1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Mein erstes Aquarium

Dieses Thema im Forum "Mitglieder Aquarien" wurde erstellt von Napolina, 29. April 2014.

  1. Hallo liebe Aquarianer!
    Ich bin ein kompletter Neuling was die Aquaristik betrifft. Möchte mich und mein Aquarium euch gerne vorstellen, vielleicht könnt ihr mir sagen wie ihr es findet, und v.a. was man noch ändern könnte oder sogar müsste. Ich bin für eure Antworten aller Art sehr dankbar und erfreut ;-)
    Erstmal zu mir: Ich bin 26 Jahre jung und komme aus dem schönen Thüringen. Habe als Haustier (neben meinen Fischen) noch einen verschmusten Kater.. Bis jetzt sitzt er fasziniert vorm Aquarium und mauzt die Fische an ;-) einfach herrlich anzusehen. Wenn ich es schaffe, mache ich davon mal ein Foto...

    Nun zu meinem neuesten Familienzuwachs:
    Als Start-Aquarium habe ich mir von Eheim das Aquastar54 geholt. Das ist stabil und es war alles dabei (Filter, Heizung, Thermometer). Es fasst 54 Liter bei einer Größe von 60x30x30. Folgender Filter wird verwendet: Eheim Innenfilter 2008 ( steht so auf der Anleitung). Habe insgesamt 4 Pflanzen drinne und einzelne "Grasbüschel". Bei den Pflanzen hab ich ehrlich gesagt verpasst mir aufzuschreiben was es für welche sind... Zur Deko und zum Verstecken habe ich noch einen Sprudel-Schädel (den wollte mein Mann unbedingt), einen Stein und eine Wurzel zum Abraspeln..

    Mein Besatz:
    2 braune Welse ( habe schon einen Abnehmer, wenn diese zu groß werden)
    2 Black Molly ( 1 Mann und 1 Frau)
    2 Diamond Molly ( ebenfalls 1 Mann und 1 Frau)
    1 blauer Kampffisch ( Männlein)
    Erstaunlicher Weise vertragen sich die Mollys und der KaFi wunderbar. Ich glaube wegen den Versteckmöglichkeiten ?!

    Die Wassertemperatur ist konstant bei 25°C. Folgende Wasserwerte habe ich laut Wasser Analyse:
    KH 5°dKH
    PH 7,3
    GH 7°dGH
    NO2 0
    NO3 10

    Habe mir selbst Teststreifen zugelegt um nach dem TWW selbst grob die Werte zu kontrollieren...

    Soooo...das wäre glaube ich erstmal...wenn mir noch etwas einfällt weiß ich ja wo ich euch finde ;-)
    Ich bin gespannt auf eure Antworten!

    Liebe Grüße, Napolina!

    Habe auch mal ein paar Bilder angehängt damit ihr es euch besser vorstellen könnt ;-) hoffe es funktioniert...

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. Hallo,
    ich denke, da nicht gleich alle auf meinen Beitrag losstürmten und mich belehren, habe ich entweder vieles richtig gemacht oder ihr glaubt " da ist Hopfen und Malz verloren..." :)
    Kurzes Update - ich hab mir bei Fressnapf nochmal Pflanzen angeschaut die aussehen wie meine... ich glaube ich habe folgende Pflanzen drin:
    - Alternanthera reineckii / breitblättriges Papageienblatt
    - Echinodorus / Schwertpflanze ( die ein paar brauen Flecken hat, aber ich glaube das gibt sich wenn sie sich schön verwurzelt hat und den Bodengrund mit Dünger erreicht)
    - Eleocharis sp. Mini
    - Bacopa caroliniana / großes Fettblatt

    Die Pflanzen hab ich so angeordnet das sie alle gleichmäßig Licht abbekommen...

    Viele Grüße, Napolina

    PS) Ich hab nach lesen vieler Beiträge gesehen, das ihr ja schon fast darauf besteht das man mit seinem echten Namen sich vorstellt.... Nehmt es mir nicht übel, aber ich möchte das nicht unbedingt...ich denke es ist au h Sinn und Zweck eines Aliases/ Nicknamen, den eigentlichen nicht preisgeben zu müssen...
     
  3. Hallo Napolina,

    erst einmal herzlich willkommen hier. Ich bin auch mit Nicknamen unterwegs.

    Dass Dir noch keiner geantwortet hat, liegt vielleicht an der Schockstarre. :lol:

    Bitte nicht böse sein, Geschmäcker sind verschieden und das ist gut so. Viele erfahrene Aquarianer versuchen, ein natürliches Habitat nachzubilden und mögen weder bunten Kies noch Plastik im AQ. Da das den Fischen aber piepegal ist, lass Dich nicht beirren und richte es so ein, wie es Dir gefällt.

