  11. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo Nils,
    gibt's mittlerweile was Neues?

    Gruß,
    Svenja
     

Diese Seite empfehlen