    Hast Du Dir hier schon den Einsteigerleitfaden durchgelesen? Der ist wirklich empfehlenswert, ich lese ihn manchmal noch, um ja nichts zu vergessen (Habe seit 10 Jahren EIN AQ, bin aber immer noch sehr grün hinter den Ohren. Habe hier aber schon sehr viel gelernt - danke an alle Helfer!). Es gibt auch einen FAQ zu Lebendgebärenden: unbedingt durchlesen.

    Die Mollys werden meiner Meinung nach zu groß für Dein Aquarium. Auch ist mit ständigem reichlichem Nachwuchs zu rechnen. Im allgemeinen wird ein Weiber-Überschuß empfohlen, keine Paarhaltung.

    Der Sprudelstein sprudelt Dir CO2 aus dem Becken, welches Deine Pflanzen dringend brauchen. Deswegen würde ich den eher ausstellen.

    Noch viel Freude mit Deinem Aquarium!

    LG Alora
     
  4. Schockstarre?? :shock: :eek: Oh je...damit hab ich nicht gerechnet...
    Den Sprudler hab ich schon ausgeschaltet...das Brummen hat mich eh genervt :) und ich hab gemerkt das die echinodora transparente Blätter bekommt...
    Das mit den Mollys hab ich mir gedacht...schade eigentlich...eine schiebt auch schon neun dicken Bauch vor sich her... Ich werde die Männer raus nehmen und in ein seperates AQ einziehen lassen...
    Für die Jungtiere (falls nicht alle als Futter enden) habe ich einen freundlichen Abnehmer gleich nebenan. Das ist kein Problem erstmal...
    Langsam kommt mir der Plan, dieses AQ als "Wachstumsbecken" zu nutzen und einen größeres ( so ca. 120L) für die "Erwachsenen" zu holen...das bedarf aber noch Überlegung...

    Es grüßt, Napolina
     
  5. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Napolina,

    erst mal herzlich willkommen hier im Forum.

    Alora spricht mir so ein bißchen aus der Seele.
    Ich wusste nur nicht so genau, wie ich es ausdrücken sollte :mrgreen:

    Hier http://www.einrichtungsbeispiele.de/sit ... 2j426772j4
    findest du teilweise tolle Anregungen für die Einrichtung. :wink:
    Einfach mal durchstöbern. Viel Spaß dabei!

    Grüße Petra
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    mal ganz abgesehen davon, ob man so bunten Kies schön findet oder nicht, hat er einen entscheideneden Nachteil. Die Farbei sit so dominant im Becken, dass sie die Farben der Fische und Pflanzen einfach "schluckt". Dasselba hast du mit deiesen bunten Fotorückwänden für Aquarien. Du mußt dir selber geantworten, was in deinem Becken dominieren soll, die Kiesfarbe oder die Fische dadrin. Deswegen empfehle ich grundsätzlich einen einfarbigen Bodengrund. Wer Sandfarbe nicht mag, findet auch schwarzen oder braunen Farbsand/kies. Dasselbe Problem hast du auch mit zu hellen Bodengründen. Sieht erstmal schick aus mit weissem Untergrund, aber die Fische wirken auch hier blass und fade.

    Deine Mollys haben in dem Becken und auch in deinem geplanten größeren Becken nichts zu suchen. Wenn du diese Art langfristig pflegen willst, kuck als nächstes gleich nach einem mindesten 1m langen Becken. Die sterben nicht in einem 120l-Becken, aber so groß werdende Fische wirken da einfach deplaziert drin.

    Gruß
     
  7. Sooo...ich war jetzt auf Shoppingtour im Internet..Habe noch ein paar Pflanzen geholt. Habe auch mal mit meinem Nachbarn gesprochen, der ein 200L Becken stehen hat. Er nimmt mir die Mollys ab sobald sie zu groß werden. Welche Farbe für Kies wurde ihr vorschlagen? Oder komplett auf Sand umstellen? Dir Rückwand ist ziemlich einfarbig in Stein-Optik...
    Habe gemerkt das die Opuwa-Wurzel mächtig ab färbt trotz wässern bevor ich sie eingesetzt hab..hab sie jetz wieder raus genommen und aus dem Keller eine Mangrovenwurzel ausgekramt..die liegt zum Wässern jetzt auf dem Balkon im Eimer.. auf diese will ich dann eine anubias barteri aufbinden...
    Gibt es Empfehlungen für Leuchtstoffröhren? Zur Zeit ist eine von Sylvana drin. Eine T8 mit 15 Watt. Ich liebäugle mit der Dennerle Trocal Color Plus...bin mir aber nicht sicher ob die auch gut ausleuchtet...

    MfG, Nappi
     
  8. Hi Nappi,

    ich möchte Dir erst einmal ein Kompliment machen: Du bist nicht beleidigt, weil wir Deinen Kies nicht mögen. Find ich richtig gut von Dir! :thumleft:

    Die preiswerteste Lösung ist Quarzsand aus dem Baumarkt. Ich glaube, Petra (Moderlieschen) hat welchen in Körnung 0,4-0,8 mm. Total "in" ist schwarzer Sand/feiner Kies. Das ist zwar auch nicht natürlich, aber die meisten Fische wirken auf dunklem Grund richtig gut. Ich wollte eigentlich auch schwarzen Sand holen, bin aber wieder bei normalem Flusskies gelandet, nur diesmal feiner.

    Deine Rückwand ist doch ok? Schau mal im AQ-Geschäft Dir diese bunten Foto-Rückwände an, die sind nicht so der Hit. Ich habe provisorisch immer noch einen grün-schwarzen Müllsack als Rückwand hängen, ich weiß einfach noch nicht, was ich möchte.

    Was stimmt mit Deiner Leuchte nicht? Leuchtstoffröhren kaufen die meisten günstig im Baumarkt, es muß nicht "Aquarium" dranstehen. Es wird deutlich heller, wenn Du Reflektoren anbringst. Olli hier hat seine Deckel innen mit Spiegelfolie ausgekleidet (auskleiden lassen), das habe ich noch nicht ausprobiert. Die Reflektoren im Fachgeschäft kosten nämlich nicht wenig Geld. Wenn Meine richtig blind sind, werde ich es mit der Spiegelfolie versuchen.

    Toll, dass Dein Nachbar Dir die Mollys abnimmt. So ein 200-Liter AQ ist schon eine Option. Ich liebäugel schon seit Sommer damit. Preis wäre die Aufgabe meiner Puppenstube. :( Der einzig mögliche Stellplatz.

    LG Alora
     
  9. Hi Nappi,

    es ist gut, dass Dir Dein Nachbar den Molly-Nachwuchs erstmal für ein 200l- Becken abnimmt.

    Wenn Du Dir tatsächlich ein zweites größeres Becken kaufen willst, würde ich gleich ein Becken mit 100cm Kantenlänge nehmen, wenn schon - denn schon, da kannst Du dann auch Mollys drin pflegen - mit Weibchenüberschuss (auf einen Kerl mindestens zwei Weiber).

    Gut, dass Du Dir noch weitere Pflanzen geholt hast.

    Falls Du den Bodengrund austauschen willst, rate ich Dir zu Sand mit einer Körnung von 0,4-0,8mm. Mit dem habe ich die beste Erfahrung gemacht. Den kannst Du aus dem Baumarkt günstig in hell erstehen (die Fische wirken dann aber nicht so gut) oder Du nimmst Aquariensand in dunkel. In meinen kleinen Becken habe ich schwarzen Bodengrund, in den größeren braunen, weil das für mein Empfinden auf der Fläche harmonischer wirkt. Das ist aber reine Geschmackssache.

    Ziemliche Bauchschmerzen bereitet mir Dein Betta splendens in der Kombination mit den Mollys. Du schriebst:
    "Erstaunlicher Weise vertragen sich die Mollys und der KaFi wunderbar. Ich glaube wegen den Versteckmöglichkeiten ?!"
    Sorry, erstmal verstehe ich nicht so ganz, warum Du Fische zusammen in ein AQ steckst und dann erstaunt bist, dass sie sich vertragen :roll:. Und mit 'Versteckmöglichkeiten' hatte Dein Becken bis jetzt noch gar nichts zu tun.
    Was verstehst Du denn darunter, dass die sich 'wunderbar' vertragen?
    Weder sind Mollys an einem Betta interessiert (die machen miteinander rum), noch wird ein Betta Mollys angreifen...
    Ein Betta ist ein eh recht kurzlebiger Fisch, der Ruhe und verkrautete Becken braucht. Mollys sind sehr agile Fische, die zwar Verstecke, aber auch freien Schwimmraum benötigen. Das passt also gar nicht zusammen. Mit so einer Kombination wirst Du die relativ kurze Lebenserwartung eines Betta splendens durch den Stress noch weiter verkürzen. Die 0815-Bettas sind zwar billig, aber das muss doch wirklich nicht sein, oder? Das sind Tiere, die wir da in unsere Becken stopfen.

    Okay, Du willst Dir vermutlich ein zweites deutlich größeres AQ anschaffen. Dann würden die Mollys und die Antennenwelse umziehen. Dann könntest Du das 54er richtig zukrauten lassen und ggf. ganz ruhige Beifische dazunehmen. Wenn Du das so nicht möchtest, würde ich dem Betta ein neues gutes Zuhause suchen.

    Beste Grüße von Andrea
     

Diese Seite empfehlen